Eine Ökosystembasierte Betrachtung des Barnims zum Wohle der Menschen

Der Barnim-Atlas trägt eine Fülle von zum Teil völlig neuen Daten zusammen, die neue Blickwinkel auf den Barnim in Nordostbrandenburg eröffnen. Karten, Texte und eine große Zahlvon Fotos zur Geschichte, zur menschlichen Entwicklung und zur Natur verdeutlichen, wie das Wohlergehen der Menschen vom Zustand der Natur abhängt.
Der Atlas macht klar, dass die Beschäftigung mit Natur und Naturschutz nicht allein eine Angelegenheit für Spezialisten ist. Vielmehr geht es alle Bürgerinnen und Bürger an, in welcher Umwelt sie leben. Eine wichtige Frage, die in diesem Atlas bearbeitet wird, betrifft den Klimawandel und was er für den Landkreis und seine Natur bedeuten wird. Nach dem heißen Dürre-Sommer 2018 ist die Herausforderung vielleicht für noch mehr Menschen greifbarer geworden. Wie wir mit derNatur umgehen, bestimmt ganz direkt, wie heiß es wird, wie viel Wasser zur Verfügung steht, ob wir Nahrungsmittel produzieren können und ob wir uns erholen können.
Der Landkreis Barnim mit seiner natürlichen Ausstattung ist Lebensraum für seine Mitmenschen, den sie mit unzähligen anderen Arten teilen. Im modernen Naturschutz geht es nicht mehr darum, ein paar Landschaftsrelikte mit besonderen Tier- und Pflanzenarten wie im Museum zu bewahren, sondern es geht um nichts weniger alsdie Funktionstüchtigkeit der Ökosysteme – auch damit diese uns Menschen tragen und versorgen.

 Was bestimmt unsere Lebensqualität wirklich?Welche Ökosystemleistungen wollen wir genießen? In welcher Natur wollen wir leben?  DerAtlas regt an, dass Barnimerinnen und Barnimer, Landnutzer, Planer und Entscheider dies deutlichintensiver diskutieren und aushandeln.

Barnim-Atlas Lebensraum im Wandel

 Eine Ökosystembasierte Betrachtung des Barnims zum Wohle der Menschen

Auflage: Neuerscheinung, Oktober 2018 Einband: Softcover
Abbildungen/Fotos: mit zahlreichen Karten, Fotos und weiteren Abbildungen

Format: 29,7 x 42,0 cm
Seiten: 92
Beilagen: 2 Folien
ISBN: 978-3-946815-00-6
Geb. Ladenpreis: 30,00 € (D)
Verlag: Verlagsbuchhandlung Ehm Welk

Der Barnim-Atlas ist in der HNE Eberswalde, in der Verlagsbuchhandlung Ehm Welk, Schwedt, unter www.buchschmook24.de oder im Buch- handel erhältlich.

Verlagsbuchhandlung Ehm Welk Buchhandlung. Online-Buchhandlung. Verlag

Inh. Dipl.-Buchhw. Karla Schmook e. Kfr. Vierradener Straße 40 A 16303 Schwedt Tel.: 03332 / 8334810 Fax: – 4815 E-Mail: info@buchschmook.de

www.buchschmook24.de

Portofreier Versand innerhalb Deutschlands

Quelle: Landkreis Barnim

Am Freitag, dem 27.07.2018 um 19.30 Uhr

zeigt der Verein Kulturhaus Heidekrug 2.0 im kommunalen Kino den Film LUCKY. Der Eintritt beträgt 6,00 €. Eine Reservierung ist nicht erforderlich.

Harry Dean Stanton

war einer der großen Nebendarsteller des amerikanischen Kinos, eine markante und kantige Erscheinung. Seine berühmteste Hauptrolle spielte er 1984 in Wim Wenders „Paris, Texas“.
In „Lucky“, einem Filmprojekt seiner langjährigen Freunde, ist Stanton ganz bei sich als uralter, eigensinniger Bewohner einer Kleinstadt in Arizona, als leidenschaftlicher Kreuzworträtsel-Fan und Lebensphilosoph mit unendlich gütigem Lächeln.
Diese Liebeserklärung an den unvergessenen Schauspieler, der im Herbst 2017 im Alter von 91 Jahren starb, geht mit ihrem leisen Witz, ihrer Weisheit direkt ins Herz. Wie schön, dass er uns und sich noch das Geschenk dieses letzten Filmes machen konnte.
Quelle: Knut Elstermann, www.radioeins.de

Lucky

USA 2017
Regie: John Carroll Lynch
Darsteller: Harry Dean Stanton, David Lynch, Ron Livingston, Ed Begley Jr., Tom Skerritt, Beth Grant
Länge: 88 Minuten
FSK: keine Beschränkung

Mit Unterstützung durch den Landesverband Filmkommunikation e.V. des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Wir sind Leinwand des Moki Güstrow. FFA 28817, Leinwand 380301.

Das Beste aus den 20er, 30er und 40er Jahren

10.06.2018    Jazz Frühschoppen mit Dixie Brothers aus Berlin  11-14 Uhr

Diesem Stil haben sich die Dixie Brothers mit Herz und Seele verschrieben.
Seit über 25 Jahren ist die siebenköpfige Band in der Berliner Musikszene und in vielen deutschen Jazzclubs zu Hause. Mit ausgefeilten Arrangements und viel Spaß an der Musik werden Swing- und Dixie-„Standards“ erfrischend und modern interpretiert. Filmsongs, Blues und alte Schlager sowie Latin- Nummern vervollständigen das Repertoire. Die Dixie Brothers sind eine erfahrene Live-Formation: Ob in den bekannten Berliner Jazzläden, bei nationalen und internationalen Festivals, Firmenveranstaltungen oder auf privaten Feiern, die Dixie Brothers treffen mit ihrer nun schon 25jährigen Erfahrung (fast) immer den richtigen Ton.

 

Service:

Kaffee und Kuchen oder Wein, Bier,  alkoholfreie Getränke; Imbiss-Angebot

 

Eintritt: 10,00 €

 

Voranmeldung ist Empfehlenswert!

Tel.-Nr.: 033369 539321

 

Direktverbindung zwischen Liepe und Oderberg gesperrt!

Aufgrund der abgängigen Fahrbahn auf der L 29 zwischen Liepe und Oderberg (kurz vor dem Ortseingang Oderberg) findet eine Instandsetzung der Fahrbahn statt.

Die Umleitung für den Fahrzeugverkehr wird über Bad Freienwalde – Hohenfinow – Niederfinow – Liepe führen. Andere Straßen und Wege sind nicht geeignet den Umleitungsverkehr aufzunehmen

Vorschau:

 

01.07.2018    Jazz-Frühschoppen mit der Papa Binnes Jazzband 11-14 Uhr     

15.07.2017    Samstagnachmittagskonzert mit dem Brandenburgischen 15-17 Uhr      Konzertorchester Eberswalde„J. Strauß-Konzert open air“

»Das Hollundermütterchen«

Szenische Lesung nach einem wenig bekannten Märchen
von Hans Christian Andersen 

»Der kleine Knabe sah nach der Teekanne hin, der Deckel hob sich mehr und mehr und die Hollunderblüten kamen frisch und weiß daraus hervor, sie schossen große, lange Zweige nach allen Seiten. Mitten im Baume saß eine alte, freundliche Frau … ›Einige nennen mich Hollundermütterchen, andere nennen mich Dryade, aber eigentlich heiße ich Erinnerung.‹ «

Eine Hommage an die Bildersprache des großen dänischen Erzählers.

Idee & Spiel: Gabriele Koch
Co-Regie: Heike Fröhlich

Vorstellungen

Das Feuerwehrhaustheater öffnet seine Türen zur Vorstellung am Samstag um 17.00 Uhr und am Sonntag um 16.00 Uhr.  Gespielt wird »Das Hollundermütterchen« 

»Das Holundermütterchen«
Samstag, 05. Mai  um 17.00 Uhr und
Sonntag, 06. Mai   um 16.00 Uhr

Samstag, 12. Mai  um 17.00 Uhr und
Sonntag, 13. Mai   um 16.00 Uhr

Wie immer gibt es neben Leckerbissen für die Seele auch etwas für den Leib! Unser Geschichtenreich-Café öffnet jeweils eine Stunde vor den Vorstellungen im Feuerwehrhaustheater und lädt hinterher zum Ausklang ein.

Aufgrund des begrenzten Platzes im »kleinsten Theater Brandenburgs« bitten wir um Anmeldung unter
kontakt@geschichtenreich.com oder 0151 / 57 89 19 45.

Eine Übersicht der weiteren Veranstaltungen im Feuerwehrhaustheater findet Ihr hier: Spielplan im Feuerwehrhaustheater

Wir freuen uns auf Euch!

 

Geschichtenreich

Tatort Lücke 2 – Meyers Radrennbahn Finow

 

Im Rahmen des Projekts „Tatort Lücke“ findet am Freitag, dem 27. April 2018, von 15 bis 19 Uhr die 2. Performance statt bei freiem Eintritt statt. Ort ist Meyers Radrennbahn in Finow. Die Veranstaltung findet als Durational Performance statt – Zuschauer können also nach Belieben kommen und gehen. Über die Zeit sind verschiedene Höhepunkte geplant: ein Fahrradkorso, Cheerleading wird neu gedacht, ein Geschichten-Duett, „Entführer im Freizeitglück“, Mihos magischer Tanztee und ein Picknick. Es gibt eine Getränkebar vor Ort. Welche Geschichte steckt hinter der Re-Inszenierung?

Anfang des letzten Jahrhunderts erblühte die Freizeitkultur mit ersten Vergnügungsveranstaltungen, auch hierzulande. 1901 öffnete in Heegermühle (heute Finow) die Restauration Meyer mit ihrem „Sportpark Heegermühle“: Radrennbahn, Kegelbahn, Schießstand, Tanzstätte. Tausende aus Brandenburg und Berlin tummelten sich hier manchmal bei großen Radrennen. Auch politische Versammlungen fanden statt. Nach 1945 wandelte sich der Sportpark zum Kulturhaus der sowjetischen Fliegergarnison, die Gebäude verfielen allmählich und mussten abgerissen werden. Heute liegt hier eine Brache.

Tatort Lücke ist eine Kooperation zwischen dem Stadtmuseum der Stadt Eberswalde und dem Kanaltheater/Bürgerstiftung Barnim Uckermark in Zusammenarbeit mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, dem Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e. V., dem Kreisarchiv Barnim und dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Eberswalde. Die Kulturstiftung des Bundes fördert das zweijährige Projekt „Tatort Lücke“ in den Jahren 2017 bis 2019 im Fonds Stadtgefährten.

Die Termine weiterer Performances zum Vormerken sind:

  1. Mai 2018 / 31. August 2018 / 28. September 2018 / 26. Oktober 2018

 

Zum Weg:

Ein öffentlicher Zugang zum Gelände ist ausschließlich über die Straße Zum Samithsee möglich. Es geht über einen unbefestigten Weg zwischen den Hausnummern 18 und 20 zum Gelände! Zur Straße Zum Samithsee gelangt man über die Biesenthaler Straße, Thomas-Mann-Straße zur Straße Zum Samithsee oder über die Poststraße, Jägerstraße und zur Straße Zum Samithsee. Parkmöglichkeiten sind nicht vorhanden. Von der Eberswalder Straße kommt man nicht mit dem Auto zur Straße Zum Samithsee!

 

http://www.kanzlei-bernau.de/

Frühlingskonzert der Wandlitzer Chöre

Mit dem jetzt wiederkehrenden Frühjahr beginnt auch die Zeit der Unternehmungen und zahlreichen Veranstaltungen. Ein schöner Tipp, um beschwingt in den Frühling zu starten, ist mit Sicherheit das Benefizkonzert der Wandlitzer Chöre am Samstag, dem 21. April. Sechs Wandlitzer Chöre – Shanty Chor Wandlitz, Frauenchor Lanke, „Cantare“ Schönwalde, „Jubilate“ Wandlitz, Volkschor Stolzenhagen und „Wa-Canto“ des Wandlitzer Gymnasiums – laden dazu in die Kulturbühne „Goldener Löwe“ in Wandlitz-Dorf ein. Bekannte und weniger bekannte Frühlingslieder zum Zuhören und Mitsingen stehen auf dem Programm. Bereits ab 14 Uhr beginnt ein fröhlicher Nachmittag mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Um 15 Uhr startet dann das Konzert. Der Eintritt ist frei. Aber die Chöre freuen sich über eine Spende. Denn die ist eingeplant für den Verein Carpe Diem, der schwerst- und chronisch kranken Kindern und ihren Familien hilft.

Großes Anglerfest für die ganze Familie im Strandbad Wandlitzsee

 

Erstmalig veranstalten die Angelvereine der Gemeinde ein großes gemeinsames Angelfest für die ganze Familie auf dem

Quelle: Stadt Wandlitz

Gelände des Strandbades Wandlitzsee. Termin ist Samstag, der 21. April. Bereits ab 8 Uhr beginnt der Tag mit einem Hegefischen der Angelvereine auf dem Wandlitzsee. Ab 10 Uhr öffnen sich dann die Türen des Strandbades für alle kleinen und großen Angelfreunde und die, die vielleicht nur einmal „schnuppern“ möchten. Geboten werden u.a. Angelzielwurf, Angellehrstunde, Fliegenfisch-Köder-Herstellung, Infomobil des Landesangelverbandes, Fischkunde am Pool, Stiefelweitwurf, Ruderbootfahren, Hüpfburgen, Wazzerball, Negerkusswurfmaschine, Glücksrad u.a.m.

Kulinarisch werden Kaffee, Kuchen, Eis, Gegrilltes und natürlich leckere Fischspezialitäten geboten. Die Angelvereine hoffen auf gutes Wetter für diesen tollen Tag und natürlich ganz viele Besucher. Insgesamt gibt es in der Gemeinde Wandlitz zwölf Angelvereine mit 945 Mitgliedern.

 

 

 

 

Besuch im Weissen Haus in Joachimsthal Im Weissen Haus (Villa) werden wechselnde Ausstellungen, kulturellen Veranstaltungen und Projekte mit Bezug zur Region, speziell dem UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin gezeigt. Die Ausstellungen sollen die einzigartige Natur den Menschen näher bringen und Interesse erwecken. Nicole Heinzel stellte u.a. in Berlin, Kaiserslautern, Bochum, Rostock, Maastricht, Kiel, Bochum aus. Aktuelle Ausstellung Die derzeitige (März 2018) Austellung zeigt Werke von Nicole Heinzel unter dem Titel Waldwerke. Diese Werke dieser Ausstellungen passen sehr gut in die Weisse Villa. Die Ausstellung zeigt gut die Verbundenheit. Wir haben einige Fotos mitgebracht, die aber nur erahnenlassen was man erlebt. Foto: Barnim-plus, Lutz Weigelt

Besuch in der  Weissen Villa in Joachimsthal

Im Weissen Haus (Villa) werden wechselnde Ausstellungen, kulturelle Veranstaltungen und Projekte mit Bezug zur Region, speziell dem UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin gezeigt. Die Ausstellungen sollen die einzigartige Natur den Menschen näher bringen und Interesse erwecken. Nicole Heinzel stellte u.a. in  Berlin, Kaiserslautern, Bochum, Rostock, Maastricht, Kiel, Bochum aus.

Aktuelle Ausstellung

Die derzeitige (März 2018)  Austellung zeigt Werke von Nicole Heinzel  unter dem Titel Waldwerke.  Diese  Werke dieser Ausstellungen passen sehr gut in die Weisse Villa. Die Ausstellung zeigt gut die Verbundenheit. Wir haben einige Fotos mitgebracht, die aber nur erahnen lassen was man erlebt.

 

Anschrift:
BIORAMA-Projekt
Am Wasserturm 1
16247 Joachimsthal
Kontakt:
Sarah Phillips und Richard Hurding
Tel.: 033361 64931
E-Mail: info@biorama-projekt.org
www.biorama-projekt.org
Anmeldung:
zu den Öffnungszeiten nicht erforderlich
Öffnungszeiten:
Ostern – 31. Oktober: Do. – So. sowie an Feiertagen von 11.00 – 18.00 Uhr
Nov. – Ostern nur nach Anmeldung
Anmeldungen außerhalb der Öffnungszeiten (mind. 24 h vorher) für Gruppen ab 10 Personen
BIORAMA-Ticket (Eintritt Gelände einschließlich Turm)
Erwachsene: 4,00 EUR
Kinder: 1,00 EUR
Familienticket (2 Erwachsene + bis zu 3 Kindern): 9,00 EUR
Besuch des -Biorama Projekt- in Joachimsthal Eine Fahrradtour am Werbellinsee, kann gut mit einem Besuch des Biorama-Projekt in Joachimsthal enden oder anfangen. Ein umgenutzter historischer Wasserturm, der sich nun in Privatbesitz befindet, erwartet mit freundlichen Gastgebern seine Besucher. Der Name Biorama leitet sich von Biosphärenreservat und Panorama ab. das Weisse Haus Neben dem Wasserturm befindet sich das Weisse Haus mit verschiedenen Ausstellungen. Dazu später. der Wasserturm Auf den Wasserturm kommt der sportlich geübte, mittels einer Wendeltreppe, für den gemächlicheren Besucher wartet ein Fahrstuhl. Oben angekommen ergibt sich ein herrlicher Blick. Hinfahren und selbst schauen ist hier die Devise. Ob der schönen Aussicht haben wir vergessen die Stufen zu zählen, aber das kann ja jeder selbst bei seinem Besuch machen. Für das NAVI: Am Wasserturm 1, 16247 Joachimsthal

