Beiträge

 

Offizielle Einweihung am Freitag mit Grillwurst, Glühwein und Kinderpunsch

Neuer Spielplatz in Zerpenschleuse fertig

Kurz vor Weihnachten geht ein lang gehegter Wunsch der Zerpenschleuser Bürgerinnen und Bürger, insbesondere der kleinen, in Erfüllung. Um 15 Uhr wird am Freitag der neue Spielplatz im „Weg am Sportplatz“ direkt neben der Sporthalle eingeweiht. Mit Kinderpunsch, Glühwein und Bratwürstchen soll es ein richtig kleines Fest werden, das unter Federführung von Susan Röper vom Sportverein Minerva stattfindet und zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Mit ihren Sportkids will Susan Röper sogar eine kleine sportliche Vorführung machen. „Die Kinder sehen, wie der Spielplatz Woche für Woche wächst und freuen sich, diesen endlich in Beschlag nehmen zu dürfen“, so die engagierte Trainerin.

 Insgesamt 11 Spielgeräte bzw. Ausstattungselemente hat der neue Zerpenschleuser Spielplatz. Darunter u.a.  die aufwändige Spielanlage „Babajaga“mit Seilen und Netzen, Kletterwand, Freifallrutsche, Balancierstrecke und einem Baumhaus. Dieses ist laut Herstellerbeschreibung kein normales Baumhaus, sondern „wild und lebendig gestaltet“, schiefwinklig und mit Lücken in den Seitenwänden. Allein dieses Großspielgerät hat rund 50.000 Euro gekostet, weil aufgrund des Spielplatz-Grundrisses eine Sonderanfertigung notwendig war. 

 Ansonsten können sich die Spielplatzbesucher am Stufenreck „Mikado“ ausprobieren,  im Schaukelkorb „Kalotta Swing“ Platz nehmen, die Lümmelmöbel zum Abhängen nutzen oder auf der dazugehörigen Malwand schreiben und malen. Die gepflasterte Streetballanlage mit Korb und Sitzgelegenheiten am Rand sowie Ballfangzaun ist mit Sicherheit für die schon etwas älteren Kinder und Jugendlichen interessant. Ansonsten werden sich eher die Jüngeren zwischen 2 – 12 Jahren über die vielfältigen Angebote freuen.

 Ein Familienkarussell mit drei großen Sitzen in unterschiedlicher Höhe und Seiten-und Rückenlehne mit einem Handrad zum Antrieb in der Mitte ist mit seiner ebenerdigen Befahrbarkeit so konzipiert, dass es auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden kann. Das gleiche gilt für den unterfahrbaren und freistehenden Sandspieltisch. Mit einem drehbaren Sandaufzug mit Eimer können sich dort Kleinund Groß den Sand auf den Spieltisch baggern.  

 Einbesonderer Hingucker ist das Eingangsportal zum Spielplatz mit einem großengeschnitzten und farbig gestalteten Piratenmotiv. Dies hatten sich die Kinder der Zerpenschleuser Kita „Eichhörnchen“ gewünscht. 

 Insgesamt wurden für den neuen Spielplatz plus einiger Zusatzleistungen, die auch von den Sporthallen- und Volleyballanlagen-Besuchern genutzt werden, rund 250.000 Euro investiert. Zu den Zusatzleistungen zählen die Herstellung von insgesamt 35 Parkplätzen, davon vier behindertengerecht, 61 Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und die Errichtung eines Geräteschuppens für den Sportverein Minerva.

Quelle: Stadt Wandlitz

Neuer Spielplatz im Gieses Plan

Über einen neuen Spielplatz können sich die Kinder in der Straße Gieses Plan freuen. Dort steht jetzt ein sogenanntes Kombinationsspielgerät, das zum Klettern und Rutschen einlädt. Eine Sandspielfläche und eine Holzbank gehören ebenfalls zur Anlage. Direkt daneben befindet sich eine Wiese, die beispielsweise als Bolzplatz genutzt werden kann – vor Beginn der Bauarbeiten, Anfang März, befanden sich hier noch Sträucher.

Die Idee, an dieser Stelle eine Fläche mit Spielmöglichkeiten zu schaffen, stammt von Bürgern. Realisiert wurde sie im Rahmen des Bürgerhaushalts 2016. Rund 26.000 Euro hat die Stadt hier investiert.

Quelle: Stadt Bernau
Mit dem heutigen Tag wird ein weiterer wunderschöner Spielplatz in Bernau wieder eröffnet. Trotz teilweisem Regen, glänzten die Kinderaugen der Kinder von der Kita Weltenbummler.Aber sie mussten sich noch einige Minuten gedulden. Auch die Mitarbeiter der Verwaltung der Stadt Bernau, die Mitglieder des Ortsbeirates, die Landschaftsarchitektin Frau Wetter und die Mitarbeiter der Fa. Tharo konnte das Wetter nicht beeindrucken. Die alten Spielgeräte hatten ihre besten Zeiten hinter sich und eine Reparatur wäre viel zu teuer geworden. So hat die Stadt ca. 170.000 Euro in die Hand genommen und den Spielplatz umgestaltet. In nur 2 Monaten (vom 06.10. - 11.12.2014) ist viel geschaffen worden. Vorher wurden Ideen gesammelt. Mit Eifer dabei die Kinder der KITA Weltenbummler. Sie malten, zeichneten und bastelten ihre Ideen. Diese Vorschläge der Kinder wurden in die Planung mit einbezogen. Was dabei herausgekommen ist, ist beachtenswert. ein Schiffswrack mit Kletter- und Rutschmöglichkeiten, Federwipptiere Spielhäuser, ein Balanciersteg, eine Schaukel und ein kleines Karussell weiter für die "großen Kinder" Tischtennisplatte ein Holzkonstruktion zum Sitzen Im Zuge der Neugestaltung wurde der Spielplatz von 687 auf 1300 m² erweitert. Somit besteht die Möglichkeit den Jugendbereich vom Spielplatz abzutrennen. Der Name des Spielplatzes "Blaue Insel" ist auf einen Wunsch der Kinder zurückzuführen. Klasse gemacht von der Stadt so viel Wünsche der Kinder in den neuen Spielplatz mit aufzunehmen. Auf Grund der erst nach 5 Monaten erfolgten Baugenehmigung und Lieferfristen für die Spielgeräte, konnte der Umbau erst im Herbst in Angriff genommen werden. Dadurch wird der Spielplatz erst im nächsten Jahr mit Rasen begrünt werden. Dies bedingt dann eine zumindest teilweise Sperrung damit der Rasen anwachsen kann. Wieder ein schönes Stück für Bernau.

Einweihung des Spielplatzes in der Feldstraße (OT Schönow, Ecke Heinrich-Heine-Straße)

Mit dem heutigen Tag wird ein weiterer wunderschöner Spielplatz in Bernau wieder eröffnet. Trotz teilweisem Regen, glänzten die Kinderaugen der Kinder von der Kita Weltenbummler.Aber sie mussten sich noch einige Minuten gedulden.

Auch die Mitarbeiter der Verwaltung der Stadt Bernau, die Mitglieder des Ortsbeirates, die Landschaftsarchitektin Frau Wetter und die Mitarbeiter der  Fa. Tharo konnte das Wetter nicht beeindrucken.

Die alten Spielgeräte hatten ihre besten Zeiten hinter sich und eine Reparatur wäre viel zu teuer geworden. So hat die Stadt ca. 170.000 Euro in die Hand genommen und den Spielplatz umgestaltet. In nur 2 Monaten (vom 06.10. – 11.12.2014) ist viel geschaffen worden. Vorher wurden Ideen gesammelt. Mit Eifer dabei die Kinder der KITA Weltenbummler. Sie malten, zeichneten und bastelten ihre Ideen. Diese Vorschläge der Kinder wurden in die Planung mit einbezogen. Was dabei herausgekommen ist, ist beachtenswert.

  • ein Schiffswrack mit Kletter- und Rutschmöglichkeiten,
  • Federwipptiere
  •  Spielhäuser,
  • ein Balanciersteg,
  • eine Schaukel und
  • ein kleines Karussell weiter für die „großen Kinder“
  • Tischtennisplatte
  • ein Holzkonstruktion zum Sitzen

Im Zuge der Neugestaltung wurde der Spielplatz von  687 auf 1300 m² erweitert. Somit besteht die Möglichkeit den Jugendbereich vom Spielplatz abzutrennen. Der Name des Spielplatzes „Blaue Insel“ ist auf  einen Wunsch der Kinder zurückzuführen.

Klasse gemacht von der Stadt so viel Wünsche der Kinder in den neuen Spielplatz mit aufzunehmen.

Auf Grund der erst nach 5 Monaten erfolgten Baugenehmigung und Lieferfristen für die Spielgeräte, konnte der Umbau erst im Herbst in Angriff genommen werden. Dadurch wird der Spielplatz erst im nächsten Jahr mit Rasen begrünt werden. Dies bedingt dann eine zumindest teilweise Sperrung damit der Rasen anwachsen kann.

 

Wieder ein schönes Stück für Bernau.