Beiträge

Strassensperrung

Der Grund für die Sperrung ist der grundhafte Ausbau der Straße. Gleichzeitig wird die Regenentwässerung verlegt.

Die Bauarbeiten beginnen am Mittwoch, 15. Juli und werden sich bis voraussichtlich bis zum 31.12. 2015 hinziehen.

Während dieser Zeit sind die Straßen für den gesamten Verkehr gesperrt.

Fußgänger können die Baustelle passieren.

Der Lkw-Verkehr wird von der Eberswalder Straße über die Straße Am Stadtpark; Altenhofer Straße; Mühlenstraße zur Angermünder Straße geführt.

 

Strassensperrung

28.5.-3.6.2015

Bitte Beachten:

 

Vom Donnerstag 28. Mai bis zum Mittwoch 3. Juni wird die Sommerfelder Straße zwischen der Kruger Straße und der Hohenfinower Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt.

 

Vom Donnerstag 28. Mai bis zum Mittwoch 3. Juni wird die Sommerfelder Straße zwischen der Kruger Straße und der Hohenfinower Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Strassensperrung

Die Eberswalder Ammonstraße wird ab morgen (14. April) bis zum 31. August von der Eisenbahnstraße bis zur Bergerstraße gesperrt.

Grund ist der grundhafte Ausbau der Straße und Verlegen eines Regenwasserkanals.

 

Fußgänger können die Straße passieren.

 

Strassensperrung

Ab 27. 10. Straßenschieben in Nibelungen          

 

Ab Montag, dem 27. Oktober, werden notwendigen Instandsetzungsarbeiten an den unbefestigten Siedlungsstraßen in Nibelungen durchgeführt. Die mehrtägige Aktion beginnt in der Brunhildstraße. Außerdem sind folgende Siedlungsstraßen betroffen: Etzelstraße, Gudrunstraße, Hasenheide, Hildebrandstraße, Krimhildstraße, Rheingoldstraße, Rolandstraße, Siegfriedstraße, Wielandstraße und Winfriedstraße.

Die Aktion des „Straßenschiebens“ umfasst das Aufreißen, Profilieren und Anwalzen der unbefestigten Straßen, um Schlaglöcher zu beseitigen. Dabei wird nicht mehr, wie bisher, zusätzlich Betonrecycling eingesetzt. Stattdessen wird überschüssiges Material, das im Lauf der Benutzung an den Straßenrand gedrückt wurde, zum Verfüllen der Schlaglöcher eingesetzt und – wo dies nicht ausreicht – ergänzend Natursteinschotter unterschiedlicher Körnung verwendet. Die Stadtverwaltung bittet die jeweils betroffenen Anwohner um Verständnis.

Pressestelle Bernau bei Berlin