Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hurra, wir leben noch!

2. Oktober 2015 | 20:00 - 22:00

„Hurra, wir leben noch!“ heißt es am Freitag, den 2. Oktober, ab 20 Uhr in der Bernauer Stadtbibliothek. Durch die satirische Zeitreise mit Texten von Erich Kästner führen die Schauspielerinnen Renate Geißler und Angelika Neutschel, begleitet von der Pianistin Irene Wittermann. Wolfgang Koch vom ehemaligen Kabarett „Sündikat“ zeichnet für Dramaturgie und Regie verantwortlich. Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 10 Euro und ermäßigt 8 Euro in der Stadtbibliothek, Breitscheidstraße 43 b (Kulturhof) erhältlich. Vorbestellungen sind auch unter Tel. (0 33 38) 76 35 20 möglich. Aus der Presse-Information des Kabaretts: Gibt es nicht schon genug Erich-Kästner-Programme, wird der geneigte Leser jetzt fragen? Natürlich gibt es schon viele, in denen die Kästner Texte, mehr oder weniger gut, „aufgesagt“ werden. In diesem Programm ist dies nicht so, denn Regisseur Wolfgang Koch hat seine über 30-jährige Kabaretterfahrung genutzt, um die wunderbaren Kästner-Texte szenisch umzusetzen und auf der Bühne Bilder entstehen zu lassen. Manche Texte werden so zu Dialogen, oder gemeinsam gesungen, denn die Musik ist ein wichtiger Bestandteil des Programms. So werden Ihnen Klassiker, wie etwa „Sogenannte Klassefrauen“, „Die Entwicklung der Menschheit“, „Marschlied 1945“ und „Große Zeiten“, in neuem Gewand wiederbegegnen. Diesen unterhaltsamen Theaterabend gestalten für Sie die bekannte Schauspielerin Renate Geißler (Märkische Chronik, Treffpunkt Flughafen, Polizeiruf 110 „Der Mann im Baum“) und die Schauspielerin und Sängerin Angelika Neutschel (Neues über‘n Gartenzaun, Liedercirkus). Mit Esprit, Charmant und Virtuosität bezaubern sie das Publikum, begleitet von Irene Wittermann am Klavier. Steigen Sie ein in den Zug der Zeit und lassen Sie sich mitnehmen. Es sind noch Plätze frei! Die Kompositionen stammen von Edmund Nick, Holger Münzer, Irene Wittermann sowie von Laurentius Retzer, Christoph Pauli und Ludwig Eckmann, den Musikern des österreichischen Kabarettisten Werner Schneyder

Kästners Satire in der Bernauer Stadtbibliothek          

„Hurra, wir leben noch!“ heißt es am Freitag, den 2. Oktober, ab 20 Uhr in der Bernauer Stadtbibliothek. Durch die satirische Zeitreise mit Texten von Erich Kästner führen die Schauspielerinnen Renate Geißler und Angelika Neutschel, begleitet von der Pianistin Irene Wittermann. Wolfgang Koch vom ehemaligen Kabarett „Sündikat“ zeichnet für Dramaturgie und Regie verantwortlich.

„Hurra, wir leben noch!“ heißt es am Freitag, den 2. Oktober, ab 20 Uhr in der Bernauer Stadtbibliothek. Durch die satirische Zeitreise mit Texten von Erich Kästner führen die Schauspielerinnen Renate Geißler und Angelika Neutschel, begleitet von der Pianistin Irene Wittermann. Wolfgang Koch vom ehemaligen Kabarett „Sündikat“ zeichnet für Dramaturgie und Regie verantwortlich. Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 10 Euro und ermäßigt 8 Euro in der Stadtbibliothek, Breitscheidstraße 43 b (Kulturhof) erhältlich. Vorbestellungen sind auch unter Tel. (0 33 38) 76 35 20 möglich. Aus der Presse-Information des Kabaretts: Gibt es nicht schon genug Erich-Kästner-Programme, wird der geneigte Leser jetzt fragen? Natürlich gibt es schon viele, in denen die Kästner Texte, mehr oder weniger gut, „aufgesagt“ werden. In diesem Programm ist dies nicht so, denn Regisseur Wolfgang Koch hat seine über 30-jährige Kabaretterfahrung genutzt, um die wunderbaren Kästner-Texte szenisch umzusetzen und auf der Bühne Bilder entstehen zu lassen. Manche Texte werden so zu Dialogen, oder gemeinsam gesungen, denn die Musik ist ein wichtiger Bestandteil des Programms. So werden Ihnen Klassiker, wie etwa „Sogenannte Klassefrauen“, „Die Entwicklung der Menschheit“, „Marschlied 1945“ und „Große Zeiten“, in neuem Gewand wiederbegegnen. Diesen unterhaltsamen Theaterabend gestalten für Sie die bekannte Schauspielerin Renate Geißler (Märkische Chronik, Treffpunkt Flughafen, Polizeiruf 110 „Der Mann im Baum“) und die Schauspielerin und Sängerin Angelika Neutschel (Neues über‘n Gartenzaun, Liedercirkus). Mit Esprit, Charmant und Virtuosität bezaubern sie das Publikum, begleitet von Irene Wittermann am Klavier. Steigen Sie ein in den Zug der Zeit und lassen Sie sich mitnehmen. Es sind noch Plätze frei! Die Kompositionen stammen von Edmund Nick, Holger Münzer, Irene Wittermann sowie von Laurentius Retzer, Christoph Pauli und Ludwig Eckmann, den Musikern des österreichischen Kabarettisten Werner Schneyder

Foto: Wolfgang Koch

Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 10 Euro und ermäßigt 8 Euro in der Stadtbibliothek, Breitscheidstraße 43 b (Kulturhof) erhältlich. Vorbestellungen sind auch unter Tel. (0 33 38) 76 35 20 möglich.

Aus der Presse-Information des Kabaretts:

Gibt es nicht schon genug Erich-Kästner-Programme, wird der geneigte Leser jetzt fragen? Natürlich gibt es schon viele, in denen die Kästner Texte, mehr oder weniger gut, „aufgesagt“ werden. In diesem Programm ist dies nicht so, denn Regisseur Wolfgang Koch hat seine über 30-jährige Kabaretterfahrung genutzt, um die wunderbaren Kästner-Texte szenisch umzusetzen und auf der Bühne Bilder entstehen zu lassen. Manche Texte werden so zu Dialogen, oder gemeinsam gesungen, denn die Musik ist ein wichtiger Bestandteil des Programms.

 

So werden Ihnen Klassiker, wie etwa „Sogenannte Klassefrauen“, „Die Entwicklung der Menschheit“, „Marschlied 1945“ und „Große Zeiten“, in neuem Gewand wiederbegegnen.

Diesen unterhaltsamen Theaterabend gestalten für Sie die bekannte Schauspielerin Renate Geißler (Märkische Chronik, Treffpunkt Flughafen, Polizeiruf 110 „Der Mann im Baum“) und die Schauspielerin und Sängerin Angelika Neutschel (Neues über‘n Gartenzaun, Liedercirkus). Mit Esprit, Charmant und Virtuosität bezaubern sie das Publikum, begleitet von Irene Wittermann am Klavier. Steigen Sie ein in den Zug der Zeit und lassen Sie sich mitnehmen. Es sind noch Plätze frei!

 

Die Kompositionen stammen von Edmund Nick, Holger Münzer, Irene Wittermann sowie von Laurentius Retzer, Christoph Pauli und Ludwig Eckmann, den Musikern des österreichischen Kabarettisten Werner Schneyder.

 

BU: (Foto: Wolfgang Koch)

Presse-Information

Details

Datum:
2. Oktober 2015
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungkategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , ,

Veranstaltungsort

Bernauer Stadtbibliothek
Breitscheidstr. 43
Bernau bei Berlin, Brandenburg, Barnim 16321 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
03338 763520
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Datum:
2. Oktober 2015
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungkategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , ,

Veranstaltungsort

Bernauer Stadtbibliothek
Breitscheidstr. 43
Bernau bei Berlin, Brandenburg, Barnim 16321 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
03338 763520