Beiträge

Am 27. April war Besuchertag und Saisoneröffnung im Pflanzencenter der Hoffnungstaler Werkstätten in Biesenthal

Es wurde ein Tag für die ganze Familie, für Groß und Klein, für Jung und Alt. Auf dem Platz vor der Bio-Molkerei in Biesenthal luden zahlreiche Stände und Mitmachangebote große und kleine Besucher ein. Es wurden verschiedene Bastelangebote für Kinder sowie Weiden flechten angeboten.

Wer schon immer wissen wollte, was das Geheimnis des leckeren Lobetaler Bio-Joghurt ausmacht, konnte an einer Führung durch die Bio – Molkerei teilnehmen. Rundgänge gab es auch durch die Baumschule und den Zierpflanzenbau mit Erläuterungen zum Baumbestand und zur Pflege von Bäumen, Ziergehölzen und Zierpflanzen.

Lustige Traktortouren über das Gelände der Baumschule waren ebenso im Programm wie Joghurt- und Käse-Verkostungen, Kaffee und Kuchen, Suppe und Leckeres vom Grill und handgeschöpfter Quark. Damit die Saison richtig losgehen kann, gabt es für die Besucher eine große Auswahl an Beet- und Balkonpflanzen, Obst- und Ziergehölzen.

Quelle: Lobetal, Fotos: Barnim-plus

 

Herzlich willkommen zum 4. Besuchertag der Hoffnungstaler Werkstätten!

Am Samstag, den 22. April wird dazu  in der Zeit von 9 bis 16  Uhr wieder eingeladen.

Familien und interessierte Gäste werden hier während eines erlebnisreichen Tages sowohl die Lobetaler Bio-Molkerei, das Pflanzen-Center als auch die Hauptwerkstatt kennenlernen.

Stände und Mitmach-Angebote

Vor dem Eingang zur Bio-Molkerei warten bereits vom Morgen an verschiedene Stände und Mitmach-Angebote auf Jung und Alt. So kann man u.a. Vogelhäuschen aus Weidengeflecht herstellen, der Imker ist vor Ort und es gibt Kaffee, Kuchen und Bratwurst. Ein Höhepunkt sind die beliebten Führungen direkt in die Molkerei mit Besichtigung der Joghurt-Abfüllanlage. Normalerweise den Besuchern vorbehalten, hat man an diesem Tag dazu stündlich Gelegenheit. Der Bereichsleiter der Bio Molkerei, Reinhard Manger, wird anschaulich erzählen, wie der Lobetaler Bio-Joghurt hergestellt wird, der inzwischen weit über Brandenburg hinaus bekannt und beliebt ist. Als Rohstoff wird überwiegend Milch aus eigener Lobetaler Milchviehwirtschaft verwendet. „Wir beginnen unsere Joghurtproduktion immer von hell auf dunkel, also von Vanille bis zur schwarzen Johannisbeere“, so Reinhard Manger. Im Hofladen der Bio-Molkerei wird zudem Gemüse der Saison aus der Bio-Gärtnerei angeboten, es gibt Brot und Brötchen sowie Sonderangebote verschiedener Joghurtprodukte.  Wer möchte, kann auch gern an einer Joghurt- und Käseverkostung teilnehmen. Auf Feinschmecker warten leckere Überraschungen.

Treckerfahrten

laden die Besucher schließlich zu einer Rundfahrt durch die Baumschule ein. Auch im Pflanzen-Center finden Führungen statt. Fachlichen Rat zu Pflanzen und Gehölzen wird Andreas Pachali, Bereichsleiter der Barnimer Baumschulen, geben. Zur Saisoneröffnung wartet auf die Gäste dabei eine große Auswahl an Beet- und Balkonpflanzen sowie Obst- und Ziergehölzen, die sicher auch im eigenen Garten ein neues Zuhause finden könnten.

 

Ein Shuttle-Verkehr ist ebenfalls eingerichtet. Hier kann man sich bis in die  Hauptwerkstatt  der Hoffnungstaler Werkstätten bringen lassen und dort einen Einblick über die Arbeit verschaffen. Interessierte Besucher haben die Möglichkeit, sich sowohl im  Bereich der industriellen Fertigung umzuschauen, als auch hinsichtlich verschiedener Bildungsangebote zu  informieren.  (mes)

 

 

Ort der Veranstaltung: 16359 Biesenthal, Sydower Feld 1,5 Min. vom Bhf.

 

 

FOTO: Hier in der Bio-Molkerei wird der leckere Lobetaler Bio-Joghurt produziert. Sorgfältig verpackt, gehen die fertigen Joghurt-Becher von  der Abfüllanlage direkt auf die Reise in Einkaufs-Center und Bio-Läden.

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien