Beiträge

Schweres leicht gemacht Zwei Lastenräder für die Bernauer


Gemeinsam mit der Stadt Bernau konnte die Kreiswerke Barnim GmbH (KWB) am Dienstag, 13. August den ersten BARshare-Lastenradstandort in Betrieb nehmen. Sicher abgestellt im Fahrradparkhaus am Bernauer Bahnhof stehen die beiden Long Johns, so der Modellname, in der ersten Etage bereit für die nächste Einkaufstour oder den Familienausflug.


Kathrin Klee, Leiterin Gebäudemanagement der Stadt Bernau freut sich über dieses zusätzliche Mobilitätsangebot am Bernauer Bahnhof. Es sei eine Bereicherung im Rahmen alternativer Fortbewegungsmöglichkeiten im Stadtgebiet.


Ausgestattet mit einer geräumigen Transportbox, finden bis zu zwei Kinder auf der eingebauten Sitzbank Platz. Die Sitzbank kann bei Bedarf abgeklappt werden und so passt auch der nächste Wochenendeinkauf bequem auf das Rad. „Bei 80 kg sollte man jedoch Schluss machen“, schränkt Saskia Schartow, Projektleiterin BARshare, ein. Das sei das zulässige Zuladungsgewicht und immerhin muss die „Fuhre“ mit reiner Muskelkraft fortbewegt werden.

Buchbar sind die beiden Räder über die kostenlose BARshare-App und über diese kann auch das elektronische Schloss entriegelt werden. Die Nutzer der Long Johns zahlen pro Stunde
2,00 EUR, für 12,00 EUR kann man ganze 24 Stunden lang Lasten durch die Stadt bewegen.


BARshare, ein Mobilitätsangebot der KWB, bietet seit dem 1. Juni dieses Jahres bereits 15 elektrisch betriebene Renault ZOEs an den Standorten Eberswalde, Britz und Biesenthal zur gemeinsamen Nutzung an. Sie werden nun durch die ersten Lastenräder erweitert. Es sind weitere Ausleihstationen, sowohl für PkWs also auch für Lastenräder, in Planung.


In Bernau, am Standort der Kreishausaußenstelle befindet sich aktuell eine BARshare-Station mit drei Fahrzeugen im Aufbau.


Weitere Informationen zu BARshare finden Sie unter: www.barshare.de

Quelle: Kreiswerke Barnim

.

.

.

http://www.kanzlei-bernau.de/
unser Partner in Bernau
Schönower Heide Rundgang 7km Am Ende des Weges links abbiegen und nach wenigen Metern nach Rechts

Diesmal eine ruhige kleine Tour. Sie führt uns von Bernau über Zepernick in die Schönower Heide. Die alten Rieselfelder sind wunderbar aufgeforstet wurden und es ist ein vergnügen auf den Wegen dort zu fahren. Wer Glück, oder Ausdauer hat, wird dort freilaufenden Rindern und Pferden begegnen. Achtung vor diesen Tieren ist immer geboten. GANZ WICHIG –NICHT— Füttern.

Eine ganz einfache, leichte Tour. Es geht auf gut ausgebauten Fahrradwegen von Bernau über Rüdnitz (da kommt man an einer guten Gaststätte vorbei) weiter nach Biesenthal. Dort ein Besuch der schönen Touristinformation am Marktplatz und ggfs. einem Eis ein paar Meter weiter. Bei der Touristinfo erfahrt ihr, was ihr noch in Biesenthal anschauen könnt. Dann weiter auf dem wunderschönen Fahrradweg über Lobethal zurück nach Bernau.

ACHTUNG: Bis Ende August ist der Radweg in Biesenthal nicht befahrbar. Es Erfolgen Baumaßnahmen am Radweg. Nehmt bitte die Umleitung. Aber Achtung diese führt über eine gut befahrene Straße.

Daran gedacht haben wir schon lange einmal um Bernau mit dem Rad zu fahren. Entschieden haben wir uns für eine kurze Strecke. Sie führt viel über Radwege. Nur ein kleines Stück /200m/ ist etwas abenteuerlich und evtl. zu Fuß zurückzulegen. Wir wollte viele Straßenkilometer vermeiden. Wir finden eine sehr schöne Tour, mit vielen schönen Aussichten, Duft der Felder, Raststellen (lecker Eis am Weg) usw.

Eine kleine freundliche Runde über Radwege und wenig befahrene Straßen. Sehr schön der Duft der Felder und die schönen Ausblicke. Kaffee gab es in Bernau dann ging es los. Die Strecke bis Börnicke auf dem Radweg. Zwischen Börnicke und Albertshof ist die Straße recht abenteuerlich vom Belag her. Aber ist diese überwunden geht es weiter auf feinen Straßen und Radwegen.

Fahrradtour Foto: Lutz Weigelt

Für die Tigerradtour die am 25. Juni stattfindet, werden noch Anmeldungen entgegen genommen. Einige wenige KArten sind noch zu haben. So informiert uns der Direktor vom Eberswalder Zoo, Dr. Bernd Hensch. Die Anmeldung kann bis spätestens 31. 1. 2016 durchgeführt werden. Also bitte beeilen. Im vorigem Jahr mussten etlichen abgesagt werden, da der Anmeldetermin überschritten war, aber auch das keine Plätze mehr frei waren. Die Anzahl der Teilnehmer wird mit der Polizei abgesprochen, da diese die Gruppen absichert. Pause wird wieder in Bernau gegen Mittag gemacht

Angemeldet werden kann sich hier:  www.tigerradtour.de

Wenn es klappt ist Barnim+ mit dabei – wir sehen uns

Hier Fotos von 2015

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien