Beiträge

Fritz-Weineck-Straße: Komplettausbau ist fertig gestellt

 

Innerhalb eines Jahres wurde die Fritz-Weineck-Straße im Eberswalder Ortsteil Finow grundhaft saniert.

Etwas mehr als 650 Meter Straße wurden komplett ausgebaut, auf 5000 Quadratmetern wurde asphaltiert. Auch 75 Meter des Kopernikusring wurden im Zuge der Maßnahme saniert.

Am 12. Juli 2018 haben Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Bogisnki, Baudezernentin Anne Fellner, Stadtverordneten und Bürger gemeinsam die Fertigstellung dieser Baumaßnahme verkündet und symbolisch das Band durchgeschnitten. Nun kann der Verkehr auf der wichtigen Sammelstraße wieder rollen. „Wir haben heute eines der wichtigsten Bauvorhaben in Finow abgeschlossen.

Hier wird sich der Verkehr nun wieder entspannen. Der grundhafte Ausbau dieser Straße war aus baulichen Gründen notwendig, die Straße war einfach in einem sehr schlechten Zustand. Zudem haben wir im Zuge der Arbeiten die Kreuzung im Bereich Kopernikusring und Fritz-Weineck-Straße für alle Verkehrsteilnehmer eindeutiger gegliedert“, so Baudezernentin Anne Fellner.

 

Insgesamt wurden fast 11.000 Quadratmeter Straße saniert. Bei einem Großteil der Fläche wurde der Regenkanal erneuert, 12 neue Regenschächte wurden eingebaut. „Die Straße wurde für den Begegnungsfall Lkw-Lkw auf 6,50 Meter ausgebaut. Außerdem wurden 2,50 bis 3,20 Meter breite Gehwege sowie 12 Längsparkflächen und 46 Querparkflächen in Natursteingroßpflaster geschaffen“, so Tiefbauamtsleiterin Heike Köhler. Im Bereich der Ringstraßen wurden zwei Aufpflasterungen zur Verkehrsberuhigung installiert und die Beleuchtungsanlage wurde komplett erneuert. Vom Kopernikusring bis zum Kaufland wurden 665 Meter Kabel verlegt, 22 Leuchten inklusive 10 Lichtmasten  wurden erneuert, bei 12 Lichtmasten wurde der Leuchtenkopf getauscht. „Auch das straßenbegleitende Grün wollten wir nicht vernachlässigen. Insgesamt haben wir 25 Bäume und 1.000 Gehölze entlang der Straße gepflanzt“, so die Tiefbauamtsleiterin.

Gebaut wurde im Zeitraum von Juni 2017 bis Juli 2018. Die Bauplanung verantwortete das IBE Ingenieurbüro für Bauplanung GmbH Eberswalde, für den Baubetrieb war die Firma Gala Tiefbau GmbH aus Schwedt zuständig. Die Beleuchtung wurde vom Planungsbüro Ingenieurbüro Schirrmeister aus Finowfurt geplant und von der Baufirma Helmut Schmidt GmbH Fürstenwalde installiert.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme inklusive der Nebenkosten belaufen sich auf ca. 1,1 Millionen Euro. Die Finanzierung der Straßenbaumaßnahme erfolgte entsprechend der Straßenbaubeitragssatzung zum einen durch die Anlieger und zum anderen durch die Stadt. Der Anteil der Stadt wurde zu zwei Dritteln aus Mitteln der Städtebauförderung unterstützt

 

Quelle: Stadt Eberswalde

 

Tatort Lücke 2 – Meyers Radrennbahn Finow

 

Im Rahmen des Projekts „Tatort Lücke“ findet am Freitag, dem 27. April 2018, von 15 bis 19 Uhr die 2. Performance statt bei freiem Eintritt statt. Ort ist Meyers Radrennbahn in Finow. Die Veranstaltung findet als Durational Performance statt – Zuschauer können also nach Belieben kommen und gehen. Über die Zeit sind verschiedene Höhepunkte geplant: ein Fahrradkorso, Cheerleading wird neu gedacht, ein Geschichten-Duett, „Entführer im Freizeitglück“, Mihos magischer Tanztee und ein Picknick. Es gibt eine Getränkebar vor Ort. Welche Geschichte steckt hinter der Re-Inszenierung?

Anfang des letzten Jahrhunderts erblühte die Freizeitkultur mit ersten Vergnügungsveranstaltungen, auch hierzulande. 1901 öffnete in Heegermühle (heute Finow) die Restauration Meyer mit ihrem „Sportpark Heegermühle“: Radrennbahn, Kegelbahn, Schießstand, Tanzstätte. Tausende aus Brandenburg und Berlin tummelten sich hier manchmal bei großen Radrennen. Auch politische Versammlungen fanden statt. Nach 1945 wandelte sich der Sportpark zum Kulturhaus der sowjetischen Fliegergarnison, die Gebäude verfielen allmählich und mussten abgerissen werden. Heute liegt hier eine Brache.

Tatort Lücke ist eine Kooperation zwischen dem Stadtmuseum der Stadt Eberswalde und dem Kanaltheater/Bürgerstiftung Barnim Uckermark in Zusammenarbeit mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, dem Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e. V., dem Kreisarchiv Barnim und dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Eberswalde. Die Kulturstiftung des Bundes fördert das zweijährige Projekt „Tatort Lücke“ in den Jahren 2017 bis 2019 im Fonds Stadtgefährten.

Die Termine weiterer Performances zum Vormerken sind:

  1. Mai 2018 / 31. August 2018 / 28. September 2018 / 26. Oktober 2018

 

Zum Weg:

Ein öffentlicher Zugang zum Gelände ist ausschließlich über die Straße Zum Samithsee möglich. Es geht über einen unbefestigten Weg zwischen den Hausnummern 18 und 20 zum Gelände! Zur Straße Zum Samithsee gelangt man über die Biesenthaler Straße, Thomas-Mann-Straße zur Straße Zum Samithsee oder über die Poststraße, Jägerstraße und zur Straße Zum Samithsee. Parkmöglichkeiten sind nicht vorhanden. Von der Eberswalder Straße kommt man nicht mit dem Auto zur Straße Zum Samithsee!

 

http://www.kanzlei-bernau.de/

Wie uns die Pressestelle der Stadt Eberswalde mitteilt, wird die Grünannahmestelle in der Biesenthaler Straße im Eberswalder Ortsteil Finow mit sofortiger Wirkung geschlossen.

Eine Bewertung der Brandschutzdienststelle lässt keine andere Entscheidung zu. ,,In den vergangenen Tagen wurde die Grünannahmestelle so stark frequentiert, zudem steigen die Temperaturen, weshalb die Gefahr der Selbstentzündung steigt“, erklärt Martina Paustian, die Leiterin des Amtes für Beschäftigungsförderung die unumgängliche Maßnahme. Hinzu kommt, dass das Gelände außerhalb der Öffnungszeiten unbewacht und unbefugten Personen zugänglich ist.

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Eberswalde werden gebeten, zur Entsorgung von Grünabfällen die Deponie der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft, Ostender Höhen 70, zu nutzen.

Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden

 

Ihr Plus für den Barnim

Freitag 1.4. / Veranstaltungen /  Tipps

  • 18.00 Uhr, Wandlitz, Goldener Löwe | Löwenkinder Schülerdisco

 

Ihr Plus für den BarnimSamstag 2.4. / Veranstaltungen / Tipps

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 3.4. / Veranstaltungen / Tipps

 

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

Laternenumzug durch Finow

 

Zu einem Laternenumzug durch Finow lädt die Kita Villa Kunterbunt alle Kinder, Eltern, Großeltern und Bewohner des Eberswalder Stadtteils ein. Treffpunkt für den Festzug ist am Mittwoch, dem 4. November 2015, um 16.30 Uhr, vor der Kita in der Straße Kleines Berg 6.

Die Kitaerzieherinnen und Erzieher wollen die Kinder mit gemeinsamen Liedern einstimmen, bevor es um 17.00 Uhr durch Finow geht. Herbstlieder wie der „Der Herbst, der ist ein Malersmann“ und “Ich geh´ mit meiner Laterne“ werden dabei sicherlich nicht fehlen. Außerdem wird das Flötenorchester Con Passione den Laternenumzug musikalisch begleiten.

Anschließend können sich alle Teilnehmer an einem Lagerfeuer im Garten der Kita Villa Kunterbunt mit Kinderpunsch und Kaffee wärmen. Auch für Grillwurst und Schmalzstullen wird gesorgt!

 

Im Juli 2015 beginnen die Bauarbeiten an der Kita Nesthäkchen im Eberswalder OT Finow. Dies ist eines der größten Bauvorhaben das die Stadt dieses Jahr in Angriff nimmt. Die Dauer der Bauarbeiten sind für 1 Jahr vorgesehen. Dazu ist es notwendig, das die 74 Kinder in andere umliegende Einrichtungen 2015-03-08 - kita Nesthäckchen-3354umziehen.

„Die Unterbringung und Gewährleistung der entwicklungsfördernden Betreuung der Kinder sind neben der Bauplanung, wie sie von den Stadtverordneten am 26. Februar 2015 beschlossen wurde, für die Verwaltung vergleichbar wichtige Aufgaben. Dabei waren uns die Wünsche der Eltern und Anregungen der Erzieherinnen besonders wichtig. Je nach Alter werden die Kinder in ihren bestehenden Gruppen die Kitas Gestiefelter Kater, Pusteblume und den Hort Kleiner Stern besuchen“, informiert Kerstin Ladewig, Amtsleiterin für Bildung, Jugend und Sport,

Wichtig für die Eltern zu wissen ist:

das die Kita am 16. und 17. Juli umzieht. Sie wird diese beiden Tage geschlossen bleiben. Eltern die für diese beiden Tage Betreuung für ihre Kinder benötigen werden gebeten sich rechtzeitig in der Kita zu melden.

Wohin die Kinder umziehen, erfahren sie von der Nesthäkchen-Leiterin Marion Brückner, oder in den Gruppen.

Sind alle Kinder umgezogen kann der Bau losgehen. Die Kita wird zu einem Gebäude mit minimalem Energieverbrauch umgebaut, die Raumaufteilung wird optimiert, die Barrierefreiheit wird gewährleistet und die hygienischen und brandschutztechnischen Eigenschaften werden verbessert.

Die Fahrt mit dem Biberfloß ist führerscheinfrei und einfach in der Bedienung. Nach einer Einweisung kann
es auch schon losgehen. Im Angebot sind Halb- und Ganztagesfahrten (vier bzw. acht Std.). An Bord sind eine Toilette, Rettungswesten, ein Anker, Stühle, Tische (variabel stellbar) und ein Grill vorhanden. Maximal acht Personen haben auf dem Floß Platz. Mindestens zwei Personen davon müssen volljährig sein. Eine Halbtagsfahrt kostet (Stand 2014) 70 €, eine Ganztagsfahrt 100 € – Kosten für Treibstoff inklusive.

Mögliche Anlässe für diese Erlebnistour der besonderen Art könnten u.a. eine Familienfeier, ein Ausflug zum Angeln, eine Unternehmung z.B. zum Herrentag, eine Fahrt anlässlich eines Firmenjubiläums oder ganz einfach eine Floßtour für Wasser- und Naturfreunde sein.
Am  12. Oktober 2014 ging die Biberfloß-Saison zu Ende. Mitte April 2015 heißt es dann wieder „Leinen los“. Bericht Karl Lehmann red. bearbeitet von Reikja Priemuth.

Ab 2015 gelten neue Preise für das Biberbloß:

bis 4 Stunden: 80,00 Euro

bis 8 Stunden 120,00 Euro

Aktion im Juni:

Nur für 4 Stunden bezahlen und den ganzen Tag fahren!

Sie bezahlen nur 80,00 Euro statt 120,00 Euro

Dieses Angebot gilt ausschließlich und exklusiv für einen Termin in den folgenden Zeiträumen:

  1. – 12. Juni 2015
  2. – 19. Juni 2015
  3. – 26. Juni 2015

 

Wasserturm Eberswalde Finow

Noch kann sich vorbereitet werden – am 13. April 2014 ab 10.oo Uhr ist es dann soweit

Der Förderverein Finower Wasserturm und sein Umfeld e.V. und der Kreissportbund Barnim laden alle die teilnehmen wollen,
ob es geübte Läufer,
Treppensteiger oder
ganz normale sportliche Menschen sind ein.

Es ist bereits der  3. Treppenlauf im Finower Wasserturm und kann zu einer Tradition werden.

Das Motto ist „Mitmachen kann Jeder“

Natürlich gewinnt der welcher am schnellsten die 17 Stufen runter und dann die 261 Stufen rauf erklommen hat.

Wir sehen uns am …

Wasserturm Eberswalde Finow

Wasserturm Eberswalde Finow

Wasserturm Eberswalde Finow

Wasserturm Eberswalde Finow

 

 

Anmeldungen und Informationen unter:
Kreissportbund Barnim
Heegermühler Str. 63 16225 Eberswalde
Tel.: 03334/ 22 84 7 Fax: 03334/ 23 51 63
Email: info@kreissportbund-barnim.de