Beiträge

Am Freitagabend (4.9.15) feierten die Kameraden der FFW Bernau den 90. Geburtstag des Löschzuges Ladeburg. Viele Gäste waren gekommen um zu Gratulieren.Viele Kameraden erhielten Auszeichnungen. Aber ebenso Firmen. Mehr dazu im Lauf des Tages,Glückwünsche auch von uns

 

24.08.2015

Die Bernauer Feuerwehr wieder im Einsatz

Bernau: Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A11 sind am Montagvormittag 5 Personen verletzt worden. Kurz nach 11 Uhr stießen zwischen der Anschlussstelle Bernau Süd und dem Dreieck Barnim 4 Pkws zusammen.

Die Verletzten wurden durch den alarmierten Rettungsdienst versorgt und anschließend in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Die Feuerwehr Bernau und die Autobahnmeisterei sicherten die Unfallstelle und beseitigen die Spuren des Unfalls. Der Verkehr wurde einspurig am Unfallort vorbeigeleitet. Es bildete sich ein erheblicher Rückstau.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

An der Unfallstelle wurden tätig die Autobahnmeisterei, die Autobahnpolizei, 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bernau, 11 Rettungsassistenten und 1 Notarzt.

Wir danken der FFW Bernau für die Info und Bild

Wie wir im Vorfeld berichteten, findet heute zusammen mit dem 50. Geburtstag der Jugendfeuerwehr Bernau ein Aktionstag statt. Nach der Begrüßung um 9 Uhr vor der Stadthalle treten 26 Mannschaften der Jugendfeuerwehren zu einem Wettkampf an zehn Stationen in der Innenstadt an. Dort gilt es für die Kinder und Jugendlichen, verschiedene Aufgaben zu lösen. Gefragt ist dabei Köpfchen, aber auch Kraft. Siegerehrung für die beste Mannschaft wird gegen 16 Uhr sein.

Zuschauer sind sehr gern gesehen. Hier ein paar Fotos von der Eröffnung:

 

Foto: Barnim-plus.de

 

 

Pkw überschlägt sich – Fahrer schwer verletzt

 

Bernau: Bei einem Unfall auf der BAB 11 direkt an der Anschlussstelle Bernau Süd ist am Freitagmittag ein Mann schwer verletzt worden.

Der Fahrer des Pkws Daihatsu kam aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, tuschierte die Leitplanke und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen.

Der Verletzte konnte von Zeugen vor dem Eintreffen der Rettungskräfte aus dem Fahrzeug befreit 2015-05-22-Foto_FFW-Bernauwerden. Rettungsdienstkräfte und ein Notarzt, der mit einem Hubschrauber eingeflogen wurde, versorgten den Mann und transportierten ihm anschließend in ein Berliner Krankenhaus. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Aufgrund des Unfalls musste die Autobahn in Richtung Süden kurzzeitig gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

14 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bernau, 3 Rettungsassistenten und der Notarzt waren zur Rettung im Einsatz.

Tag der offenen Tür der Bernauer Freiwilligen Feuerwehr

Die Besucher können die Feuerwehrtechnik  Betrachten, Fragen stellen und sich informieren.

Feuerwehrhistoriker stellen alte Technik aus.

Die Modenschau  der Schönower Kameraden in der historische und aktuelle Uniformen sowie Einsatzkleidung präsentiert worden, war super gelungen.

Vieles wurde gezeigt, die Höhenrettung, das THW und die Rettungshundestaffel des DLRG waren vor Ort.

Der Musikzug unterhielt wie immer die Gäste mit einem kleinen Konzert.

 

 

Ihr Plus für den Barnim

Freitag 8.5. / Veranstaltungen

Ihr Plus für den Barnim

Samstag 9.5. / Veranstaltungen

Ihr Plus für den Barnim Sonntag 10.5. / Veranstaltungen

  • 10.00 Uhr Bernau Cafe Mühle | Frühstück
  • 10.00 Uhr, Eberswalde, Forstbotanischer Garten | 6. Tag der Sortenvielfalt
  • 10.00 Uhr, Ziegeleipark Mildenberg | 1. Märkische Feldbahnfest
  • 13.00 Uhr, Friedrichswalde Kirche | 20. Motorradgottesdienst
  • 17.00 Uhr, Panketal, Studio 7 |  DAVID GILMOUR- PROJEKT
    Fantastische Musiker spielen die Hits von Pink Floyd und David Gilmour-   live
  • 20.30 Uhr Bernau, CatalpaCocktaillounge |  chillen

 

Logo_BP- 8cm - KALENDER

Heute fand die Grundsteinlegung für das neue Feuerwehrgerätehaus in Schönow statt. Gekommen waren der Bürgermeister Herr Stahl, die OT Vorsteherin Frau Reimann, Kameradinnen und Kameraden der Bernauer Feuerwehr und viele Kinder und Schönower.

Nach einer kurz gehaltenen Rede ging es zur Tat. Für den Bürgermeister war es eine Freude den Kindern beim Packen der Hülse „zu helfen“ und sie dann von den Kindern versenken zu lassen. Den Kindern wird dies wohl lange im Gedächtnis bleiben.

hier noch ein paar Fakten

Die Stadt investiert etwa 2,4 Millionen Euro in den Neubau. Gebaut wird auf dem 4.335 Quadratmeter großen Grundstück am Dorfanger eine Fahrzeughalle mit drei Stellplätzen und ein zweigeschossiger Sozialtrakt mit Schulungsraum, Küche, Büros, Umkleidemöglichkeiten und Räumen für die Jugendfeuerwehr.

Gleichzeitig wurde nochmal an den Tag der offenen Tür bei der FFW Bernau erinnert:

Zum Tag der offenen Tür lädt die Bernauer Freiwillige Feuerwehr für Sonnabend, den 9. Mai, von 10 bis 16 Uhr ins Gerätehaus Am Angergang ein. Die Besucher können die Feuerwehrtechnik in Augenschein nehmen und sich zugleich zeigen lassen, wie diese funktioniert. Feuerwehrhistoriker stellen alte Technik aus. In einer Modenschau  präsentieren Schönower Kameraden historische und aktuelle Uniformen sowie Einsatzkleidung. Der Musikzug wird die Gäste mit einem kleinen Konzert erfreuen. Magnete für Kinder werden neben den Feuerwehrautos sicher wieder die Hüpfburgen sein.

Herzlich willkommen sind Jung und Alt auch in der benachbarten Kita Angergang, die an diesem Tag von 10 bis 13 Uhr zusammen mit den Feuerwehrleuten ihr Frühlingsfest feiert. Dort gibt es ein buntes Programm mit Märchenspielen und Tombola. Für das leibliche Wohl der Gäste wird mit Gulaschkanone und Grill, Kaffee und Kuchen gesorgt.

Noch ein Hinweis für Autofahrer: Der Angergang ist am 9. Mai von 8 bis 18 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Anwohner haben freie Zufahrt bis zur Tiefgarage

Unfall mit Personenschaden auf der BAB 11

– Unfall mit Personenschaden. Bei einem Unfall auf der BAB 11, zwischen den Anschlussstellen Bernau Nord und Wandlitz, sind am Mittwochvormittag kurz vor 11.00 Uhr zwei Personen schwer verletzt worden.

Ein Pkw Audi touchierte seitlich einen fahrenden Lkw und prallte anschließend in die linke Leitplanke. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall so deformiert, dass die zwei Insassen mit hydraulischem Rettungsgerät der Feuerwehr befreit werden mussten. Am Lkw entstand Sachschaden.

Rettungsdienst und Notarzt versorgten die Verletzten und transportierten sie anschließend in umliegende Krankenhäuser.

Aufgrund des Unfalls musste die Autobahn in Richtung Norden bis kurz nach

12.00 Uhr komplett gesperrt werden.

Zur Rettung wurden tätig: 1 Notarzt, 5 Rettungsassistenten sowie 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bernau.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Bernau bei Berlin R.Berger

Einsatzinformation Bernau am 11.04.2015

Gleich zweimal mussten die Kameraden der Bernauer Feuerwehr am Samstagabend zur Menschenrettung ausrücken.

