Beiträge

13-mal Nachwuchs bei der Bernauer Feuerwehr

Foto-Jörg-Erdmann--Feuerwehr

Foto-Jörg-Erdmann–Feuerwehr

Mitgliederwerbung und Nachwuchsarbeit werden bei der Freiwilligen Feuerwehr in Bernau großgeschrieben. Damit da ja nichts schief geht, sorgen die Kameraden für ihren ganz persönlichen Nachwuchs. Gleich 12 Feuerwehrmänner freuten sich im vergangenen Jahr über familiären Zuwachs, unter dem auch ein Zwillingspaar ist. Anna, Arthur, Elias, Elies, Emil, Emilia, Jette, Jodie, Lennard, Leonidas, Linus, Malte und Melissa heißen die neuen Erdenbürger.

Die Stadtwehrführung hofft nun, dass möglichst viele Kinder in die Fußstapfen ihrer Papas treten und bald die Kinder- oder Jugendfeuerwehr besuchen. Eine „Krabbel- und Lauflerngruppe Feuerwehr“ wurde bereits ins Leben gerufen.

Aktuell zählt die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bernau bei Berlin 321 Mitglieder, von denen 157 imCafe Mühle abwehrenden Brandschutz tätig sind. 23 Mädchen und 57 Jungen sind in der Jugend- und Kinderfeuerwehr aktiv. 2014 wurden die Kameraden zu 373 Einsätzen alarmiert. Das Einsatzgebiet umfasst eine Fläche von etwa 103 Quadratkilometern.
(Text: Robert Berger, Fotos: Jörg Erdmann)

Heute, Montag(2.3.15) erfolgte der erste Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus inBernau_Logo Schönow.

Es wird nicht unweit des Alten errichtet werden. Wer den Baufortschritt verfolgen möchte geht in die Schönower Krautstraße. In ca. einem Jahr soll der Bau vollendet sein. Ist das neue Haus dann übergeben, wird gleich noch ein Löschgruppenfahrzeug ausgetauscht.

Frau Sachs berichtete von einer guten Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro in Vorbereitung des Baus.

Das neue Haus war dringend notwendig geworden. Neue Feuerwehrfahrzeuge passten nicht mehr in das alte Haus. Die Nutzfläche im neuen Haus wird gut 800m² betragen. Von den 312 Bernauer Feuerwehrleuten, sind 73 in Schönow. Somit ist der Löschzug von Schönow der 2. Stärkste in der Stadt. Geführt von Frau Jaqueline Sachs sind 40 Mitglieder im aktiven Dienst. Die 24 Kinder/Jugendlichen werden hervorragend von Ulf Ritter und Carmen Zwirz geleitet. Schon auf der Festveranstaltung -100-Jahre Freiwillige Feuerwehr Schönow- konnte die Stadt Bernau bekanntgeben, das die Baugenehmigung eingegangen ist.

Die anwesenden Feuerwehrleute und Stadtverordnete freuten sich über den ersten Spatenstich. Denn nun geht es los! Ebenso war die Ortsvorsteherin Adelheid Reimann und Bernaus Bürgermeister André Stahl vor Ort. Kinder der Kita Weltenbummler schauten interessiert zu.

Zusammen mit den Kindern der Kita wurde der erste Spatenstich durchgeführt. Danach gab es neben den Gesprächen noch etwas zu Stärkung.

Wir wünschen dem Bau viel Erfolg und einen planmäßigen Ablauf.

 

 

 

Wie uns die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bernau bei Berlin mitteilt kam es wieder zu einem schweren Verkehrsunfall in Bernau

In der Nacht befuhr ein junger Mann mit seinem PKW die Börnicker Chaussee stadteinwärts. In Höhe der Ampelregelung, Schönfelder Weg, kam er von der Fahrbahn ab. Dabei durchbrach er das angebrachte Schutzgeländer, prallte daraufhin an eine Laterne und kam erst am Zaun eines Grundstückes zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls entstand am Fahrzeug T0talschaden. Es wurde festgestellt, das das Fahrzeug ohne Kennzeichen im Straßenverkehr unterwegs war. Der Fahrer s0ll alkoholisiert und zudem noch ohne gültige Fahrerlaubnis das KFZ geführt haben.
Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt, trotzdem kam er mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Bernau. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bernau bei Berlin sicherte die Unfallstelle.

 

 

Fahrzeugbrand in Bernau sorgt für Behinderungen

Bernau: Die Schönower Chaussee musste am Montagabend Höhe der Autobahnüberführung für ca. 2 Stunden gesperrt werden. Grund dafür war ein brennender Pkw Nissan Micra. Fahrerin und Beifahrerin blieben unverletzt.

Kurz vor 20 Uhr waren die zwei jungen Frauen in Richtung Schönow unterwegs, als sie im Wageninneren einen verdächtigen Geruch feststellten. Die Fahrerin hielt das Fahrzeug an, um nach dem Rechten zu sehen. Im Anschluss ging der Pkw in Flammen auf. Beide Insassinnen brachten sich in Sicherheit.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand zügig löschen. Am Fahrzeug entstand dennoch Totalschaden. Als Ursache wird ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen.

Die Feuerwehr Bernau war mit vier Fahrzeugen 17 Einsatzkräften an der Brandstelle.

 

Wir danken der FFW Bernau für die Mitteilung

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien