Rettungshundestaffel Feuerwehr

„Mutig, mutig…“  Gemeinsames Training der Bernauer Feuerwehr und der Rettungshundestaffel der DLRG

Die Rettungshundestaffel des DRLG-Kreisverbandes Barnim und die Freiwillige Feuerwehr Bernau absolvierten am Sonnabend einen gemeinsamen Trainingstag. Auf dem Programm standen das Abseilen von Hundeführern und Hund sowie die Zusammenarbeit beim Finden und Retten von vermissten Personen in einer Bunkeranlage. So mancher Hundeführer und sein Vierbeiner mussten sich erst überwinden, um sich in zehn Meter Höhe ziehen zulassen. Dennoch meisterten alle Teams diese Aufgabe mit Bravour. Auch für die Feuerwehrmänner aus dem Bereich Höhenrettung war diese Trainingseinheit eine neue Erfahrung, die allen viel Freude bereitete.

Bei der anschließenden Zusammenarbeit beim Durchsuchen eines Bunkers lernten beide Seiten voneinander, die Feuerwehrleute erlebten die Arbeit der Rettungshunde, die Hundeführer, wie die verletzte Person aus den Tiefen des Bunkers durch die Höhenretter der Wehr geborgen wurde.

Für die Rettungshundestaffel und die Feuerwehr stand danach fest: Es wird noch weitere gemeinsame Trainingstage geben, um die Zusammenarbeit zu vertiefen. Ein großes Dankeschön geht an die Bernauer Feuerwehr für die tolle Aufnahme und die fantastische Versorgung.

Wir danken Anjuta Klauke RHS Barnim für den Text

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.