Wer eine berufliche Um- oder Neuorientierung vor hat und Freude am Umgang mit Kindern hat wird in der  Gemeinde Panketal fündig werden. Dort werden Tagespflegemütter und Tagespflegeväter gesucht. Wie in jedem anderem Beruf auch werden natürlich gewisse Anforderungen gestellt, wie z.B. Lebenserfahrung im Umgang mit Kindern, belastbar, flexibel, zuverlässig und Verantwortungsbewusstsein. Es wird eine Freude sein die Kinder ein Stück ins Leben zu begleiten und zu fördern.

Wer Interesse hat wendet sich mit seinen Unterlagen an

Landkreis Barnim
Jugendamt, Frau Biesel
Am Markt 1
in 16225  Eberswalde

Wochenendtipps für den Barnim

Am gesamten Wochenende ist vermehrt mit Sternschnuppen zu rechnen, es lohnt sich, sich mal ruhig hinzusetzen oder zu legen und den Himmel zu beobachten!!!

  • 1. August – Freitag

    • Berlin, Karl-Marx-Allee, Berliner Biermeile zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor werden auf 2,2 Kilometern rund 320 Brauereien aus 86 Ländern mit 2.000 Bierspezialitäten erwartet. Mit Bernauer Beteiligung Wer die Bernauer Spezialität findet schickt bitte ein Foto!!!
    • 17.00 Uhr – 16244 Schorfheide, Gelände des Flößervereins am Erzbergerplatz, Strohballenfest, Live-Musik mit „1 Berlin 37“; Sportliche Aktivitäten bietet der Kreissportbund mit dem Riesen-Dart und Laser-Biathlon; Gleichgewicht ist gefragt, wenn Sie einen Slalom-Parcours mit einem Segway fahren; Die KAG Finowkanal wird mit einem Boot vor Ort sein; Wie ein moderner Traktor aussieht, können Sie sich ansehen; und und und
  • 2. August – Samstag

    • 08.00 Uhr –  16321 Bernau, Bürgermeisterstraße, Bernauer Veggie-Markt: Kartoffel trifft Gurke-Spezialmarkt
    • 09.00 Uhr – 16321 Bernau, Adlerhöfe, Trödelmarkt
    • Berlin, Karl-Marx-Allee, Berliner Biermeile zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor werden auf 2,2 Kilometern rund 320 Brauereien aus 86 Ländern mit 2.000 Bierspezialitäten erwartet. Mit Bernauer Beteiligung – Wer die Bernauer Spezialität findet schickt bitte ein Foto!!!
    • 10.30 Uhr – 16244 Schorfheide OT Finowfurt Drei Schleusen Floßfahrt Von der Hubertusmühle A1 zum Bhf Ruhlsdorf/ Zerpenschleuse A3 Info´s, Anmeldung (01 72) 3 83 20 74
    • 12.00 Uhr – 16792 Mildenberg, Ziegeleipark Mildenberg – Handwerkertage, Traditionelle Arbeitsweisen wie das Schmieden, Töpfern, Ziegel streichen und viele weitere mehr werden nicht nur an authentischen Plätzen vorgeführt. Sie können selbst aktiv werden!
    • 14.00 Uhr – 16359 Biesenthal OT Danewitz , Dorfstraße 27 – traditionelle Schaubacken mit Verkostung und Verkauf
    • 17.00 Uhr – 16321 Bernau, Schönerlinder Str. 88, Gallerie im Hühnerstall, Konzert:  „Un-erhörte Klänge“ von und mit Hans Karsten Raecke und seinen neuen Instrumenten wie Blas-Metall-Dosen-Harfe, Gummiphon, Zug-Metallophon oder Bambusschalmei
  • 3. August – Sonntag
    • 10.00 Uhr – 16321 Bernau, Parkplatz vor Obi, Trödelmarkt
    • Berlin, Karl-Marx-Allee, Berliner Biermeile zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor werden auf 2,2 Kilometern rund 320 Brauereien aus 86 Ländern mit 2.000 Bierspezialitäten erwartet. Mit Bernauer Beteiligung   Wer die Bernauer Spezialität findet schickt bitte ein Foto!!!
    • 13.oo Uhr – 16247 Friedrichswalde, 6. Friedrichswalder Holzschuhmachertag, Ein buntes Programm auf dem Festplatz an der Kirche sorgt für gute Unterhaltung.  Führungen im Holzschuhmachererlebniszentrum werden angeboten
    • 15.00 Uhr – 16230 Chorin,  Konzert in der Dorfkirche Chorin. Meisterhaftes auf der Mandoline. Mit der Mandoline, der kapriziösen Schwester der Gitarre, im Arm für einen der begehrten „Grammies“ der amerikanischen Musikbranche nominiert zu werden, gelang bisher nur dem jungen Israeli Avi Avital.
Wochenendtipps für den Barnim

Barnim-Plus informiert

 

Tipps für das Wochenende 25.- 27. Juli

25. – 27.7. Marienwerder ->Wasser- und Heimatfest Feuerwerk, Erotikshow und und und

26.07.  Chorin, Amt 11a -> 11.00 Uhr  Öffentliche Führungen im Kloster Chorin

26.o7. 17.oo Uhr Bernau Galerie im Hühnerstall Schönow Schönerlinder Str. 88
Ausstellungseröffnung: „Natur in Ruhe lassen“; Malerei und Spiegelschrift von Wolfgang Kaliga und Politische Karikatur von Paul „Kay“ Labow
Konzert: „IntiSon Latino“,  Lieder und Gesänge aus Lateinamerika; Brauljo Fidel (Cuba) – Gesang, Charango, Perkussion; Hector Garibaldy (Ecuador) – Gesang, Perkussion; Hannelore Gilsenbach (Dt) – Gesang, Gitarre

27.07. 18.00 Uhr Wandlitz, Goldener Löwe, LöwenEXTRA: Sonderkonzert der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Ausflugstipps von Barnim-Plus

.

 

Wer noch Tipps hat her damit

Senden Sie uns eine E-Mail

 

 

Schlendermeile Panketal, Zepernick-2014

Da Urlaubszeit ist hier noch die Waldbrandwarnstufen in Brandenburg

 

Waldbrandstufe 5 gilt zur Zeit (21.07.2014) in

  • Barnim
  • Dahme-Spreewald
  • Havelland
  • Märkisch-Oderland
  • Oberhavel
  • Oberspreewald-Lausitz
  • Oder-Spree und Stadt Frankfurt/Oder
  • Ostprignitz-Ruppin
  • Spree-Neiße und Stadt Cottbus
  • Uckermark

noch Waldbrandstufe 4 in

  • Teltow-Fläming
  • Prignitz
  • Potsdam-Mittelmark und die Städte Portsdam Brandenburg
  • Elbe-Elster

Quelle

Was ist bei Waldbrandstufe 5 zu beachten?

  • Der Wald kann für jegliches Befahren und Betreten gesperrt werden.
  • Bitte die Ausschilderung beachten.
  • Es versteht sich wohl von selbst das keine Kippen irgendwo hin geschnippst werden.
  • Kein Feuer, Grillen im Wald.

Barnim-Plus informiert

Einweihung der neuen Spielgeräte im Wildpark Schorfheide

Wir haben unseren Spielplatz unter dem Motto „Fühlen – Tasten – Erleben“ erweitert.

Am Mittwoch, den 23.07.2014 um 10:00 Uhr findet die Eröffnung der neuen Spielbereiche mit den Kindern der „Kita Borstel“ aus Groß Schönebeck statt.

Dazu laden wir Sie herzlichst ein.

Es gibt einen

  • neuen Wasserspielplatz, an dem man herrlich matschen kann,
  • eine Drachenwippe,
  • eine Partnerschaukel und
  • ein Balancierseil.

Die Spielgeräte sind aus haltbarem Robinienholz gefertigt und warten auf kleine und große Besucher.

Möglich wurde dieser Bau auch durch Mittel des INTERREG IVA Programmes.
Im Rahmen des Modellvorhabens POMERANIA – Erlebnisnetzwerk, das mit Partnern aus Brandenburg, aus Mecklenburg und aus Polen besteht,  ist dies eine schöne neue Attraktion in der Region.

i.A. Birgit Prestel
Wildpark Schorfheide gGmbH, Prenzlauer Straße 16, 16244 Schorfheid eOT Groß Schönebeck
Geschäftsführer: Frau Imke Heyter 033393/65855 www.wildpark-schorfheide.de

Wir möchten gern auf unseren Beitrag vom 12.o7. verweisen

Basdorf ist neuer Ju-Jutsu Leistungsstützpunkt Nord-Ost

Die offizielle Einweihung (Enthüllung einer Tafel) des PVS als Landes- und Bundesstützpunkt im Bereich Ju-Jutsu fand gestern Nachmittag in Basdorf statt. Mit dabei waren

Herr Siebert, Vorsitzender PSV Basdorf e.V.

Herr Anke, Stützpunktleiter

Frau Peter, Hauptamtsleiterin und stellv. Bürgermeisterrin

Anne-Kathrin Schmidt, Jugendweltmeisterin 2011

Der  PSV-Basdorf bietet ein breite Palette des Wettkampf- und Breitensports an. z.B. Badminton, Budokids, Budorobic, Ju-Jutsu, Gymnastik, Karate, Kickboxen, Kraft-und Fitness, Volleyball, Eisbaden, Leichtathletik. Er ist für jeden offen. Wer lust bekommen hat schaut mal auf der Webseite vorbei oder informiert sich zu den Trainigszeiten vor Ort

 

Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Uwe Riediger, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Ronald Kühn, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim //von Rechts
Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Uwe Riediger, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Ronald Kühn, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim //von Rechts

Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Uwe Riediger, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Ronald Kühn, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Bodo Ihrke//von Rechts

 

 

Die Sportstiftung der Sparkasse Barnim hatte zur Informationsveranstaltung über die Veranstaltungsreihe

„Treffe deinen Favoriten“

eingeladen.

 

Die Stiftung der Sparkasse Barnim hat in den letzten 10 Jahren insgesamt Projekte in Höhe von über 5oo.ooo,oo Euro gefördert

 

 

Die Stiftung der Sparkasse Barnim fördert

  •  die Kulturstiftung der Sparkasse Barnim, Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem 28.o2.2002
    Besondere Projekte:

    • Kirchensommer in Brodowin
    • Choriner Musiksommer
    • Kulturbahnhof Biesenthal u.v.a.m.
  • die Schulstiftung der Sparkasse Barnim, Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem o6.o7.20o4
    Besondere Projekte:

    • Bisherige Entwicklung des Wissenszentrums Bernau Waldfrieden
    • Humboldt Gymnasium Eberswalde – MINT Praktikum
    • Projekte an freien Schulen, z.B. Oberbarnimschulen sowie der Kinder- und Jugendakademie u.v.a.m.
  • Die Wissenschaftsstiftung der Sparkasse Barnim,  Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem 23.12.2o11
    Besondere Projekte:

    • Zertifizierung Paul Wunderlich Haus
    •  Unterstützung eines Projektes des Herzzentrums Brandenburg zur Entwicklung einer Transkatheter-Trikuspidalkappe u.v.a.m.
  • die Sportstiftung der Sparkasse Barnim, Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem 23.12.2o11
    Besondere Projekte:

    • 19 Projekte mit verschiedenen Sportvereinen in Höhe von ca. 46.500,oo Euro u.v.a.m.
    • NEU: Veranstaltungsreihe der Sportstiftung. Die Bewerber erhalten bis zu 1ooo,oo Euro Förderung, sowie die Finanzierung der Werbeflyer und Plakate

Ziel der Veranstaltungsreihe „Treffe deinen Favoriten“ ist es Sportvereinen die Möglichkeit zu geben ihre Kinder- und Jugendarbeit  zu aktivieren,  Nachwuchsförderung zu verbessern und  Begeisterung und Motivation für bestimmte Sportarten zu fördern. Dabei kann zu Autogrammstunden, Gesprächsrunden aber auch Training mit den Spitzensportlern  eingeladen werden. Die Stiftung möchte mit dieser Reihe den Breitensport aber auch die ehrenamtlich Tätigen fördern.

Beginnen wird die Reihe  am 24. August mit dem SV Schorfheide e.V. Abteilung Biathlon. Die ehemalige deutsche Biathletin Andrea Henkel wird mit dabei sein. Im Rahmen eines Volksfestes können alle ein Probetraining durchführen und werden auf ihre Fragen, durch die Verantwortlichen und Andre Henkel Antworten bekommen. Ein Fest für die ganze Familie.

Kennen sie Vereine, die ihrer Meinung nach diese Förderung erhalten sollen, sind wir ihnen gern behilflich. Schreiben sie uns einfach…

E-Mail zum Beitrag Sportstiftung

3. Optegra Liepnitzsee-Triathlon

Am vergangenen So. fand im Waldbad Liepnitzsee die bereits 3. Auflage dieser tollen Veranstaltung statt. Der von den Bernauer Lauffreunden ausgetragene Wettkampf lockte hierbei wieder einmal mehr als 250 Sportler an den wunderschönen Liepnitzsee. Aber nicht nur aus der Region und Berlin fanden diesmal die Teilnehmer den Weg ins Waldbad. Man muss schnell sein um einen der begehrten Startplätze zu ergattern, denn auch in diesem Jahr waren nur innerhalb weniger Tage die begehrten Plätze vergeben.

Schon seit Monaten laufen die Vorbereitungen bei den Bernauer Lauffreunden für dieses Triathlon Event. Mehr als 50 Helfer hat der Bernauer Verein zusammengetrommelt um den Teilnehmern wieder ein unvergessliches Sportereignis zu ermöglichen. Tüten packen, Radstrecke sichern, Aufbau des Wechselgartens, Verpflegung sichern … sind nur einige Punkte an die im Vorfeld gedacht werden musste. Aber die Veranstaltung verlief reibungslos, ohne Zwischenfälle und bescherte allen Teilnehmern und der Region ein tolles sportliches Ereignis.

Im Angebot stand neben einem Triathlon für Breitensportler auch die Sprint und Olympische Triathlon Distanz. Des Weiteren konnte man sich für die unterschiedlichen Wettkämpfe auch als Staffel anmelden.

Bei noch regnerischem Wetter und mäßigen Temperaturen fiel der erste Startschuss des Tages für die Breitensportler. Alle Altersklassen waren hier sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern vertreten. Als ältester Teilnehmer mit dabei, Hartmut Schrader von den Bernauer Lauffreunden in der AK 70.

Die Breitensport Distanz (200m Schwimmen-10km Rad-2.5km Lauf)   gibt vielen Sportlern die Möglichkeit diesen tollen Sport einmal auszuprobieren um so den Einstieg in den Triathlon Sport zu finden. Mit am Start auch 4 Staffeln. Juhr Gordon der schnellste Teilnehmer benötigte für die Strecke 35:47 min. Beste Frau wurde in hervorragenden 38:34 min Hanna Saremba vom benachbarten Eberswalder SV. Eine tolle Leistung der erst 13jährigen. Als erste Staffel konnten sich die Mädels von KaJaJu 2014 (was wohl als Abkürzung für die Vornamen stand, Katharine Wittek, Jasmin Rühl, Julia Rühl) den Siegerpokal sichern.

Im Anschluss ging es für die Teilnehmer der Sprint-Distanz (750m Schwimmen -20km Rad-5km Lauf) auf die Strecke. Der eine oder andere Regenschauer machte auch hier die Radstrecke sehr anspruchsvoll und verlangte von den Teilnehmern höchste Konzentration.

Gesamtsieger bei den Frauen wurde in 1:17:07 h Ulrike Wapler (Triathlon Potsdam e.V.) und bei den Männern in 1:02:55 h Stephan Leuendorff (A3K Berlin). Als 3. Platzierte konnte sich Andrea Kuhlmey vom austragenden Verein neben Andrea Martin aus Berlin auf dem Siegerpodest platzieren. Für ein weiteres tolles Ergebnis sorgte der erst 16 jährige Lars Wolter (Bernauer Lauffreunde) als gesamt 10. Und sicherte sich somit auch den AK-Sieg. Den Staffelsieg holte sich hier die Manschaft SlawinWan (Slawek Altenstein, Christoph Wanja, Vincent Straubinger).

Die Wettkampfstrecken wurden nun länger und das Wetter besserte sich. Jetzt fand ab und zu auch die Sonne den Weg durch die Wolkendecke und gab der Veranstaltung noch das finale I-Tüpfelchen. Es ging zum letzten Start des Tages mit den Athleten der Olympischen Distanz (1.5km Schwimmen – 40km Rad- 8km Lauf). Hier mussten nun 2 Runden hinter dem Führungskajak im See geschwommen werden, bevor es auf die Radstrecke ging. Der anspruchsvolle Rundkurs war hierbei 8-mal zu absolvieren. Zum Abschluss ging es dann noch einmal 8 km um den Liepnitzsee. Am schnellsten absolvierte Christoph Descher vom TLV Rangsdorf die Strecke. Er kam in 1:53:25 h ins Ziel, dicht gefolgt von Olaf Ueberschär vom LFV Oberholz (Sachsen). Als beste Frau holte sich Renate Kopplin ebenfalls vom LFV Oberholz den begehrten Siegerpokal. Ebenfalls auf das Siegerpodest durfte als 3. Platzierte Grit Strelow-Jacob vom austragenden Verein. Mit einem 6. Platz komplettierte Andreas Saremba (Eberswalder SV) hier die tollen Ergebnisse der einheimischen Triathleten. Den Staffel-Sieg holte sich hier das Team von Shark-Sportswear mit Marc Neufang, Ludwig Berndt, Franz Weprajetzky.

Alle weiteren Ergebnisse unter www.ziel-zeit.de

Alle Teilnehmer und Gäste waren sich wieder einmal einig: Eine mit viel Liebe und Leidenschaft organisierte Veranstaltung der Bernauer Lauffreunde welche ein dickes Lob verdient.

Alle Interessierten können sich jetzt schon jetzt den 21.06.2015 vormerken, denn dann wird der Startschuss zum 4.Optegra- Liepnitzsee- Triathlon fallen.

Wir danken Dieter für den tollen Bericht


 


 

Titel_Programmheft_KVHS

Broschüre liegt ab Juli im gesamten Landkreis aus

Das Angebot der Kreisvolkshochschule für das kommende Schuljahr ist  vielfältig  wie  nie.  Insgesamt  200  Seiten  umfasst  das  neue Programmheft.  Ab  der  kommenden  Woche  wird  es  im  gesamten  Landkreis verteilt.
„Unser  Ziel  ist  es,  berufliche  Entwicklungen  zu  unterstützen  und   jenen,  die  beruflich  stark  eingespannt  sind,  durch  entspannende  Gesundheits- oder Kreativangebote einen Ausgleich zur beruflichen   Belastung   anzubieten“,   erklärt   Kreisvolkshochschulleiterin   Dr. Christine  Schäfer.  Wir  haben  wieder  zahlreiche  neue  Trends  und  Ideen aufgegriffen, um für unsere Teilnehmer und Studierenden ein  reichhaltiges und interessantes Angebot zusammenzustellen.“
vhsApp_AnzeigeAuf   dem   Thema   Sprachen   liegt   dabei   nach   wie   vor   ein  Schwerpunkt.  Neben  Deutsch,  Englisch, Russisch,  Französisch  oder  Spanisch   finden   Interessierte   auch   exotischere   Sprachen   wie   Chinesisch, Norwegisch, Türkisch oder Ungarisch auf dem Lehrplan.
Daneben   gibt   es   Angebote   zu   den   eher   berufsspezifischen   Themenkomplexen     wie     Rhetorik,     Bewerbung,     Karriere,  Management,     Office-     und     Windowsanwendungen     oder   kaufmännische  Zertifikatslehrgänge.   Erweitert  wurde   auch   der   Bereich  der  handwerklichen  und  Kreativkurse,  die  vor  allem  bei  Berufstätigen   als   Ausgleich   zur   beruflichen   Belastung   immer  beliebter   werden.   Dabei   können   in   Kooperation   mit   der Handwerkskammer auch Zertifikate erworben werden.

