Beiträge

Strassensperrung

Neue Fahrbahn zwischen Fliederallee und Ortseingang Lichterfelde
450 Meter neue Decke für Straße „Bei den Buchen“ / Vollsperrung zwischen 24.7. und 3.9.2017
Die Ortsverbindungsstraße „Bei den Buchen“ erhält während der Sommerferien zwischen dem Ortseingang Lichterfelde und der Fliederallee/Clara-Zetkin-Siedlung eine neue Fahrbahndecke. Der rund 450 Meter lange und 5,50 Meter breite Straßenabschnitt wird im Auftrag der Gemeinde Schorfheide erneuert. Die Gesamtkosten für Planung, Vermessung, Bau und Entsorgung des teilweise abzufräsenden Altmaterials betragen rund 250.000 Euro. Die Gemeinde konnte für das Projekt rund 170.000 Euro Fördermittel von Land Brandenburg beschaffen.
„Der Abschnitt ist ein Teil der wichtigen Verbindungstraße zwischen den Ortsteilen Finowfurt und Lichterfelde“, betont Schorfheides Bürgermeister Uwe Schoknecht und fügt hinzu: „Von den verbesserten Verkehrsbedingungen werden übrigens nicht nur die Einwohner unserer Gemeinde, sondern auch die Bewohner der zur Stadt Eberswalde gehörenden Clara-Zetkin-Siedlung profitieren.“
Ausführender Baubetrieb ist die Firma Strabag aus Templin. Die Bauarbeiten beginnen am 24. Juli 2017 und sollen bis zum 3. September 2017 abgeschlossen sein. Während der gesamten Bauzeit ist der Straßenabschnitt für den Verkehr voll gesperrt.
Wegen der Baumaßnahmen muss auch der Ferienfahrplan der Barnimer Busgesellschaft zwischen Lichterfelde und der Clara-Zetkin-Siedlung angepasst werden. Von Montag, den 24. Juli 2017, bis Sonntag, den 3. September 2017 können die Haltestellen „Steinfurter Allee“ und „Eiscafé“ in Lichterfelde nicht bedient werden. Fahrgäste werden gebeten, stattdessen die Haltestelle „Lichterfelde, Bauernstube“ zu nutzen und die geänderten Abfahrtzeiten im Umleitungsfahrplan der Linie 864 zu beachten. Der detaillierte Umleitungsfahrplan ist auf den Internetseiten der BBG und der Gemeinde Schorfheide einzusehen.

Wegen der Baumaßnahmen muss auch der Ferienfahrplan der Barnimer Busgesellschaft zwischen Lichterfelde und der Clara-Zetkin-Siedlung angepasst werden. Von Montag, den 24. Juli 2017, bis Sonntag, den 3. September 2017 können die Haltestellen „Steinfurter Allee“ und „Eiscafé“ in Lichterfelde nicht bedient werden. Fahrgäste werden gebeten, stattdessen die Haltestelle „Lichterfelde, Bauernstube“ zu nutzen und die geänderten Abfahrtzeiten im Umleitungsfahrplan der Linie 864 zu beachten.

 

Quelle: Gemeinde Schorfheide

 

Pressemitteilung

 

SPD-Politiker Zierke und Kurth begrüßen Erhalt von Postfiliale in Lichterfelde

 

 

Berlin / Lichterfelde – Nachdem im Juli bekannt wurde, dass die Filiale der Deutschen Post in der Eberswalder Straße 62 in Lichterfelde (Gemeinde Schorfheide) aufgrund der Kündigung des Vertrags durch die bisherigen Inhaber des Lebensmittelmarktes zum 30. Dezember 2016 geschlossen werden sollte, hatten sich der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Kurth und der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke in Gesprächen mit der Deutschen Post AG für den Erhalt der Filiale im Ort stark gemacht. Letzte Woche kam dann die gute Nachricht: Die Filiale bleibt erhalten. Der Lichterfelder Ronny Richter wird den Lebensmittelmarkt von Rosemarie Feige als Nachfolger übernehmen und als Vertragspartner die postalische Versorgung für die Einwohner weiterhin gewährleisten.

 

„Das ist eine gute Nachricht und ein positives Signal für Lichterfelde. Dieses Jahr wurde bereits die Sparkasse im Ort geschlossen, der Abbau der Infrastruktur darf aber so nicht weitergehen. Die gefundene Nachfolgeregelung zwischen Frau Feige und Herrn Richter für den Lebensmittelladen sowie die neue Vertragspartnerschaft mit der Deutschen Post ab Januar 2017 erfreut mich daher sehr. Schließlich profitieren von der Aufrechterhaltung vorhandener Infrastruktur im ländlichen Raum alle Bewohner von Lichterfelde“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke.

 

Auch der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Kurth hebt den Wert derartiger kleiner Einrichtungen für den ländlichen Raum hervor. „Es steht und fällt mit den Menschen vor Ort. Zeigen sie Engagement und leben ihre regionale Verbundenheit, funktionieren kleine Gemeinden und Dörfer völlig unabhängig von vertraglich geregelter Eingeschränktheit großer Konzerne.“ Kurth weiter: „Ich freue mich sehr über die Bereitschaft des neuen Betreibers, die Nahversorgung mit Lebensmitteln und nun auch mit Postdienstleistungen in Lichterfelde aufrechtzuerhalten. Dies hält das Ländliche lebenswert.“

 

Hintergrund:

Durch die altersbedingte Aufgabe des Lebensmittelgeschäfts von Frau Feige zum 30. Dezember 2016, wäre auch die Vertragspartnerschaft mit der Deutschen Post AG ausgelaufen. Dadurch hätten die Bewohner des Ortes lange Wege zur Post nach Finowfurt oder Eberswalde auf sich nehmen müssen.

 

Quelle: Pressemitteilung Zierke und Kurth

Junghund in Lichterfelde ausgesetzt Barnimer Veterinäramt bittet um Mithilfe Ein etwa viermonatiger, verspielter Junghund ist von Unbekannten in Lichterfelde ausgesetzt worden. Das Tier wurde in der Nacht vom 24. zum 25. August 2016 angebunden an einem Verkehrsschild im Schorfheider Ortsteil Lichterfelde in der Wiesenstraße/Ecke Pehlmannring gefunden. Bei dem Hund handelt es sich einen sehr freundlichen und verspielten männlichen Labrador-Retriever oder Labrador-Mischling. Die Fellfarbe ist dunkelbraun, mit einem weißen Brustfleck. Der Hund trug ein rotes Kunststoffhalsband und wurde mit einer blauen Textilleine angebunden. Das Veterinäramt hat Ermittlungen aufgrund des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Wer diesen Hund kennt oder sachdienliche Hinweise zu seiner Herkunft geben kann, kann sich imVeterinäramt des Landkreises Barnim unter der Telefonnummer 03334 214-1600 oder per E-Mail unter veterinaeramt@kvbarnim.de melden.

Junghund in Lichterfelde ausgesetzt

Barnimer Veterinäramt bittet um Mithilfe

Ein etwa viermonatiger, verspielter Junghund ist von Unbekannten in Lichterfelde ausgesetzt worden. Das Tier wurde in der Nacht vom 24. zum 25. August 2016 angebunden an einem Verkehrsschild im Schorfheider Ortsteil Lichterfelde in der Wiesenstraße/Ecke Pehlmannring gefunden. Bei dem Hund handelt es sich einen sehr freundlichen und verspielten männlichen Labrador-Retriever oder Labrador-Mischling. Die Fellfarbe ist dunkelbraun, mit einem weißen Brustfleck. Der Hund trug ein rotes Kunststoffhalsband und wurde mit einer blauen Textilleine angebunden.

Junghund in Lichterfelde ausgesetzt Barnimer Veterinäramt bittet um Mithilfe Ein etwa viermonatiger, verspielter Junghund ist von Unbekannten in Lichterfelde ausgesetzt worden. Das Tier wurde in der Nacht vom 24. zum 25. August 2016 angebunden an einem Verkehrsschild im Schorfheider Ortsteil Lichterfelde in der Wiesenstraße/Ecke Pehlmannring gefunden. Bei dem Hund handelt es sich einen sehr freundlichen und verspielten männlichen Labrador-Retriever oder Labrador-Mischling. Die Fellfarbe ist dunkelbraun, mit einem weißen Brustfleck. Der Hund trug ein rotes Kunststoffhalsband und wurde mit einer blauen Textilleine angebunden.  Das Veterinäramt hat Ermittlungen aufgrund des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Wer diesen Hund kennt oder sachdienliche Hinweise zu seiner Herkunft geben kann, kann sich imVeterinäramt des Landkreises Barnim unter der Telefonnummer 03334 214-1600 oder per E-Mail unter veterinaeramt@kvbarnim.de melden.

Das Veterinäramt hat Ermittlungen aufgrund des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Wer diesen Hund kennt oder sachdienliche Hinweise zu seiner Herkunft geben kann, kann sich imVeterinäramt des Landkreises Barnim unter der Telefonnummer 03334 214-1600 oder per E-Mail unter veterinaeramt@kvbarnim.de melden.

Der Schorfheider Ort Lichterfelde lädt am 5. Dezember von 14 bis 19 Uhr Weihnachtsmarktbummel ein.

Das Programm:
14.00 Uhr Eröffnung durch den BM und OV Stollenanschnitt
14.30 Der Weinachtsmann kommt nach Lichterfelde und begrüßt alle Kinder
15.00 Uhr Kinderprogramm mit Bodo Derkow
16.00 Uhr Auftritt Frauenchor Cantilena und MGV Frohsinn aus Marienwerder

Was es alles gibt:

Bastelstand für Kuscheltiere, Naschereien, Bücher, Hübsches aus Holz, Bastelstand, Buckower Obstsäfte, Kaffee und Kuchen,Schokoträume der Lichterfelder Kirchengemeinde, Knüppelkuchen,
Glühwein und Imbiss, Feldküche des Feuerwehrvereins Lichterfelde
Ponyreiten, Märchenvorleserin, Schneeman, Kinderkarussell