Beiträge

Botschafter für Bernau - Barnim-plus

21. und 22. September: Open-Air-Kino im Külzpark

Zu Open-Air-Kino-Abenden lädt das Bernauer Kulturamt für den kommenden Donnerstag und Freitag (21. und 22. September) in den Külzpark am Steintor ein. Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Kinderfilmfestes statt. Bei schlechtem Wetter werden die Filme in der Stadthalle gezeigt. Beginn ist jeweils 19 Uhr. Eintritt je Kinoabend: 2,50 Euro, ermäßigt für Schüler und Inhaber des Sozialpasses der Stadt Bernau 1,50 Euro.

 

Im Folgenden mehr zu den Filmen:

 

Donnerstag, 21. September 2017, 19 Uhr

„Monsieur Claude und seine Töchter“

Französische Filmkomödie (2014)

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz und haben vier ziemlich schöne Töchter. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck. In die französische Lebensart weht der rauhe Wind der Globalisierung und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld. Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen – Halleluja! – französischen Katholiken zu heiraten. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. Doch auch Charles‘ Familie knirscht über diese Partie mächtig mit den Zähnen. Weniger, um bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen als sie zu sabotieren lassen sich die Eltern auf ein Kennenlernen ein. Was folgt ist ein Gemetzel der nationalen Ressentiments und kulturellen Vorurteile. Bis das familiäre Federnrupfen dem Brautpaar die Lust an der Hochzeit zu verderben droht …

 

 

Freitag, 22. September 2017, 19 Uhr

„Tschick“ (Deutschland 2016)

Gewissermaßen direkt vor der Haustür spielt „Tschick“, der zwei ziemlich schräge und ziemlich gegensätzliche Achtklässler im geklauten Lada durch Brandenburg schickt und zu vielen neuen Einsichten und Erkenntnissen führt. Was Wolfgang Herrndorfs Kult-Roman so groß- und einzigartig machte, bringt dieses Road Movie auf die Leinwand. Atmosphärisch dicht, ernsthaft-komisch, assoziationsreich: mit fantastischen Bildern und authentisch starken Darstellern, ganz großes Kino!

 

Kontakt: Kulturamt Stadt Bernau bei Berlin, Telefon (03338) 365-311, kulturamt@bernau-bei-berlin.de

 

Veranstaltungen der Stadt Bernau bei Berlin und des Landesinstituts für Schule und Medien Berlin-Brandenburg im Rahmen des Kinderfilmfestes im Land Brandenburg

 Quelle: Stadt Bernau

Vom 21. bis 29. September macht das 26. brandenburgische Kinderfilmfest Station in Bernau. Ab Donnerstag werden in der Stadthalle am Steintor neun Filme in rund 16 Veranstaltungen gezeigt.

Sie möchten, dass wir auch für Sie ein Befeni Maßhemd anfertigen?

Sie möchten, dass wir auch für Sie ein Befeni Maßhemd anfertigen?

Die Filme erzählen von Helden, die sich unterschiedlichen Herausforderungen und Bewährungsproben gegenüber sehen und einen Weg suchen, diese zu meistern. Dabei machen sie die Erfahrung, dass „ganz groß“ zu sein keine Frage der körperlichen Statur oder der Kraftmeierei ist. An Größe gewinnen lässt sich vielmehr mit Mut, Selbstvertrauen und den richtigen Freunden an der Seite. Am Ende können die Protagonisten gar über sich selbst hinauswachsen.

Wie in den Vorjahren gibt es auch dieses Mal wieder den „besonderen Filmabend“: In „Auf Augenhöhe“ geht es um eine verwickelte Vater-Sohn-Beziehung zwischen dem zehnjährigen Michi und seinem kleinwüchsigen Vater. Zwei Open-Air-Kinoabende im Külzpark am Steintor sorgen für besonderes Ambiente, so am Donnertag, dem 21. September um 19 Uhr mit der französischen Filmkomödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ und tags darauf, ebenfalls um 19 Uhr mit „Tschick“, der Verfilmung des gleichnamigen Kultromans von Wolfgang Herrndorf um zwei Achtklässler, die sich in einem geklauten Lada durch Brandenburg bewegen und dabei im Zeitraffer wichtige Erfahrungen machen und Erkenntnisse gewinnen. Da die Septemberabende vermutlich kühl werden, sind warme Jacken, Socken und auch Decken sicherlich von Vorteil. Bei Regen wird das Open-Air-Kino in die Stadthalle verlegt.

Das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg präsentiert als landesweiter Veranstalter ein Programm mit ausgesuchten Spielfilmen aus aller Welt für Kinder und Jugendliche. Eingeladen zum Kinderfilmfest sind besonders Schulklassen und Kitagruppen. „Gern nehmen wir aber auch private Anmeldungen entgegen“, so Sabine Oswald-Göritz vom Kulturamt.

Kontakt: Tel. (03338)365-310 oder E-Mail an kulturamt@bernau-bei-berlin.de
Programm: www.bernau.de > Tourismus > Veranstaltungen > Veranstaltungshöhepunkte
Eintritt pro Film: 1,50 €, Sonderveranstaltungen (Besonderer Filmabend, Open-Air-Kino): 2,50 €

Ihr Plus für den Barnim

Freitag 24.4. / Veranstaltungen

  • 09.00 Uhr Schorfheide OT Finowfurt | Ostfahrzeugtreffen im Luftfahrtmuseum
  • 19.00 Uhr, Bernau Stadthalle | Ü-27-Party
  • 19.00 Uhr, Werneuchen Ristorante Venezia, Berliner Allee 17  |  Genuss trifft Kultur – Cartoon-Ausstellung
  • 20.00 Uhr, Bernau OT Börnicke | Storchenfest – Heute Landfilm im Speicher

Ihr Plus für den Barnim

Samstag 25.4. / Veranstaltungen

  • 09.00 Uhr, Schorfheide OT Finowfurt | Ostfahrzeugtreffen im Luftfahrtmuseum
  • 10.00 Uhr, Werder | Baumblütenfest
  • 14.00 Uhr, Eberswalde EnergieCampus | Frühlingsempfang
  • 15.30 Uhr, Eberswalde Verwaltungsgebäude des Fortsbotanischen Garten | Stiftung WaldWelten stellt sich vor
  • 14.00 Uhr, Bernau OT Börnicke | Storchenfest – Heute: Ausstellungseröffnung, anschließend Programm für die ganze Familie; 16 Uhr: Antje König spielt „Dornröschen“ (Puppenspiel)
  • 15.00 Uhr Bernau, Sportplatz am Wasserturm | TSG Einheit Bernau gegen SC Oberhavel Velten
  • 19.30 Uhr  Tuchen, an der Fachwerkkirche | Stimmen der Nacht, Die Abendexkursion führt an die Kleingewässer rund um Trampe zu Laubfrosch, Rotbauchunke und Co.
  • 18.30 Uhr Bernau, CatalpaCocktaillounge |  chillen

Ihr Plus für den Barnim Sonntag 26.4. / Veranstaltungen

  • 05.00 Uhr  Biesenthal, Langerönner WegVogelstimmenexkursion, der frühe Vogel fängt den Wurm.
  • 09.00 Uhr Wandlitz, Haltepunkt Wandlitz | Dunkler Wald und Klare See,  …..begrüßen uns alte Buchen mit ihren knorrigen Ästen und sind Wegbegleiter bis zu einem der wenigen Klarwasserseen im Land, dem Liepnitzsee
  • 09.00 Uhr Schorfheide OT Finowfurt | Ostfahrzeugtreffen im Luftfahrtmuseum
  • 10.00 Uhr Bernau Cafe Mühle | Frühstück
  • 10.00 Uhr S-Bahnhof Ahrensfelde |  Radtour des Regionalparkvereins Ahrensfelde-Werneuchen-Altlandsberg
  • 10.00 Uhr Bernau, Stadtpark Kunst- und Handwerkermarkt
  • 11.00 Uhr, Bernau OT Börnicke | Storchenfest – Heute: Jazz-Frühshoppen
  • 11.00 Uhr, Altlandsberg, Marktplatz  | Altlandsberger Sattelfest
  • 13.00 Uhr Bernau, Innenstadt | Fest der Strassenmusikanten
  • 15.00 Uhr Bernau, Forum Zepernicker Ch. | Monster-Truck-Show
  • 15.00 Uhr Bernau am Wasserturm | Einheit Bernau II gegen Einheit Zepernick II
  • 19.00 Uhr Bernau, Ofenhaus | Siebenklang, Königinnensolo, Heute: Lyambiko und Band
  • 20.30 Uhr Bernau, CatalpaCocktaillounge |  chillen

Neuer Regenwasserkanal im Külzpark verlegt          

 

Ein neuer Regenwasserkanal wurde im Bernauer Külzpark verlegt. Da sich der alte Kanal in einem sehr schlechten Zustand befand, war dies erforderlich. Die Ende August im Auftrag des Wasser- und Abwasserverbandes „Panke/Finow“ in Angriff genommenen Arbeiten konnten jetzt planmäßig beendet werden.

Die Firma Sievers verlegte 600 Quadratmeter Rollrasen im Külzpark.  Fotos: Pressestelle/Cornelia Fülling

Die Firma Sievers verlegte 600 Quadratmeter Rollrasen im Külzpark.
Fotos: Pressestelle/Cornelia Fülling

„Der Kanal dient der Entwässerung großer Teile des zentrumsnahen Stadtgebietes, auch der Wallanlagen und Teiche“, informiert Jürgen Brinckmann vom Bernauer Bauamt. Das Regenwasser fließt vom Kanal ins Rückhaltebecken im Külzpark, dann über einen weiteren Kanal in Richtung Panke hinter der Bahnhofspassage. Im Rahmen des Projektes hat die Firma VSTR aus Vogelsdorf auch das Regenrückhaltebecken saniert und den Kanal zwischen Külzpark und Hussitenstraße im so genannten Inliner-Verfahren gereinigt.

„Das Entwässerungssystem muss immer in Ordnung gehalten werden, damit Regenfälle, die über dem Normalen liegen, möglichst schadlos abgeführt werden können“, so Brinckmann. Temporäre Überflutungen seien jedoch nie auszuschließen.

Nachdem die Rohre verlegt und die Gräben zu waren, konnte der Park Ende vergangener Woche wieder auf Vordermann gebracht werden. Der durch die Garten- und Landschaftsbaufirma Sievers aus Schönefeld verlegte Rollrasen wächst schon gut an. Demnächst werden noch einige Sträucher am Rückhaltebecken gepflanzt.

 

Wir danken der  Pressestelle der Stadt Bernau