Beiträge

Das Rathaus der Gemeinde Panketal ist weiterhin nicht zu den regulären Sprechzeiten geöffnet. Bürger-Besuche sind bis auf weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder E- Mail und nur in dringenden Fällen möglich. Wer ins Rathaus kommt, wird gebeten, die geltenden Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten: Mund und Nase sind zu bedecken, die Hände sollten am Eingang desinfiziert werden und es ist ein Mindestabstand von 2 Metern zu halten. Bürgerinnen und Bürger werden am Empfang von den zuständigen Mitarbeitern abgeholt und nach der Erledi- gung des Anliegens aus dem Rathaus begleitet. Die Verwaltung bittet darum, dass nur Personen ins Rathaus kommen, die für den jeweiligen Vorgang wirklich notwendig sind.

Die Belegschaft im Rathaus arbeitet seit dem 18. Mai 2020 wieder in voller Besetzung. Zuvor war sie in zwei Teams eingeteilt, die abwechselnd von zu Hause aus arbeiteten und in der Gemeinde- verwaltung anwesend waren. Dieses Modell könnte wieder in Kraft treten, sollten die Fallzahlen des Corona-Virus wieder ansteigen. „Wir wollen auch weiterhin sicher stellen, dass die Verwaltung in jedem Fall arbeitsfähig bleibt“, sagte Bürgermeister Maximilian Wonke am 18. Mai in einer An- sprache an seine wieder nahezu vollzählig anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Er wies darauf hin, dass die Krise noch nicht überstanden sei und man die Entwicklung der nächsten Wo- chen abwarten müsse. „Es hat sich eine neue Normalität eingestellt, die wir bisher gut gemeistert haben und dies sicher auch in Zukunft tun werden“, motivierte der Bürgermeister sein Team.

Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke informierte sein Team am 18. Mai 2020 über die wei- tere Arbeitsweise im Rathaus.

Die erste Woche, in der die gesamte Belegschaft wieder gemeinsam im Rathaus arbeitet, ist kurz. Aus betriebsbedingten Gründen bleiben das Rathaus, der Eigenbetrieb Kommunalservice Panketal und die Bibliothek am Freitag, dem 22. Mai 2020, geschlossen. An dem Tag sind keine Verwal- tungsdienstleistungen verfügbar.

Quelle: Gemeinde Panketal, Foto: Gemeinde Panketal

Rathausfest panketal

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Das trifft auch in der aktuellen Lage zu, denn die Infektionszahlen mit dem Corona-Virus schnellen auch in Berlin und Brandenburg rasant nach oben. Um die Pandemie einzudämmen, schloss das Panketaler Rathaus bereits am 17.03.2020 seine Türen für Besucherinnen und Besucher. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen trotzdem telefonisch oder per Mail zur Verfügung. Bei sehr dringenden Anliegen sind auch persönliche Termine nach vorheriger Absprache möglich.

Ab der nächsten Woche geht die Gemeindeverwaltung einen Schritt weiter. Wie Bürgermeister Maximilian Wonke auf einer Personalversammlung am 18.03.2020 mitteilte, wird die Belegschaft ab dem 23.03.2020 in zwei Teams im Rathaus arbeiten. Sie wechseln sich im Wochenrhythmus ab und begegnen sich physisch nicht. Das Team, das nicht im Rathaus anwesend ist, geht ins Home Office. Das heißt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Zuhause aus Aufgaben erledigen und für ihre Kolleginnen und Kollegen erreichbar sind. „Auf diese Weise wollen wir das Anste- ckungsrisiko minimieren, um während der Pandemie arbeitsfähig zu bleiben“, erklärt Bürgermei- ster Maximilian Wonke. Auch der Fall einer Ansteckung wurde bedacht: Sollte sich jemand aus einem Team infiziert haben, übernimmt das abwesende Team nach drei Tagen Karenzzeit durch- gängig den Betrieb bis geklärt ist, ob sich noch weitere Personen angesteckt haben.

Im Rathaus bereitet man sich schon länger auf den Ernstfall vor. Ende Februar dieses Jahres kam der „Stab für außergewöhnliche Ereignisse“ zusammen, um exemplarisch Maßnahmen für den Ausnahmefall zu besprechen und Zuständigkeiten zu klären. Seine Mitglieder kommen nun täglich zusammen, besprechen die aktuelle Lage und verteilen neue Aufgaben. Der Stab ist so aufgebaut, dass jedes Mitglied einen ersten und zweiten Vertreter hat. Er soll also selbst bei einer großen Zahl von Infektionen arbeitsfähig bleiben.

„Die jetzige Situation verlangt eine Menge von der Bevölkerung ab. Auch meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen nun Flexibilität zeigen. Es ist aber wichtig, dass wir arbeitsfähig bleiben, um unseren Teil dazu beizutragen, dass die Daseinsvorsorge gesichert wird und Vorgaben von Bund und Land umgesetzt werden“, so der Bürgermeister. Er bittet die Bürgerschaft um Verständnis, wenn die Bearbeitung eines Anliegens länger dauert oder bestimmte Mitarbeiter vorübergehend nicht erreichbar sind.

Gemeinde Panketal
Schönower Straße 105
16341 Panketal
Brandenburg, Deutschland
www.panketal.de

Öffnungszeiten
Montag8:30-12:00 Uhr
Dienstag9:00-12:00 Uhr und 14:00-18:30 Uhr
Mittwochkeine Sprechzeiten
Donnerstag9:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr
Freitagkeine Sprechzeiten

Quelle: Rathaus Panketal

.

.

.