Beiträge

Zur Aufzeichnung der ZDF-Sendung „Weihnachten mit dem Bundespräsidenten“ ist in Bernau einiges los.

Seit Freitag wird in der Kirche Sankt Marien in Bernau gewerkelt. Im Dunkeln kamen LKW vom ZDF und wurden entladen.

Die Bernauer fragten sich natürlich, was ist da in unserer Kirche los? ZDF LKW und Dienstautos in der Stadt, Straßen gesperrt. Ja die Menschen bereiten alles für „Weihnachten mit dem Bundespräsidenten in Bernau vor. Die Fragen die die Bernauer sich stellen sind natürlich, wie kommen wir zu der Ehre grad in Coronazeiten. Dürfen wir als Bernauer daran teilnehmen? Wenn ja, wie kommen wir zu Karten? Warum wird das nicht im Schloss Bellevue aufgeführt?
Möglich ist ja, das die Kirche Sankt Marien nur als hübsches Bild genutzt wird und leer bleibt. Denn es gibt ja Vorschriften die in der gesamten BRD und somit auch in Brandenburg und Bernau gelten. Das ist ja dann eine Ehre für unsere Stadt. Aber was für eine Stimmung kann in einer leeren Kirche aufkommen?

Wie wird das aber mit den Coronaregeln werden wenn die Kirche nicht leer bleibt?

Wo schlafen die Techniker und Sicherheitsleute? Gut es sind Dienstreisende.

Nur haben Gastwirte ja auf Grund der Vorschriften z.B. Angela Merkel Hausverbot erteilt. Essen darf nur zum Mitnehmen angeboten werden. Gilt dann das auch für die Beauftragten der öffentlich rechtlichen?

Wer kommt alles in unsere Stadt? Tritt evtl. ein Chor auf, womöglich aus Bernau.

Viele Fragen stellen sich uns Bernauer.

„Sie sind die Helden des Alltags“

Ehrenamtliche der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal zu Gast beim Bürgerfest des Bundespräsidenten

 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 8. und 9. September zum Bürgerfest in den Park und das Schloss Bellevue eingeladen. Rund 4300 Ehrenamtliche waren am vergangen Freitag der Einladung gefolgt. Mit dabei auch Belinda Boras  (re. im Bild) begleitet von Aimée Waesche (li.), Leiterin Wohn-und Betreuungsverbund für abhängigkeitskranke Menschen, sowie Geschäftsführer Martin Wulff (Bild hinten). Belinda Boras engagiert sich ehrenamtlich im Seniorenpark am Kirschberg in der Betreuung von Senioren. Sie berät zudem  Politiker zum Bundesteilhabegesetz, indem sie ihrer Lebensgeschichte beispielhaft für abhängigkeitskranke Menschen im Zusammenhang mit der neuen Gesetzgebung einbringt. Mit dabei auch war Stefan Lohse (nicht auf dem Bild), der ebenfalls Wohn- und Betreuungsverbund für abhängigkeitskranke Menschen ehrenamtlich tätig ist.

 

Mit dem Bürgerfest würdigt der Bundespräsident die Menschen in Deutschland, die mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement zu einer starken Zivilgesellschaft beitragen. Steinmeier dankte  den Engagierten mit einer persönlichen Einladung, die gesellschaftliche Herausforderungen angehen und sich für andere Menschen einsetzen. „Sie sind die Helden unseres Alltags“, rief er ihnen zu.  Später am Abend gab es eine Lightshow auf der Schlossfassade mit Begriffen wie „Gemeinschaft“ und „Zusammenarbeit“. Sie gipfelte in dem Wort „Danke“.

Quelle: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

©Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maßhemden für 39,90 Euro gibt es hier: www.massaufmass.de    Wir kümmern uns um Ihren Stil