Beiträge

Foto_ Stadt Bernau - Bauarbeiten Hans Sachs Straße

Wie die Stadt Bernau uns mitteilt, sind die Kanalbauarbeiten in der Hans-Sachs-Straße heute am 28.11. beendet wurden.

Es sind bei  dieser Baumaßnahme vielfältige Kanalbauarbeiten erledigt wurden. So mussten zwischen der Mittelstraße und der Vierrutenstraße die am Fahrbahnrand vorhandene Kastenrinne abgebrochen und durch Straßenabläufe ersetzt werden. Um nun dieses Oberflächenwasser in den Maingraben abzuleiten, wurden die Straßenabläufe an einen neu gebauten Regenwasserkanal im Fahrbahnbereich angebunden.

Es wurde in der Planung und bei den Bauarbeiten darauf geachtet, das der vorhande Baumbestand nicht geschädigt wird. So wurde der begrünte Streifen zwischen Fahrbahn und Gehweg nicht in die Baumaßnahmen einbezogen.

Die Siedlungsstraße ist nun nach Herstellung der Asphaltierung wieder voll nutzbar.

Foto_ Stadt Bernau - Bauarbeiten Hans Sachs Straße

Foto_ Stadt Bernau – Bauarbeiten Hans Sachs Straße

Das Bauamt dankt den Anwohnern und den Verkehrsteilnehmern für das entgegengebrachte Verständnis.

Strassensperrung

Schönow: Hans-Sachs-Straße ab Montag voll gesperrt          

 

Der mittlere Abschnitt der Hans-Sachs-Straße im Ortsteil Schönow ist ab Montag voraussichtlich neun Wochen lang voll gesperrt. Grund sind umfangreiche Bauarbeiten, um die Oberflächenentwässerung in diesem Bereich zu verbessern.

 

Auf einer Länge von 165 Metern, zwischen der Kreuzung Mittelstraße und der Einmündung Vierrutenstraße, wird die Hans-Sachs-Straße im Ortsteil Schönow zwischen dem 29. September und dem 30. November voll gesperrt sein. In diesem Bereich wird die am Fahrbahnrand vorhandene Kastenrinne abgebrochen und durch Straßenabläufe ersetzt sowie ein neuer Regenwasserkanal gebaut. An diesen sollen die neuen und auch die bereits an den Grundstückszufahrten bestehenden Abläufe angeschlossen werden. Bisher hatte sich auf den angrenzenden Grundstücken das Regenwasser selbst bei normalem Niederschlag gestaut.

 

Für diese Baumaßnahmen muss die Straße bis zu zwei Meter breit aufgebrochen werden. Damit bleibt noch ein Streifen, der zwar von Baustellenfahrzeugen genutzt werden kann; für zusätzlichen Durchgangsverkehr ist dieser Bereich aber zu schmal. Verkehrsteilnehmer können über die parallel verlaufende Fritz-Reuter-Straße ausweichen. Die Anwohner werden mit Einschränkungen rechnen müssen, jedoch ist der Zugang zu den Grundstücken gewährleistet. Das Bauamt bittet um Verständnis für die Unannehmlichkeiten, die im Zuge der Arbeiten entstehen werden. Die Stadt investiert hierbei rund 65.000 Euro. Anwohner der Hans-Sachs-Straße werden nicht an den Baukosten beteiligt.

Wir danken der Pressestelle der Stadt Bernau für diese Mitteilung