Foto: R.Berger FFW Bernau

Foto: R.Berger FFW Bernau

Der erste Alarm ging kurz nach 19.00 Uhr ein. Passanten entdeckten in Nähe der Jahnstraße zwei Männer, die in einen Wallgraben gestürzt sind und sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnten.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die stark Unterkühlten und retten sie anschließend über eine Leiter aus dem ca. neun Meter tiefen Wassergraben.

Beide Personen, die augenscheinlich stark alkoholisiert waren, wurden von Rettungsdienstkräften versorgt und anschließen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus transportiert.

Kurz nach 20.00 Uhr dann der zweite Notfall. Im Kirschgarten stürzte ein 91- jähriger durch das Dach seines Schuppens und

Foto: R.Berger FFW Bernau

Foto: R.Berger FFW Bernau

verklemmte sich in Teilen des Gebäudes.

Die Kameraden schnitten den Verletzten mit Spezialgerät frei und retteten ihm anschließend mit Höhenrettungstechnik aus seiner Zwangslage.

Nach eigenen Angaben stürzte der Herr bereits am frühen Nachmittag. Erst aufmerksame Nachbarn fanden ihn am Abend und wählten den Notruf.

Insgesamt waren zwei Notärzte, sechs Rettungsassistenten sowie 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Bernau, Ladeburg und Lobetal im Einsatz.

 

Quelle: FFW Bernau

Brennendes Ödland auf einer Fläche von rund 20000 Quadratmetern hat am Freitagnachmittag 30 Feuerwehrleute aus Bernau in Atem gehalten. Gegen 17.00 Uhr waren die Feuerwehreinheiten alarmiert worden: Auf dem ehemaligen GUS-Gelände an der Schwabebecker Chaussee sind Bäume, Sträucher und Wiese in Brand geraten. Die Einsatzkräfte aus Bernau Stadtmitte, Birkholz und Schönow waren gut zweieinhalb Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Einsatz gestaltet sich schwierig, da der Brandherd schwer zugänglich war und größere Mengen Löschwasser herbeigeschafft werden mussten. In den letzten Tagen kam es vermehrt zu derartigen Bränden, die nur mit großem logistischem Aufwand bekämpft werden konnten. In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr ausdrücklich darauf hin, dass bei längerer Trockenheit und hoher Waldbrandwarnstufe bereits ein Funke oder eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe Brände in Wald und Landschaft auslösen können. Das Parken mit Fahrzeugen auf trockenen Wiesen sollte ebenfalls unterlassen werden, da sich Gras am heißen Katalysator entzünden kann.

 

Brennendes Ödland auf einer Fläche von rund 20000 Quadratmetern hat am Freitagnachmittag 30 Feuerwehrleute aus Bernau in Atem gehalten. Gegen 17.00 Uhr waren die Feuerwehreinheiten alarmiert worden: Auf dem ehemaligen GUS-Gelände an der Schwabebecker Chaussee sind Bäume, Sträucher und Wiese in Brand geraten.

Die Einsatzkräfte aus Bernau Stadtmitte, Birkholz und Schönow waren gut zweieinhalb Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Einsatz gestaltet sich schwierig, da der Brandherd schwer zugänglich war und größere Mengen Löschwasser herbeigeschafft werden mussten.

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu derartigen Bränden, die nur mit großem logistischem Aufwand bekämpft werden konnten.

In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr ausdrücklich darauf hin, dass bei längerer Trockenheit und hoher Waldbrandwarnstufe bereits ein Funke oder eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe Brände in Wald und Landschaft auslösen können. Das Parken mit Fahrzeugen auf trockenen Wiesen sollte ebenfalls unterlassen werden, da sich Gras am heißen Katalysator entzünden kann.

Wir danken der FFW-Bernau  für die Informationen und die Fotos

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien