Beiträge

Unser Wander Partner Faldorm hat wieder eine schöne Wanderung gemacht – Empfehlung! NACHWANDERN

Faldorm berichtet:

Anfahrt:
Wir sind mit dem Auto hin, am Startpunkt gibt es einige Plätze, wo man das Fahrzeug stehen lassen kann. In der Nähe des Startpunktes ist aber auch die Bushaltestelle Zühlslake.
Es gibt zusätzlich auf der Strecke einige Einstiegspunkte mit Parkplätzen, etwa den Parkplatz Briese an der L211.
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk sollte sein, der Weg ist oft uneben und von Wurzeln durchzogen. Laufen ist aber sehr angenehm, da es meist ein eher weicher Waldweg ist. Die Strecke an sich ist wirklich wunderschön. Es geht teils wirklich durch den Wald, direkt neben Moor und Fluss. Es gibt sehr viel Natur zu erleben. Viele Rastpunkte laden zudem dazu ein die Natur in aller Ruhe zu beobachten.

Magazin

Eine wunderschöne Wanderung über ca. 3 h führt uns vom Großen Wukensee durch den Wald zur Krummen Lanke. An der Krummen Lanke vorbei, queren wir dann die Autobahn. Bald treffen wir auf den Pregnitzfließ dem wir eine Weile folgen. Vorbei am führt uns der Weg am Strehlesee. Dort kann man einen kleinen Schlenker zum Fischer machen. Hat er auf gibt es dort meist leckeren Fisch zu kaufen. Den Bauernsee lassen wir beim weiterlaufen links liegen um dann durch schöne Wälder uns dem Ausgangspunkt zu nähern. Eine Autobahnquerung ist schnell geschehen. Dann sehen wir bald den Kleinen Wukensee, den wir aber rechts liegenlassen. Schnell kommt der große Wukensee in Sicht und bald sind wir wieder am Auto angelang.

PS. wer baden möchte findet mehrere Stellen um sich abzukühlen.

Lutz Weigelt, Hellsee, Barnim-plus.de, Wanderung um den herbstlichen Hellsee

ca. 10km, 3 Stunden

Ranger Tour am 14.04.2019 um den Hellsee

Wir haben heute an der Ranger Tour um den Hellsee teilgenommen und möchten uns noch einmal ganz herzlich beiden beiden Rangern Michael Schünemann und Michael Treptow bedanken.

Die Natur um den Hellsee ist immer wieder ein Erlebnis und die Tour sehr abwechslungsreich. Dank der fachlichen Begleitung haben wir viel gelernt über die Natur und den Naturpark und Dinge gesehen, an denen wir sonst womöglich ohne nähere Beachtung vorbeigegangen wären.

Es gab Stockenten und Schellenten auf dem See zu beobachten. Wir haben auch viel über die Biber gelernt und gleich mehrere Biberburgen entdeckt.

Der Weg führte von Lanke aus durch den alten Lenne-Park um den Hellsee herum mit einem kleinen Abstecher in Richtung Lobetal. Von dort aus wieder zum Hellsee zurück, durch Hellmühle hindurch und an Ende der Tour vorbei am Lanker Schloss zurück zum Ausgangspunkt im Ort Lanke.

Gern kann die Wanderung auch ohne die Ranger unternommen werden. Wandert die Strecke ab und erfreut Euch an den vielen Naturerlebnissen.

„Die Schorfheide-Region richtig erleben“

Band 1: Grundlagen und ausgewählte Touren. / ISBN = 9783743124738

 

Das neue Buch von Ino Weber bietet sehr praktische Infos für einen wunderbaren Ausflug in die Schorfheide-Region. Es stellt ganz neue Routen vor, um wirklich die schönsten Ziele zu entdecken, gerade wenn sie mitten in der Natur liegen. Großartige Einzelbäume wie die Silke-Buche bekommen hier erstmals die gebührende Aufmerksamkeit.

Wildpark Schorfheide, Jagdschloss Hubertusstock, Werbellinsee und alle touristischen Sonderziele werden ebenfalls ausführlich beschrieben. Außerdem die schönsten Wege ringsherum, die meist ungenutzt bleiben.

Übersichtliche neue Karten und sehr treffgenaue Erklärungen ermöglichen jedem Wanderer und Radler eine sichere Orientierung im Gelände! – Die beschriebenen Touren wurden vom Autor alle selbst erprobt.

Unter www.schorfheidefotos.jimdo.com findet man sämtliche Fotos aus dem Buch und einige mehr, dazu ergänzende Infos und nützliche Links.

 

http://www.massaufmass.de/welcome/

Ab Juli 2015 bietet Julian Beyer Wandertouren durch den Naturpark Barnim an. Er war einige Zeit im Ausland, dann 2015-07-24-Hintergrund-3-Ihr-Guide-_DSC0800aber hat es ihn wieder zurück in den Barnim gezogen.

Nun bietet er Touristen und auch gern Einheimischen Touren durch den Naturpark Barnim an. Die Wanderungen sind nicht zu lang. Momentan kann zwischen 3 Wanderungen, zwischen Biesenthal, Wandlitz und Hobrechtsfelde, gewählt werden.

Was erwartet die Wanderer?

Antworten zu Fragen wie:

  • Wie funktioniert die Natur?
  • Welchen Einfluss haben wir mit unseren alltäglichen Entscheidungen darauf?
  • Welche Rolle spielt die konventionelle bzw. die ökologische Landwirtschaft?
  • Habe ich etwas damit zu tun?
  • Wie hat unsere jüngere Geschichte Einfluss auf unser jetziges Leben gehabt?

Dazu gibt es ein regionales, saisonales Mittagessen in BIO-Qualität (Wildknacker, Biobrot, Tomaten aus dem Oderbruch, etc.).

Die Start und Endpunkte der Touren sind jeweils gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Zu finden ist Julian Beyer unter www.fagus-tour.de.

 

Wir würden uns freuen, ein paar Eindrücke von den Wanderern zu bekommen.

 

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien