Beiträge

Es finden wieder die sehr interessanten Bunkerführungen statt. Von den Veranstaltern wird sehr viel Wissen weitergegeben. Die Führungen sind für die ganze Familie gut geeignet. Da es Unten recht kühl ist, empfiehlt sich wärmende Kleidung und entsprechendes Schuhwerk.

Der Herbst kommt und mit ihm wieder  „Geschichte zum Anfassen“ in vier verschiedenen Bunkeranlagen aus der DDR-Zeit rund um Berlin. Vom Jahrestag der deutschen Einheit, am 3. Oktober, bis zum Sonntag, 6. Oktober, können Besucher einen hoch interessanten Einblick in die Zeit des Kalten Krieges unter der Märkischen Erde bekommen.

Dann weiter am 12./13. Oktober und am 2./3. November. Dafür gibt es später weitere Informationen

Deutsche Geschichte unter der Mark Brandenburg
NVA-Nachrichtenbunker in Kunersdorf und MdI-Bunker in Freudenberg offen

Kunersdorf/Freudenberg. Für Interessenten an der Geschichte des Kalten Krieges und der Bunker gibt es am Donnerstag und Freitag, den 3. und 4. Oktober, die Möglichkeit, die Funksendezentrale der NVA in Kunersdorf (Ortsteil von 16269 Bliesdorf) zu besichtigen. Am Samstag, den 5. und Sonntag, den 6. Oktober, ist der Führungsbunker des Ministeriums des Innern der DDR in Freudenberg (Ortsteil von 16259 Beiersdorf) geöffnet. Die Anlagen sind jeweils 10 bis 15 Uhr offen. Vor den Führungen gibt es eine Einweisung zur Geschichte und Technik. Die Besucher sollten festes Schuhwerk und warme Kleidung tragen. Im Bunker ist teilweise Licht vorhanden, Taschenlampen sollten möglichst dabei sein. Ein Imbiss wird angeboten. Die Führung ist auch für Kinder in Begleitung geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kosten: 10 Euro/ Kinder 5 Euro. Die Zufahrten sind vor Ort ausgeschildert.
Infos: www.ddr-bunker.de.

.

.

.

Unser Partner – 4 x im Barnim

Hervorragend erhaltener Bunker des Organisations- und Rechenzentrums der NVA in Garzau an diesem Wochenende zu besichtigen

 

Garzau.  Bei den Wanderungen unter der Mark Brandenburg gibt es an diesem Wochenende (8./9. April) den hervorragend erhaltenen Bunker des Organisations- und Rechenzentrums der NVA in Garzau zu sehen. Die Führungen finden zwischen 9 und 16 Uhr statt. Vor dem Gang durch die Anlage gibt es für jede Besuchergruppe eine Einweisung zur Geschichte und Technik. Die Besucher sollten festes Schuhwerk, warme Kleidung (Temperaturen im Bauwerk bei etwa 8 C) und bei Bedarf eine Taschenlampe mitbringen. Im Bunker ist Licht vorhanden. Ein Imbiss wird angeboten. Die Führung ist auch für Kinder in Begleitung geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kosten: 10 Euro/ Kinder 5 Euro.  Anfahrt: 15345 Garzau , Gladowshöher Str. 3, Nähe Paintball-Anlage

Infos: www.ddr-bunker.de.  / 0177-3282521

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien