Beiträge

Mammutprogramm erfolgreich absolviert

Als überaus erfolgreich konnten die Organisatoren das bis jetzt größte Bärchen-Cup–Turnier in Bernau registrieren.

Bei bestem Sonnenschein starteten die Spielerinnen und Spieler in den Altersklassen U8, U10, U11 und U12 nach der Eröffnung durch die Vereinsführung  ab 9 Uhr in das Turnier.

32 Mannschaften in 3 Hallen, auf 7 Feldern, 78 Spiele, fast 300 junge Basketballenthusiasten und unzählige fleißige Helfer sind die Eckdaten zu diesem größten Brandenburger Mini-Turnier. Es galt die neuen Ideen der Macher umzusetzen, ohne das Althergebrachte zu vernachlässigen. Das scheint ganz gut funktioniert zu haben. Auch mit dem teilnehmerstärksten Feld seit Jahren gab es viele positive Worte und Lob von den angereisten Mannschaften, Gästen und Besuchern.

Manche „Challenge“ in Form von heißumkämpften Partien gab es für Spieler, Trainer und Schiedsrichter zu bestehen. Der 2-Gruppenmodus jeder Altersklasse sorgte dafür, dass viele Spiele spannend waren, aber auch der Spaß nicht zu kurz kam.

Es wurde voller Inbrunst gedribbelt, gepasst, geworfen und verteidigt. Für manche der Jüngsten war es das erste Mal, in so einer Umgebung und Kulisse zu spielen.

Die spielfreien Mannschaften konnten sich dann an den Versorgungsständen, dem Grill und außerdem mit dem bereitgestellten Mittag für die kommenden Spiel stärken. So war für jeden etwas dabei.

Am Stand der AOK konnte man in seiner geringen Freizeit am Glücksrad noch den einen oder anderen Preis „absahnen“.

Die Bernauer Mannschaften haben neben einem Sieg in der U 12 auch dreimal einen 2. Platz erkämpfen können. Die meisten anderen Mannschaften fanden ihren sportlichen Erfolg in der oberen Hälfte der Tabelle bestätigt

Gegen 18 Uhr dann der große Moment. Der Bürgermeister der Stadt Bernau (bei Berlin) nahm an diesem Turnierhöhepunkt teil.

Gestartet wurde mit der Auszeichnung des Besten beim neben den Spielen durchgeführten Freiwurfwettbewerb.

Bei der anschließenden Siegerehrung, unter Federführung von René Hirschmann und der tatkräftigen Unterstützung von Bernie, gab es für alle Mannschaften eine Urkunde, ein kleines Präsent und ein Mannschaftsbild von diesem Tag, die Erstplatzierten erhielten zusätzlich natürlich auch ein Bärchen.

Außerdem erhielten die Mannschaftsmitglieder der drei Erstplatzierten jeden Alters jeweils ihre Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen.

Wie in den Jahren zuvor auch, verabschiedeten sich einige Teilnehmer mit der Ankündigung wiederkommen zu wollen.

Thomas Gunhold

Die genauen Ergebnisse findet man unter:

https://www.ssv-lok-bernau.de/baerchencup/



,

,

,

https://www.bestattungshaus-bernau.de/
Einer unserer PArtner