Besuch des -Biorama Projekt- in Joachimsthal

Eine Fahrradtour am Werbellinsee, kann gut mit einem Besuch des  Biorama-Projekt in Joachimsthal enden oder anfangen. Ein umgenutzter historischer Wasserturm, der sich nun in Privatbesitz befindet, erwartet mit freundlichen Gastgebern seine Besucher. Der Name Biorama leitet sich von Biosphärenreservat und Panorama ab.

das Weisse Haus

Neben dem Wasserturm befindet sich das Weisse Haus mit verschiedenen Ausstellungen. Dazu später.

der Wasserturm

Auf den  Wasserturm kommt der sportlich geübte, mittels einer Wendeltreppe, für den gemächlicheren Besucher wartet ein Fahrstuhl. Oben angekommen ergibt sich ein herrlicher Blick. Hinfahren und selbst schauen ist hier die Devise. Ob der schönen Aussicht haben wir vergessen die Stufen zu zählen, aber das kann ja jeder selbst bei seinem Besuch machen.

Winterzeit – Märchenzeit.

Adventserlebnistag für Familien im BARNIM PANORAMA, Wandlitz

 

Winterzeit ist Märchenzeit! Wenn es draußen kalt und dunkel wird, rücken wir näher zusammen und wärmen uns mit Geschichten und kleinen Leckereien. Mit märchenhaften Lesungen und weihnachtlichen Dekoideen kann man sich beim Adventserlebnistag am 3. Dezember auf die besinnliche Zeit einstimmen.

 

ADVENTSERLEBNISTAG AM SONNTAG, DEN 3. DEZEMBER

10:30–11:30 UHR ADVENTSSONDERFÜHRUNG

Da kommt Gemütlichkeit auf! Die Sonderführung zum 1. Advent entführt Familien in Großmutters Stube. Beim Lesen von

Quelle: Gemeinde Wandlitz /BARNIM PANORAMA

Geschichten und Gedichten kann man den weihnachtlichen Zauber erleben! Dabei kann man den Klängen eines Polyphons lauschen und unsere historische Märchenpyramide entdecken! Anschließend laden wir zum Spielen mit altem Spielzeug ein. Die Sonderführung hält so manche Überraschung bereit und wird gemeinsam mit dem Naturpark Barnim durchgeführt.

Anmeldung erwünscht per Tel. (03 33 97) 68192-0 oder E-Mail: info@barnim-panorama.de.

12:00–16:00 UHR ADVENTSBASTELWERKSTATT

Gebastelt werden kleine Adventsgestecke, Windlichter, Tüten- und Fröbelsterne für das eigene Zuhause. Ob Groß oder Klein, hier kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Die Bastelwerkstatt wird vom Hort Wandlitz betreut. Für die Materialkosten wird um eine Spende gebeten.

14:00–17:00 UHR GESCHICHTEN FÜR KINDER

Zu jeder vollen Stunde locken fantasievolle Geschichten ins Baumhaus im Entdeckerpfad. Die Lesungen werden gemeinsam mit dem Förderverein der Bibliotheken angeboten und dauern jeweils 20 Minuten.

 

Ort: BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum · Agrarmuseum Wandlitz, Breitscheidstr. 8–9, 16348 Wandlitz

Es gelten die Eintrittspreise des BARNIM PANORAMA.

Erwachsene: 6,00 €, Ermäßigt: 4,00 €, Kinder & Jugendliche von 6-16 Jahren: 2,50 €, Kinder unter 6 Jahren: Eintritt frei, Familien-Tageskarte: 14,00 €

 

Weitere Informationen und das aktuelle Angebot des BARNIM PANORAMA finden Sie im Internet unter www.barnim-panorama.de.

 

Tipp: Für noch mehr Winterspaß hat das BARNIM PANORAMA am Freitag, den 29.12. geöffnet. Geschlossen am 24.12., 25.12. und 31.12. sowie am 01.01.