Beiträge

 

Wie uns die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bernau bei Berlin mitteilt kam es wieder zu einem schweren Verkehrsunfall in Bernau

In der Nacht befuhr ein junger Mann mit seinem PKW die Börnicker Chaussee stadteinwärts. In Höhe der Ampelregelung, Schönfelder Weg, kam er von der Fahrbahn ab. Dabei durchbrach er das angebrachte Schutzgeländer, prallte daraufhin an eine Laterne und kam erst am Zaun eines Grundstückes zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls entstand am Fahrzeug T0talschaden. Es wurde festgestellt, das das Fahrzeug ohne Kennzeichen im Straßenverkehr unterwegs war. Der Fahrer s0ll alkoholisiert und zudem noch ohne gültige Fahrerlaubnis das KFZ geführt haben.
Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt, trotzdem kam er mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Bernau. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bernau bei Berlin sicherte die Unfallstelle.

 

 

Bilanz der Verkehrsunfallentwicklung 2013 der Polizeidirektion Ost (Auszüge)

 

Wie die Polizei informierte ereigneten sich 2013 weniger Verkehrsunfälle. Es gab weniger Tote dafür aber mehr Verletzte. 2013 wurde  im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion OST, dazu gehören die Polizeiinspektionen Uckermark, Barnim, Märkisch-Oderland und Oder-Spree/Frankfurt (Oder), 23.527 Verkehrsunfälle registriert.

Die Hauptunfallursache ist weiterhin überhöhte Geschwindigkeit. Alkohol am Steuer und Missachten der Vorfahrt gehört ebenso dazu.

4554 Verkehrsteilnehmer haben sich 2013 pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernt.

Deutlich weniger Unfälle wurden durch „junge Erwachsene“ verursacht, was bei den Senioren leider nicht zu erkennen war.