Seit  gut  einem  Jahrzehnt  werden  an  der  Kreisvolkshochschule Abschlüsse  auf  dem  Zweiten  Bildungsweg  angeboten.  Dazu  zählen die   Berufsbildungsreife   (Abschluss   der   Jahrgangsstufe   9),   die Fachoberschulreife  (Abschluss  der  Jahrgangsstufe  10)  und  die Allgemeine  Hochschulreife  (Abitur,  Abschluss  der  Jahrgangsstufe  13)  „Das  Angebot,  Schulabschlüsse  nachträglich zu  erwerben,  liegt uns  besonders  am  Herzen.  Ein  Abschlusszeugnis  ist  die  beste Ausgangsbasis für die berufliche Entwicklung – dafür ist man nie zu alt.“, ist sich Christine Schäfer sicher.

Ganz neu ist im kommenden Programmjahr die Kooperation mit der vhs.Universität – Vorlesungen renommierter Wissenschaftler werden dabei per Online-Schaltung live in die Räume der Eberswalder VHS übertragen.    Großes    Interesse    werden    sicher    auch    die Vortragsabende    zur    Entwicklung    der    Wolfspopulation  in Brandenburg  oder  die  Seniorenkurse  für  den  Umgang  mit  Tablet-PCs oder  Smartphone finden.

In  das  Programm    aufgenommen,  das  in  diesem  Jahr  im  neuen Design des Landkreises Barnim erscheint, sind auch Informationen zum Medienzentrum und zur Fortbildungsakademie für Pädagogen.
Beide  Einrichtungen  begleiten  die  Entwicklung  des  Landkreises  bei der  medialen  Ausstattung  von  Bildungseinrichtungen  und  bieten vor    allem    Lehrern    ein    umfassendes    Qualifikations-    und Serviceangebot im Bereich der Medienkompetenz.
Zu finden ist das Programmheft ab der kommenden Woche in den Geschäftsstellen  der  Kreisvolkshochschule  in  Bernau  (Jahnstraße 45)  und  Eberswalde  (Fritz-Weineck-Straße  36)  sowie  in  allen Sparkassen,  Gemeindeverwaltungen,  Bibliotheken  und  an  vielen weiteren Orten des Landkreises. Um mehr Teilnehmer zu erreichen, wird   das   Programm   zudem   in   den   Bussen   der   Barnimer Busgesellschaft beworben. Neu ist auch, dass die Kurse neben der schon  viel  genutzten  Buchung  über  die  Webseite  www.kvhs-barnim.de  mit  Smartphones  über  die  offizielle  App  des  Deutschen Volkshochschulverbandes gebucht werden können.

Wir danken  Oliver Köhler für die freundliche Zusammenarbeit

3. Optegra-Liepnitzsee-Triathlon
 3. Optegra-Liepnitzsee-Triathlon

3. Optegra-Liepnitzsee-Triathlon

 Zum dritten Mal haben die Triathleten der Bernauer Lauffreunde zum Triathlon im und rund um den Liepnitzsee eingeladen. (22.06.2014 )

Um 09.3o Uhr startet der Volkstriathlon

um 10.3o Uhr startet der  Sprint Triathlon und

um 12.45 Uhr findet die Siegerehrung für das Volks- und Sprint Triathlon statt

12.oo Uhr geht es los mit dem olympischen Triathlon und gegen

16.oo Uhr ist die Siegerehrung olymp. Triathlon

 

Besucher sind sehr gern gesehen und hiermit herzlich eingeladen