Beiträge

Geh- und Radweg an L 200 seitens der Gemeinde Panketal eröffnet

Der Geh- und Radweg an der L 200 wurde am 21. August 2019 seitens der Gemeinde Panketal offiziell eröffnet. Zwar erfolgte die technische Abnahme durch den Landesbetrieb Straßenwesen bereits am 28. Juni 2019, doch die Gemeinde nahm den Baustart für die Beleuchtung als Anlass auf die Fertigstellung
der Verbindung zwischen dem Ortsteil Schwanebeck und Bernau aufmerksam zu machen. Bürgermeister Maximilian Wonke begrüßte zu dem Anlass nicht nur die Landtagsabgeordneten Britta Stark (SPD) und Ralf Christoffers (Die Linke) sondern auch Vertreter und Vertreterinnen der Bürgerinitiative, die sich seit 2005 für den Bau des Geh- und Radweges eingesetzt haben. Gemeinsam radelten sie ein kurzes Stück auf dem Weg entlang, um sich von seiner Qualität zu überzeugen.

Testfahrt auf dem neuen Geh- und Radweg: Ralf Christoffers, Maximilian Wonke, Sabine Rädisch und Britta Stark (v.l.n.r.).

„Ich freue mich über jeden Meter Radweg, der eröffnet oder verbessert wird, denn das sind die Ver- kehrswege der Zukunft“, sagte Maximilian Wonke. Wenn sie gut ausgebaut sind, stellen sie eine sehr gute Alternative zum Auto dar, auch im Hinblick auf E-Mobilität. „10 bis 15 Kilometer sind dann gar nicht mehr so viel“, sagte er im Bezug auf die Anbindung nach Berlin-Weißensee. Dazu komme mehr Sicherheit für die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Kinder, die dort entlang zur Schule fahren. Britta Stark dankte der Bürgerinitiative rund um Christel Zillmann. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern und Mitstreiterinnen machte sich die ehemalige Panketaler Gemeindevertreterin auf Landes- und Kommunalebene für den Bau des Weges stark. „Ohne die Bürgerinitiative wäre das nichts geworden“, sagte Britta Stark.

Die abschließende Maßnahme des Bauvorhabens ist die neue Beleuchtung, die seit Anfang August auf einer Länge von gut 900 Metern vom Birkholzer Weg bis zur Autobahnbrücke im Auftrag der Gemeinde Panketal errichtet wird. Die Firma Elektroanlagen Zepernick GmbH stellt insgesamt 33 energiesparende LED-Lampen auf – 25 in Panketal und acht im benachbarten Bernau bei Berlin. Beide Kommunen schlos- sen darüber eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung ab. Die Gesamtkosten für die Beleuchtung betragen 106.000 Euro. Wenn alles weiterhin nach Plan läuft, sollen alle Lampen bis Ende August stehen und leuch- ten.

Quelle: www.panketal.de Foto: Gemeinde Panketal

.

.

.

https://www.bestattungshaus-bernau.de/
unser Partner

Britta Müller erneuert Forderung für den Radwegebau zwischen Wullwinkel und Biesenthal
Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hält den Baubeginn nach derzeitigem Stand für 2017 möglich
Dies geht aus einem Antwortschreiben von Ministerin Kathrin Schneider hervor. Die Barnimer Landtagsabgeordnete Britta Müller wandte sich nach dem tragischen Unfalltod eines Radfahrers Ende Juni 2016 erneut an das zuständige Ministerium.
Im nächsten Jahr soll nun endlich die letzte Lücke der Radwegverbindung nach Bernau geschlossen werden. Rund 80 Prozent des Radwegs entlang der stark befahrenen Landesstraße 200 zwischen Biesenthal und Bernau sind bereits neu gebaut worden. In Wullwinkel müssen Radfahrer, die nach Biesenthal wollen, den sicheren Weg verlassen und auf die Landstraße ausweichen. Gerade für Kinder, welche die Biesenthaler Schule besuchen, ist dieser Abschnitt am gefährlichsten.
Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung teilt in seinem Schreiben an die Landtagsabgeordnete mit, dass der Radweg zwischen Biesenthal und Wullwinkel planerisch abgeschlossen ist. Noch offen ist die Baurechtsschaffung, die seitens des Ministeriums jedoch zeitnah erwartet wird.
„Ich hätte mir einen schnelleren Baubeginn gewünscht, aber im Jahr 2017 soll nun endlich der gefährliche Zustand beseitigt werden. Weitere Verzögerungen darf es nicht geben, dafür werde ich mich einsetzen.“ so Britta Müller.
Die sozialdemokratische Landtagsabgeordnete setzte sich in der Vergangenheit für den Neu- und Ausbau verschiedener Radwege in ihrem Wahlkreis ein.

 

Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Britta Müller