Beiträge

Mini-WM in Schönow 30.6./1.7.

 

Auch in diesem Jahr dreht sich wieder alles um Fußball. Während die Fußballstars in Russland die ersten Spiele des Achtelfinales bestreiten, lässt der BSV Rot-Weiß Schönow das besondere WM-Feeling auch im Bernauer Ortsteil Schönow aufkommen.

32 Teams

Dabei treffen jeweils 32 Teams auf der Schönower Sportanlage aufeinander und liefern sich am 30. Juni (F-Junioren, Jahrgang 2009/10) und 1. Juli (E-Junioren, Jahrgang 2007/08) zwischen 9.30 und 17 Uhr spannende Duelle. Zuvor wurde ausgelost welche der 32 Nationalmannschaften der „großen WM“ jede teilnehmende Mannschaft repräsentiert. Antreten werden Mannschaften der Kreisklasse/Kreisliga aus Berlin und Brandenburg, Vereine aus den Partnerstädten von Bernau, sowie ausgewählte Vereine aus Sachsen und Mecklenburg.

Rahmenprogramm

So wird in Schönow ein ganz eigenes Sommermärchen 2018 mit einem bunten  Rahmenprogramm mit spitzen Jugendfußball, Musik, Sehmeisterschaft, Geschicklichkeitsparcours, Torwandschießen, Tombola, Tütenangeln und Hüpfburg erschaffen. Für das leibliche Wohl gibt es Leckereien vom Grill sowie Kaffee und Kuchen. Außerdem ist das Kult-Maskottchen Herthinho von Hertha BSC zu Besuch und feuert die kleinen Sportler an.

Der BSV Rot Weiß Schönow, aber insbesondere die kleinen Fußballer freuen sich über eine Veröffentlichung und viele „Anfeuerer“!

 

Quelle: BEST Bernau

 

 

Beachvolleyballanlage Bernau OT Schönow, Barnim-plus, Lutz Weigelt

Der Sand ist geharkt, das Netz gespannt – jetzt müsste nur noch das Wetter mitspielen. Die Beachvolleyball-Anlage auf dem Gelände des BSV Rot-Weiß Schönow ist heute ihrer Bestimmung übergeben worden.

 

Etwas kühl war die Luft heute Vormittag, als sich die Verantwortlichen des Vereins und Vertreter der Stadt zur Übergabe der Anlage auf der Sandfläche versammelten. Manfred Kerkhofer vom BSV Rot-Weiß Schönow und Bürgermeister André Stahl äußerten sich lobend über die Eigenleistung der Vereinsvolleyballer, die unter anderem die alte Anlage aushoben und 30 Tonnen neuen Sand gleichmäßig im neuen Rechteck verteilten. Durch das Engagement konnte das Vorhaben auch vom Kreissportbund gefördert werden. Bürgermeister André Stahl dazu: „Dieses Anpacken und die Initiative des Vereins ist absolut vorbildlich. Die Volleyballer haben sich hier wortwörtlich die Grundlage für den Sommerspaß selbst geschaffen.“

 

Wenn es wieder wärmer wird, kann in Schönow die Beachvolleyballsaison beginnen. Aber auch Kugelstoßen und Weitsprung kann auf der modernisierten und modifizierten Anlage betrieben werden. Beim aktuellen Weitsprung-Weltrekord von 8,95 Metern dürfte deren Fläche von 14 mal 22 Metern in jeglicher Sprungrichtung locker ausreichen. Auch für das Kugelstoßen sind die Maße wohl nicht zu knapp bemessen, werden doch die Schüler der Grundschule Schönow diese neue Einrichtung mitnutzen. Als Träger dieser Grundschule hat sich die Stadt an der Modernisierung der Anlage finanziell beteiligt.

