Beiträge

Biberwanderung um Biesenthaler Becken, Barnim plus, Lutz Weigelt

Im zeitige Frühjahr beginnen unsere heimischen Amphibien ihre jährliche Wanderung zu den Laichgewässern.
Dort können Molche, Frösche und Kröten gut beobachtet werden. Wer mehr über die Lebensweise von Molch und Co erfahren möchte, bekommt dazu am Freitag, den 30. März 2018 Gelegenheit. Der NABU Barnim lädt zu einer Amphibienexkursion ins Biesenthaler Becken ein.
Treffpunkt ist um 18.00 Uhr in Biesenthal am Ende des Langerönner Wegs (Wendeschleife) am Beginn des Naturschutzgebietes.

Lutz Weigelt, Hellsee, Barnim-plus.de, Wanderung um den herbstlichen Hellsee

Naturkundliche Winterwanderung im Biesenthaler Becken

am Sonntag, den 25. Februar 2018

Zu einer naturkundlichen Winterwanderung lädt der NABU Barnim am Sonntag, den 25. Februar 2018 ein.
Die circa dreistündige Wanderung führt vom Hellsee zum Plötzensee und entlang des Hellmühler Fließ zurück zur Hellmühle. Die Teilnehmer lernen die abwechslungreiche Landschaft des Biesenthaler Beckens kennen und erhalten Anregungen zur Naturbeobachtung im Winter.

Treffpunkt

ist um 10.00 Uhr an der Ulli-Schmidt Hütte neben der Hellmühle (Zufahrt von Lanke über Hellmühler Weg).

NABU Barnim

Krötenzaun Wehrmühlenweg

Krötenzäune werden aufgebaut, Helfer gesucht

Mit den steigenden Temperaturen hat die diesjährige Krötenwanderung begonnen. Bei nächtlichen Temperaturen über 5°C verlassen die Amphibien im Frühjahr die Winterquartiere und wandern zu ihren Laichgewässern.

Schwerpunkte der Amphibienwanderung im Landkreis Barnim befindet sich an der Börnicker Chaussee direkt am Ortsausgang von Bernau, an der Biesenthaler Straße in Ladeburg und am Wehrmühlenweg in Biesenthal. Seit mehreren Jahren werden dort die Amphibien durch Krötenzäune vor dem Überfahren gerettet. Die Krötenzäune werden täglich kontrolliert und die Amphibien durch ehrenamtliche Helfer über die Straße zu ihren Laichgewässern getragen. In den letzten Jahren konnten durch die Schutzaktionen neun Amphibienarten mit mehreren Tausend Tieren gerettet werden. Darunter auch seltene Arten wie der Kammolch und die Rotbauchunke.

Um für die diesjährige Wanderungssaison gerüstet zu sein, wird am kommenden Sonnabend, den 11.03.2017 ab 9.00 Uhr der Krötenzaun am Wehrmühlenweg in Biesenthal aufgebaut. Treffpunkt am Wehrmühlenweg hinter der Brücke über die Finow.

Für den Aufbau aber auch für die Betreuung sucht der NABU Barnim noch dringend Helfer. Interessenten können sich bei Andreas Krone, Tel. 0152 27400892  melden. Detaillierte Informationen zur Amphibienwanderung gibt es auch im Internet unter: www.amphibienschutz.de

Heute trafen sich wieder naturverbundene Menschen zu einer Baumpflanzaktion unter  Anleitung von Andreas Krone. Ziel der Aktion ist unseren Wald auf die Klimaveränderung vorzubereiten. Dazu gehört, das die Kiefernwälder mit  Laubbäumen durchsetzt werden.

Wer mehr dazu wissen möchte und/oder helfen kann zur nächsten Baumpflanzaktion kommen. Diese findet in 14 Tagen statt. Wir werden zeitnah und aktuell über Ort und Uhrzeit berichten.

151114-nabu-8435

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien