Die Digedags kommen nach Bernau

Heute haben wir diese Austellunge besucht. Richtig nicht nur Dig, Dag und Diggedag sind gekommen. In der Ausstellung erfährt man sehr viel mehr als nur ihre Geschichte. Es wird von den Heften erzählt, ebenso von Versuche die Digedags zu ersetzen, aber schauen sie sich die Ausstellung selbst an.

Hier nochmal der Text von der Pressestelle Bernau:

Die Digedags kommen nach Bernau. Dig, Dag und Digedag sind aber nicht alleine gekommen. Im Schlepptau haben sie auch Ritter Runkel, der die Helden des Mosaik-Verlags eine ganze Weile begleitete, nämlich in den Ausgaben 90 bis 151 der berühmten Comicreihe – rechtzeitig zum Mittelalterspektakel des Hussitenfests ein passender Nebenaspekt dieser Sonderausstellung. Zu sehen sind Original- und Korrekturzeichnungen, Hefte und Figuren aus dem Fundus des Mosaik- und Comicvereins Neubrandenburg. Dessen Vorsitzender, Thomas Möller, wird am Freitag in die Sonderausstellung einführen. Seine Leidenschaft gilt den SBZ- und DDR-Comics zwischen 1945 und 1990. Er und einige Mitstreiter haben in den vergangenen Jahren über 8.000 Stücke zusammengetragen, die den Grundstock für ein Comicmuseum in ihrer Heimatstadt bilden werden.

Die Ausstellung „Mosaik und Comics in der DDR“ kann vom 23. Mai bis 30. Juni 2014 Dienstags bis Freitags von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie Sonnabends und Sonntags von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr im Heimatmuseum Steintor, Berliner Straße in Bernau bei Berlin besichtigt werden

Pressestelle der Stadt Bernau bei Berlin

Aus Gründen der Ladezeit, wird es beim Abspielen Qualitätsverluste geben, Sorry

 

hier der Text der Vorankündigung

„Pack die Badehose ein“ heißt es am 23. Mai in Bernau. Nach einem knappen Jahr Bauzeit wird an dem Freitag, 12 Uhr das runderneuerte Freibad Waldfrieden wiedereröffnet. Es bietet modernste Bedingungen für das Schul-, Freizeit- und Wettkampf-Schwimmen. Herzstück des Bades sind das neue Schwimmer- und Sprungbecken mit einer Länge von 50 Metern und wettkampftauglichen fünf Bahnen sowie das 17 Meter lange Lehrschwimmbecken, das an alter Stelle komplett neu gebaut wurde.

Alles in allem hat die Erneuerungskur 3,9 Millionen Euro gekostet. Das Land Brandenburg als Erbbaurechtsnehmer trägt den Großteil davon: 3,25 Millionen Euro. Mit 650.000 Euro beteiligt sich die Stadt Bernau an der Finanzierung. Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) hat das Projekt im Auftrag des Landes in enger Abstimmung mit den Denkmalbehörden und den Naturschützern realisiert. Mit der Betreibung des Bades hat die Stadt den DRK-Kreisverband Niederbarnim beauftragt.

Zur Eröffnung sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski und der BLB werden das Bad zur Nutzung freigeben. Das ist dann der Startschuss für Schwimmwettkämpfe zwischen Bernauer Schülern. Kita-Kinder werden die Gäste mit einem kleinen Programm erfreuen. Mit dabei sind auch die Bernauer Eisbader, was kein schlechtes Omen für das Wetter sein soll. Schließlich steht Beachvolleyball auf dem Programm der abgehärteten Badefans. Aktuelle Bademode wird von „Hautnah“ aus der Bahnhofspassage präsentiert. Und natürlich ist auch für Speis und Trank gesorgt.

„Mit der Eröffnungsfeier möchten wir uns bei den Bernauerinnen und Bernauern dafür bedanken, dass sie Verständnis für die vorübergehende Schließung ihres Bades hatten. Aber ich denke, sie werden von der neuen Anlage begeistert sein“, so Baudezernent Eckhard Illge, der zum Anbaden einlädt. Ab 15 Uhr kann jeder, der Lust dazu hat, seine Runden in den Schwimmbecken drehen. Damit ist die Badesaison 2014 in Waldfrieden eröffnet.