Quelle: Text Stadt Bernau, Fotos Barnim-plus

 

Duell auf Augenhöhe !Fsv_Logo

Am 17.Spieltag der Kreisoberliga ging es für die zweite Männermannschaft des FSV Bernau im Barnimer-Derby gegen BSV Rot Weiß Schönow. In einem umkämpften Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten, trennten sich beide Teams 0:0.
In der ersten Halbzeit hatte der FSV II früh die Chance in Führung zu gehen. Nach starker Vorarbeit von Kai Fandrich, schloss Lukas Grybowski zu ungenau ab und Schönows Tobias Robel konnte parieren (15.). In der 35.Minute dann die größte Chance für die Bernauer Reserve. Mark Oettel spielte einen starken Diagonalball auf Michael Behrendt, doch sein Heber verfehlte das Tor knapp. Auf der Gegenseite kam Schönow vor allem durch Fernschüsse von Niclas Jorks und Enrico Molkentin gefährlich vor das Bernauer Tor.
Die zweite Halbzeit war von vielen Ungenauigkeiten geprägt, dennoch kamen beide Teams zum Ende des Spiels nochmal zu Chancen, wobei sie diese nicht präzise genug abschließen konnten. Insgesamt standen beide Abwehrreihen jedoch zu sicher und so trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten torlosen Unentschieden.
Das Trainierteam um Kai Fandrich und Uwe Nowak zeigte sich abschließend zufrieden mit der starken kämpferischen Leistung des Teams.
Am kommenden Wochenende geht es für das Team zu Hause gegen den FC Kremmen 1920.

Text: FSV Bernau  Foto: Marco Ritzki

Kunstrasenpplatz in Schönow übergeben

Heute (17.9.15) wurde der neue Kunstrasenplatz übergeben. Die Bauzeit betrug 4 Monate. Jürgen Brinkmann vom Bauamt: „Dank des optimalen Wetters lief alles reibungslos“. Auch die Bau ausführende Firma „Schmitt Sportstättenbau“ lobte die gute Zusammenarbeit. Die Stadt Bernau, hat der Bau einschließlich der Panungskosten ca. 540.000 Euro gekostet.

Der neue Rasen hat, im Gegensatz zu einem Naturrasenplatz viel Vorteile, wie z.B.

  • ganzjährige Bespielbarkeit,
  • kein Wässern,
  • kein Nachsähen – Grad im Bereich der Tore
  • kein Mähen
  • durch die gekräuselte Struktur des Kunstrasens kommt er dem Naturrasen sehr nahe und bietet sehr gute Spielbedingungen.
  • somit spart er zukünftig Arbeitszeit und Kosten

Gleichzeitig wurde eine moderne Flutlichtanlage, mit LED, errichtet – die für einen sehr gute Ausleuchtung sorgen soll.

Foto: Lutz Weigelt für Barnim-plus.de

 

 G-Junioren des BSV Rot Weiß Schönow luden 2015-02-13-Rot Weiss Schoenow Turnier G-Junioren_page-logo-001

zum 1. Hallen-Fußballturnier der G-Junioren

des BSV Rot Weiß Schönow ein

 In der Gunter-Liche-Halle in Bernau fand am 21. Februar das erste Hallen-Fußballturnier der G-Junioren des BSV Rot Weiß Schönow statt. Ab 10 Uhr traten  6 G-Junioren Mannschaften an, um  einen Turniersieger in der Altersklasse bis 7 Jahre zu ermitteln.

Zum Abschluss zeigte sich folgende Reihenfolge:

alle hatten 5 Spiele

1. FC Falkenthalter Füchse      – 11 Punkte | Tore 5:0

2 BSV Rot Weiß Schönow        – 9 Punkte | Tore 5:1

3. FC Straußberg                       –  7 Punkte | Tore 6:5

4. BSV Blumberg                       – 6 Punkte | Tore 4:3

5. SV Rot Weiß Werneuchen  – 4 Punkte | Tore 1:2

6. BSV Rot Weiß Schönow II   – 1 Punkt  | Tore 0:10

 

Barnim-plus Leser wissen mehr!

Sportplatzfest in Schönow

Spiel, Spaß für Jung und Alt beim Tag der offenen Tür beim BSV Rot Weiß Schönow.

Der Sportverein hatte eingeladen und viele viele kamen um einen schönen Tag zu erleben. Allen Beteiligten hat es sehr viel Spaß gemacht und das lag nicht nur an dem schönen Wetter. Wo man hinsah fröhliche Gesichter, lachende Menschen. Ein Tag den man gern wiederholt.

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien