Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ehrenamtsengagement hilft bei medizinischer Rehabilitation

7. Mai 2015 | 10:00 - 15:30

Ehrenamtsengagement hilft bei medizinischer Rehabilitation von Sucht-Patienten

 

Bei Abhängigkeitserkrankungen (z.B. Drogen- oder Alkoholmissbrauch) zeigen die Anamnesen für Reha-Patienten ohne Arbeit ein doppelt so hohes Rückfallrisiko.

In einem bundesweit einzigartigen Projekt bietet die Fontane-Klinik Motzen in Kooperation mit dem Sternenfischer Freiwilligenzentrum Treptow-Köpenick ihren Patienten die Möglichkeit, durch ehrenamtliches Engagement wieder einen Zugang zum Arbeitsmarkt zu finden.

Auf einer Tagung am Donnerstag, den 07. Mai 2015, möchten wir Ärzten, Psychotherapeuten, Selbsthilfegruppen und anderem interessierten Fachpersonal das Projekt vorstellen, über unsere Erfahrungen sprechen sowie Perspektiven erläutern, die sich daraus ergeben.

Für viele Menschen ist eine längere Phase der Arbeitslosigkeit verbunden mit inneren Zweifeln und großer Entmutigung. Arbeit ist in einer Leistungsgesellschaft Ausweis sozialen Selbstgefühls. Kontakte werden meist nicht mehr im alten Umfang unterhalten, da Arbeitslosigkeit oft als persönlicher Makel empfunden wird. Gerade aber die Einschränkung der sozialen Kontakte verringern die Chancen rascher Anschlussmöglichkeiten für das Erwerbsleben. Die zurückgehende soziale Anerkennung begünstigt eine Abhängigkeitserkrankung.

Nach langwierigem Therapie-Aufenthalt stehen Sucht-Patienten vor der Herausforderung, diese wichtige Schwelle in die Gesellschaft wieder nehmen zu müssen.

Etwa 50 Prozent unserer Rehabilitanden sind arbeitslos, 30 Prozent langjährig. Der Verlust des Arbeitsplatzes über Jahre bedingt einen Rückgang an wesentlichen strukturellen Fähigkeiten.

Das Ziel der medizinischen Rehabilitation ist die Rückkehr auf den Arbeitsmarkt. Der Sektor Freiwilligenengagement bietet enorme Ressourcen zur Wiedergewinnung von Anschlussfähigkeiten. Der Zugang dazu ist für dieses Klientel ein bedeutender Schritt zurück in ein erfülltes, suchtfreies Leben.

Die Fontane-Klinik behandelt jährlich fast 700 Patienten mit Abhängigkeitsdiagnosen sowie  zusätzlichen psychosomatischen Erkrankungen.

 

Ansprechpartner:

Dr. Dr. Klaus v. Ploetz

Chefarzt Abt. Abhängigkeitserkrankungen

Fontane-Klinik

Psychosomatische Fachklinik

Fontanestraße 5

2015-05-05-Einladungsflyer_Fachtagung_Erweiterte Teilhabe-07 05 2015-2_page_002

Details

Datum:
7. Mai 2015
Zeit:
10:00 - 15:30
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstalter

Fontane Klinik Motzen
E-Mail:
´c.barth@fontane-klinik.de

Veranstaltungsort

Fontane-Klinik
Fontanestrasse 5
Mittenwalde / OT Motzen, Brandenburg, Barnim 15749 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Datum:
7. Mai 2015
Zeit:
10:00 - 15:30
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstalter

Fontane Klinik Motzen
E-Mail:

Veranstaltungsort

Fontane-Klinik
Fontanestrasse 5
Mittenwalde / OT Motzen, Brandenburg, Barnim 15749 Deutschland
+ Google Karte anzeigen