Eine Herausforderung für die Sanierung des Freibades war die gestalterische Anbindung an den Bauhaus-Komplex der ehemaligen Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB). Dieser wurde von den bekannten Bauhaus-Architekten Hannes Meyer und Hans Wittwer entworfen, zwischen 1928 und 1930 erbaut und steht seit 1977 unter Denkmalschutz. Die Freibadgestaltung orientiert sich nicht nur an dem Bauhaus-Grundgedanken der Funktionalität, sondern berücksichtigt die modernen Aspekte der Energieeffizienz und Barrierefreiheit. So wurde ein großes Freidach über dem neuen Funktionsgebäude mit Solarabsorbern ausgerüstet, durch die warmes Badewasser erzeugt werden kann. In dem neuen Haus stehen den Besuchern barrierefreie, großzügig gestaltete Umkleide- und Sanitäreinrichtungen zur Verfügung. Die Fläche des Freibades Waldfrieden ist jetzt im Übrigen doppelt so groß wie vorher. Attraktion des weitläufigen Areals ist der neue Beachvolleyball-Platz.

Geöffnet ist das Freibad Montag bis Freitag von 13 bis 19 Uhr und am Wochenende von 10 bis 19 Uhr. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Presse-Information und Einladung

der Rettungshundestaffel
der Rettungshundestaffel

Rettungshundestaffel

Gestern Nachmittag war Herr Joachim Klein, Vorsitzenden des Ortsverbandes Bernau des Brandenburgischen Seniorenverbandes e.V., zu der Rettungshundestaffel (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft), Kreisverband Barnim. Er übergab eine Spende von 170 Euro. Kennen gelernt hatten sie sich auf einer  Mitgliederversammlung des Ortsverbandes. Zwei Hundeführer, konnten gewonnen werden  kurzfristig einen Vortrag zu ihrer Arbeit

der Rettungshundestaffel

Rettungshundestaffel

zu halten. Danch gab es eine  kleine Vorführung. Beim nächsten Treffen des Ortsverbandes, wollten dann alle unbedingt noch einmal etwas geben. „Wir wollen damit diese wichtige ehrenamtliche Arbeit, die Suche nach vermissten Personen, würdigen“, so der Ortsverbandschef, der die Spende während eines Trainings der Staffel zur Freude der Hundeführer übergab.

Die anwesenden Mitglieder der Rettungshundestaffel waren sehr erfreut und bedanken sich nochmals auf deisem Wege.

der Rettungshundestaffel

Rettungshundestaffel

Kurz nach der Übergabe wurde noch eine kleine Übung druchgeführt. Der Hund musste einen vermissten Mann(mich)  suchen – und hat ihn gefunden.

 

Ausstellungseröffnung

Kontext Labor Bernau — Vorfeld

– Das Institut „Art in Context“ der Universität der Künste Berlin stellt sich vor –

Foto Micha W.

Foto Micha W.

Eine Ausstellung in Bewegung. Diese Ausstellung ist dann bis zum 5.7. zu sehen.

Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, dem 23. Mai, ab 19 Uhr laden wir Sie ganz herzlich ein. Die künstlerische Leiterin des Projektes und Dozentin des Instituts für Kunst im Kontext Kristina Leko wird in die Ausstellung einführen. Musikalisch eröffnen die beiden Studenten Roberta Busechian und Dominik Dittberner mit einer Soundperformance, die live improvisierte Klänge mit in Bernau aufgenommenen Geräuschen kombiniert.

Wochenendtipps

Freitag 23. MAi

  • 12.oo Uhr Bernau  Schwimmbaderöffnung in Bernau Waldfrieden
  • 18.oo Uhr Werneuchcen, Alte Hirschfelder Str. 1 Motorradclub  E-achtzehn lädt zur Jahresparty
  • 19.oo Uhr Bernau Gallerie Bernau – Institut „Art in Context“ der Universität der Künste Berlin stellt sich vor

 

Samstag 24. Mai

  • 10.oo Uhr Bernau/Ladeburg Reit-und Springturnier unter dem Motto 50 Jahre Pferdesport in Ladeburg auf der Reitanlage Verworner Ladeburg
  • 10.ooUhr Werneuchcen, Alte Hirschfelder Str. 1 Motorradclub  E-achtzehn lädt zur Jahresparty , ab 11.oo Uhr Rocker und Highlandgames
  • 10.oo Uhr Bernau Digedags und Mosaik Ausstellung
  • 10.oo Uhr Stolzenhagener See 5. Drachenbootrennen
  • 12.oo Uhr Biesenthal/Danewitz Backofenfest Märkisches Backofendorf Danewitz e.V.
  • 14.00 Uhr Bernau Schaumieden in der „Alten Schmiede“ in Lobetal
  • 14.3o Uhr Panketal Das Barnimer Jugendwerk e.V. lädt zum Frühlingsfest in Panketal im Gemeinschaftshaus Mommsenstr. 1
  • 20.oo Uhr Bernau Bauhaus-Ensemble Bundesschule Bernau Siebenklang -Katrin Sass
  • 20.oo Uhr Bernau ALEXANDER G. SCHÄFER & ANGELIKA MANN in der Stadtbibliothek Bernau

 

Sonntag 25. Mai

  • 19.oo Uhr Panketal Studio 7 MArtin Buchholz  // leider  Ausverkauft

Wer noch Tipps hat bitte sagt uns Bescheid –Danke

[contact-form-7 404 "Not Found"]
Fahrradtour Foto: Lutz Weigelt

Rad fahren unter Alkohol kann ernste Konsequenzen haben
Führerscheinstelle des Landkreises Barnim wirbt für verantwortungsbewusstes Handeln an Herrentag Ausgelassen feiernde Männer mit blumengeschmückten Fahrrädern gehören an Herrentag vielfach zum Straßenbild. Doch was meistens als fröhlicher, ausgelassener Ausflug beginnt, hat mit steigendem Alkoholpegel nicht selten ernste Konsequenzen. Denn, was viele nicht wissen: Wer betrunken mit dem Fahrrad fährt, muss mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Die Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises Barnim weist deshalb auch in diesem Jahr wieder darauf hin, was es zu beachten gilt. „Leider ist es auch bei nicht
wenigen Barnimer üblich, an Herrentag Trinken und Rad fahren miteinander zu verbinden“, weiß Marcel Kerlikofsky, Leiter der Fahrerlaubnisbehörde, zu berichten. Dadurch würden aber auch immer wieder Unbeteiligte gefährdet.

Fahrradtour Foto: Lutz Weigelt

Fahrradtour Foto: Lutz Weigelt

Kerlikofsky weist deshalb noch einmal auf die strafrechtlichen Konsequenzen hin. „Eine Trunkenheitsfahrt gemäß § 316 Strafgesetzbuch (StGB) kann nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit einem fahrerlaubnisfreien Fahrzeug, also auch Fahrräder, Mofas, Krankenfahrstühle, Pferdefuhrgewerke, begangen werden“, erklärt er. „Ab einer Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille geht man von einer absoluten Fahruntüchtigkeit und einer strafwürdigen Gefährdung des Straßenverkehrs aus.“
Sobald der Fahrradfahrer verkehrsauffällig geworden ist, kann aber auch die für Kraftfahrzeuge geltende Grenze von 0,5 Promille für Radfahrer herangezogen werden. Hierbei handelt es sich bereits um
eine Ordnungswidrigkeit. Hat dieser sogar einen Unfall verursacht, so kann auch die 0,3 Promillegrenze ausschlaggebend sein. Verwaltungsrechtliche Konsequenzen Erreicht der Rad fahrende Verkehrsteilnehmer eine Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille, wird zunächst eine medizinisch-psychologische Untersuchung durch die Fahrerlaubnisbehörde angeordnet. Gelingt es dem
Verkehrsteilnehmer dann nicht, innerhalb der festgesetzten Frist ein Gutachten vorzulegen, das seine Fahreignung bestätigt, wird der Führerschein eingezogen.
Aber auch ohne Fahrerlaubnis gibt es Konsequenzen. Denn ein Verbot zum Führen fahrerlaubnisfreier Fahrzeuge wird in jedem Fall ausgesprochen. Dabei ist es sogar unerheblich, ob man erstmaligals Führer eines fahrerlaubnisfreien Fahrzeuges negativ in Erscheinung getreten ist.

 

Wir danken gez. Oliver Köhler von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Drachenmagie

Feuerspeiende Drachen von gewaltiger Größe – 3m hoch und 10m lang – lassen die Erde erbeben. Der riesige Drache Braxchileus Rammdorn beherrscht Hobrechtsfelde 2 Tage lang. Ein historischer Handwerksmarkt, eine Brotbäckerei, eine Fleischbräterei, verschiedene Tavernen, ein Tee- und Mokkastand, Holzspielzeug, eine kleine Ritterburg, eine Kunsttöpferei, ein Schmied, ein Holzpuppenmacher, viele Gaukler, Musik von SPILWUT und noch mehr lassen das Wochenende für Jeden zum Erlebnis werden.

 

der Ablauf hier

Museum Eberswalde

 

Vor über 2 Jahren wurde das Museum in der Adler-Apotheke (das älteste Fachwerkgebäude in Eberswalde)  geschlossen. Am 6. Mai nun informierte der Bürgermeister und die

Museum Eberswalde

MuseumMuseum Eberswaldesleitung, das am 18. Mai  die Wiedereinweihung mit einem großem Fest gefeiert wird. Das Museum wurde durch einen modernen Anbau erweitert. Dort befindet sich jetzt auch ein Fahrstuhl. Auch die Touristinfo zieht dann wieder im Museum ein. Dieser Umbau wird ca 1,6 Mio Euro kosten

Im Erdgeschoss wird  der berühmte Eberswalder Goldschatz zu sehen sein. (aus Sicherheitsgründen natürlich nicht das Orginal) sowie der Landschafts- und Kulturraum Finowtal .Museum Eberswalde

Aber wir wollen nicht zu viel verraten, nur soviel der Bürgermeister wird vor Ort sein und es werden spezielle Führungen angeboten.

  • 11.oo Uhr AltstadtCarréefest, Symbolische Schlüsselübergabe, öffentlicher Einlass
  • 12.3o Uhr der Adler ist gelandet Grußworte zur neuen Dauerausstellung
  • 12.4o Uhr Podiumsgespräch  – Haben Museen Zukunft –
  • 13.3o Uhr Podiumsgespräch  – Alt und Neu – Moderne Architektur, Kunst und Kultur –Museum Eberswalde
  • 14.30 Uhr Podiumsgespräch – Geschichte erleben – Zukunft gestalten. Die Neue Ausstellung –
  • 15.3o Uhr Podiumsgespräch – Sammeln verbindet – Museum Collections make Connections –
  • 16.3o Uhr Amerikanische Versteigerung
  • 19.oo Uhr Abschluss
Wochenendtipps

9. Mai – Freitag

19:00 Uhr Wandlitz, Goldener Löwe Frühlingsballnacht 2014

1o. Mai – Samstag

  •  9.3o Uhr öffnet der Fantreff der Herthafans „Zur Panke“, in 16341 Panketal, Schönower Str. 38/Fontanestr. 1.
  • 10.oo Uhr Kloster Chorin Hildegard von Bingen-Festival  Seminar  alles um die acht Jahrhunderte alte Naturheilkunde Hildegards
  • 10.oo – 14.oo Schatzhüter-Galerie im Forum Bernau, Workshop Wildkräuter bestimmen
  • 13.oo – 17.oo Uhr Tag der offenen Tür FFW Werneuchen, Wesendahler Str. mit einem anschließenden Maifeuer
  • 19.oo Uhr  Bernau Marstall auf Schloss Börnicke, Ernst-Thälmann-Straße 1,  siebenklang felix meyer und band
  • 22.oo Uhr Bernau Seven Events Schönfelder Weg 1,Singleparty mit DJ Def Jam. Eintritt für Frauen bis 23 Uhr FREI, AUCH FÜR NICHTSINGLES★ Liebesengel★ Lovely Snacks for free★ Love-Shooter★ Liebesarmbänder — mit denen könnt ihr anhand der unterschiedlichen Farben erkennen, wer Single ist und wer nicht ♥ Musik von Def Jam mit LiveVideoMixing, Dirty Beats & Clubhits.

11.MAi – Sonntag

  • 17.oo Uhr Studio 7 Zepernick ROCKIN‘ ALL OVER THE WORLD – Best of Status Quo…
  • 14.oo Uhr, Wandlitz Frühjahrsregatta Am Start  sind hauptsächlich die Klassen Pirat, Ixylon und Opti

Gern können Veranstaltungen nachgemeldet oder zukünftige angemeldet werden – wir freuen uns auf vielfältige Meinungen – DANKE

[contact-form-7 404 "Not Found"]