Beiträge

Mit Transporter von der Fahrbahn abgekommen und auf die Seite gestürzt – Fahrer verletzt.

Einen Verletzten sowie erheblicher Sachschaden waren am Montagmorgen die Folgen eines Unfalls auf der Rüdnitzer Chaussee am Ortseingang Bernau.

Ein Kleinbus war kurz nach 08.00 Uhr stadteinwärts unterwegs, als dieser beim Durchfahren einer Verkehrsinsel ins Schleudern geriet. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte auf die Seite.

Der Kraftfahrer wurde leicht verletzt und nach erster Versorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden, da der Kleinbus zum Unfallzeitpunkt nur mit dem Fahrer besetzt war.

Herbeigerufene Einsatzkräfte der Feuerwehr Bernau richteten das Fahrzeug mit Hilfe einer Seilwinde auf und beräumten dieses von der Straße.

Die Rüdnitzer Chaussee war für ca. 30 Minuten voll gesperrt.

 

Wir danken R.Berger von der Feuerwehr Bernau bei Berlin für Text und Fotos

 

Wie uns die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bernau bei Berlin mitteilt kam es wieder zu einem schweren Verkehrsunfall in Bernau

In der Nacht befuhr ein junger Mann mit seinem PKW die Börnicker Chaussee stadteinwärts. In Höhe der Ampelregelung, Schönfelder Weg, kam er von der Fahrbahn ab. Dabei durchbrach er das angebrachte Schutzgeländer, prallte daraufhin an eine Laterne und kam erst am Zaun eines Grundstückes zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls entstand am Fahrzeug T0talschaden. Es wurde festgestellt, das das Fahrzeug ohne Kennzeichen im Straßenverkehr unterwegs war. Der Fahrer s0ll alkoholisiert und zudem noch ohne gültige Fahrerlaubnis das KFZ geführt haben.
Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt, trotzdem kam er mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Bernau. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bernau bei Berlin sicherte die Unfallstelle.