bitte beachten!

Bisherige Vorfahrtsregelung auf der Breitscheid- und Oranienburger Straße entfällt

 Seit dem 13. Dezember besteht im gesamten alten Dorf Wandlitz eine durchgängige Tempo 30-Zone. Die neue Beschilderung wurde von den Mitarbeiterndes Wandlitzer Bauhofs nach den Vorgaben der Unteren Straßenverkehrsbehörde seit dem 7. Dezember an den Einfahrten  und Ausfahrten der Zone aufgestellt. An der Breitscheid- und Oranienburger Straße sogar doppelseitig, damit die neue Regelung gut wahrnehmbar ist. Für Anwohner und Besucher gilt damit ab sofort im gesamten Bereich die Vorfahrtsregel  `rechts vor links´  – auch auf der Breitscheid- und der Oranienburger Straße, die bisher Vorfahrtsstraßen waren. Denn  laut Straßenverkehrsordnung sind in einer Tempo 30-Zone alle Straßen gleichrangig. Und da die bis dato gültige Vorfahrtsregelung bereits seit mehreren Jahren Bestand hatte, wurden zumindest für eine Übergangsfrist zusätzliche Schilder mit dem Hinweis „Vorfahrt geändert“ an den neuralgischen Punkten aufgestellt. Grund für die neue Tempo 30-Zone waren diverse Geschwindigkeitsan- und abordnungen seitens der Straßenverkehrsbehörde in den  vergangenen Monaten, die zu massiven Beschwerden bei den Anwohnern im Dorfbereich geführt hatten. Sowohl der Wandlitzer Ortsbeirat hatte sich für eine durchgängige 30er Zone im gesamtenDorfgebiet stark gemacht, die Wandlitzer Bürgermeisterin hatte in einem Schreiben an die Untere Verkehrsbehörde u.a. auf die Probleme durch zuschnelles Fahren für die im Dorf vorhandenen denkmalgeschützten Gebäude und den Schüler- und  Radverkehr hingewiesen und letztendlich hatten die Gemeindevertreter in ihrer Sitzung Ende September  eine Tempo 30-Zone im alten Dorf Wandlitz beschlossen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.