Wer kennt sie nicht, die Sonnenbrille. Zum Teil Modeutensil aber zum großen Teil als Sonnenschutz für die Augen getragen. Sind Gerüchte um die Sonnenbrille, wie z.B. dunkle Brille = hoher Schutz wahr?

Unser Partner Brillenstudio Reusner informiert:

Dunkle Brille -> hoher Schutz?
Ja die Tönung der Brille schützt die Augen vor Blendung. Aber Achtung besitzt die Brille keinen UV-Schutz kann es für die Augen gefährlich werden.
Warum? Durch die Dunkelheit erweitern sich die Pupillen und somit kommt mehr Licht in die Augen. Auch im Schatten sind durch Reflektionen hohe Werte an UV-Licht zu verzeichnen.
Fragen Sie ihren Optiker beim Kauf einer Sonnenbrille unbedingt nach einem UV-Schutzfilter!

Verhindert das Tragen einer Sonnenbrille die positiven Effekte des Sonnenlichtes für den Menschen?
Nein, das Spektrum das für den Biorhytmus des Menschen verantwortlich ist, gelangt durch die Gläser und wird wie gewohnt aufgenommen,

Schadet langes Tragen einer Sonnenbrille den Augen?
Wer seine Sonnenbrille vom Optiker mit 100% UV-Schutz anfertigen lässt und diese an sonnigen Tagen trägt, tut seinen Augen Gutes. Gerade im Hochgebirge, am Wasser und am Strand sorgt die gut angemessene Sonnenbrille für blendfreie Sicht und der UV-Filter schützt die Augen. Wichtig zu wissen, Schäden durch Sonnenlicht treten meist schleichend auf und werden so erst Jahre später bemerkt.

Auch für Kinderaugen ist es wichtig Brillen mit UV-Schutz zu tragen.
Viele Eltern bemühen sich, die Sonne von direkter Einstrahlung auf die Haut, durch entsprechende Kleidung zu hindern. Bitte denken Sie auch an die Kinderaugen. Auch diese sollten vor zu hellem Sonnenlicht und UV-Strahlung geschützt werden. Kinderaugen reagieren empfindlicher auf die Belastung durch UV-Strahlen.





0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.