Beiträge

Ein faszinierendes Geschenk für Bernau!

Botschafter für Bernau - Barnim-plus

Der Verein baudenkmal bundesschule bernau e. V erhielt passend im Jubiläumsjahr „100 Jahre Bauhaus“ ein Geschenk aus dem Nachlass von Hans Wittwer: einen Wandteppich der prominenten Bauhauskünstlerin Benita Koch-Otte, die von 1925 – 1933 die Weberei der Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein in Halle an der Saale leitete. Dort befreundete sie sich mit der Familie von Hans Wittwer, Architekt des Bauhausdenkmals Bundesschule in Bernau, der sich 1929 vom Bauhaus trennte und die Fachklasse für Architektur und Innenausbau an der Burg Giebichenstein übernahm. Seit dieser Zeit ist dieser Teppich als Geschenk in die Familie Wittwer gekommen. Benita Koch-Otte war darüber hinaus ab 1934 Leiterin der Weberei der Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel die im Verbund mit der Stiftung Lobetal eine gemeinsame Geschichte haben. Hans Wittwers Sohn, Hans-Jakob (gest. 2017), war Gründungsmitglied des Vereins.

Der Vorstand des baudenkmal bundesschule bernau e. V. ist Sondra Wittwer sehr dankbar für dieses faszinierende Geschenk. Der Verein wird sich über die angemessene Präsentation Gedanken machen, damit auch die Besucher des Vereins und des Meyer-Wittwer-Baus dieses einmalig schöne Kunstwerk zukünftig betrachten können.

Der Verein baudenkmal bundesschule bernau e.V.

Foto: BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH

Personen v.l.n.r.: Friedemann Seeger, Thomas Jacobi, Udo Kretschel, Mechthild Hübler

.

.

.

http://www.kanzlei-bernau.de/
Unser Partner in Bernau