Wegfall der öffentlichen Papiercontainer in der Eberswalder Triftstraße sowie Freienwalder Straße

Der Landkreis Barnim hat zusammen mit der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH in den letzten Jahren das Entsorgungsangebot für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises sukzessive erweitert. So wurde die Entsorgung von Pappe, Papier und Kartonagen in Form von öffentlichen Papiercontainern auf eine haushaltsnahe Entsorgung mittels blauen 240-l Tonnen umgestellt, welche sich jede Bürgerin und jeder Bürger kostenlos bestellen kann. In der Stadt Eberswalde wurde somit ein Anschlussgrad der blauen Tonnen von über 85% erreicht. 

Foto: pixabay.com

So wurde die Entsorgung von Pappe, Papier und Kartonagen in Form von Papiercontainern auf öffentlichen Stellplätzen auf eine haushaltsnahe Entsorgung mittels blauer 240-l Tonne umgestellt. Jeder Bürger und jede Bürgerin im Landkreis Barnim hat die Möglichkeit, eine kostenlose blaue Tonne bei der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH zu bestellen.

Mit dem Erreichen der über 85 % flächendeckenden Ausstattung mit haushaltsnahen Papiertonnen in Eberswalde ist das Vorhalten von 2 Systemen somit nicht mehr erforderlich. Außerdem wird dem Umstand Rechnung getragen, dass öffentliche Stellplätze an vielen Stellen des Landkreise in den letzten Jahren zu großen Müllplätzen verkommen sind und damit einerseits das Bild im Landkreis verschandeln und andererseits hohe Kosten für die Beräumung verursachen, die von allen Gebührenzahlern zu tragen sind. Auch aus Optimierungsgründen haben sich nunmehr der Landkreis und die BDG zum Abzug der Papiercontainer auf den benannten öffentlichen Stellplätzen zum 20.07.2020 entschieden. 

Jeder Haushalt hat die Möglichkeit, sich eine kostenlose blaue Papiertonne bei der BDG zu bestellen. Überdies besteht die Möglichkeit, Papier, Pappe und Kartonagen an den Recycling- bzw. Wertstoffhöfen im Landkreis Barnim kostenlos zu entsorgen. Eine kostenlose Papiertonne kann unter 03334 5265027 bzw. im Internet unter www.kw-bdg-barnim.de geordert werden.

Bei weiteren Fragen zur benannten Thematik wenden Sie sich bitte an das Barnimer Bodenschutzamt unter der Telefonnummer 03334/2141506.

.

.

.

 
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.