Undichtes Dach soll noch vor Winter grundlegend erneuert werden

Bereits im vergangenen Winter kam es zu einem Wasserschaden im Vereinsheim des 1. FV Wandlitz auf dem Fußballplatz an der Oranienburger Straße. Aufgrund des undichten Daches war Wasser ins Gebäude eingedrungen. Tatkräftige Vereinsmitglieder behoben den Dachschaden in einer Notreparatur und renovierten das Vereinsheim in Eigenleistung und ohne Kostenbeteiligung der Gemeinde, die Eigentümerin des Gebäudes its.

Leider brachten die Reparaturmaßnahmen keinen anhaltenden Erfolg und bei jedem Regen dringt erneut Wasser ein.  Denn das Dach ist teilweise noch mit DDR-Bitumenbahnen gedeckt, es gibt zahlreiche Vorsprünge, alte Schornsteinköpfe und ein defektes Oberlicht.

Deshalb wird zurzeit in den zuständigen kommunalen Gremien über eine grundlegende Dachsanierung diskutiert.  Dazu sollen u.a. eine neue Schalungsbahn verlegt und die unterschiedlichen Dachneigungen ausgeglichen werden, es ist außerdem eine vollständige Neueindeckung des Daches und die Erneuerung der Lichtkuppel geplant. Insgesamt geht das Wandlitzer Bauamt von Kosten in Höhe von 40.000 Euro aus. Die Maßnahme muss dringend durchgeführt werden, um das Gebäude noch vor dem Winter wirksam zu schützen.

Foto: Stadt Wandlitz

Zwar regelt der Mietvertrag, dass die laufende Instandhaltung und Wartung des Vereinsheims dem FC Wandlitz obliegt, aber bei einer eventuell erforderlichen Grunderneuerung ist festgelegt, dass Gemeinde und Verein zur Klärung der Kostenübernahme in Verhandlungen treten. Der 1. FV Wandlitz hat in diesem Jahr keine finanziellen Mittel mehr, um sich an der geplanten Maßnahme zu beteiligen. Vorhandene Rücklagen wurden bereits für einen Eigenanteil bei der neuen Flutlichtanlage, für die nach dem Wasserschaden durchgeführten Renovierungsarbeiten und für den notwendigen Sofortersatz der Umkleidecontainer benötigt. Daher hat die Verwaltung vorgeschlagen, dass die Summe vollständig von der Gemeinde Wandlitz finanziert und vom Verein durch Eigenleistungen wie die Demontage von Dachrinnen, Baustelleneinrichtung etc. unterstützt wird.

Da Kämmerer Christian Braungard bereits im Mai eine überplanmäßige Ausgabe in Höhe von 12.500 Euro für notwendige Rasenregenerationsmaßnahmen am Wandlitzer Fußballplatz genehmigt hatte, fällt die Entscheidung über diese erneute außerplanmäßige Ausgabe in die Zuständigkeit der Gemeindevertreter, die darüber bei ihrer Sitzung am 5. September entscheiden werden.

Quelle: Stadt Wandlitz

.

.

.

https://optik-reusner.de/
unser Partner in Bernau
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.