Von 12 bis 16 Uhr können Kinder, inspiriert von mittelalterlicher Glasmalerei, ihrer Phantasie Lauf lassen und selbst entworfenen weihnachtlichen Fensterschmuck gestalten. Adventliche Liedsätze und Motetten singt das Vokalquartett "Chor-in Kloster" in der Kapelle des Klosters um 16 Uhr. Jeweils um 15, 16 und 17 Uhr begleiten ReferentInnen mit Taschenlampen die BesucherInnen durch die Geschichte der festlich beleuchteten Klosteranlage.Die Handwerksbäckerei Bäcker Schreiber aus Angermünde, der vom Gourmetjournal "Der Feinschmecker" mehrfach als eine der besten Bäckereien Deutschlands bezeichnet wurde, präsentiert den Nachmittag in der Klosteranlage Kostproben vom Christstollen nach historischen Rezepten und am Lagerfeuer können sich die Gäste mit Glühwein von den Streifzügen durch das Biosphärenreservat Schorfheide oder durch die Klosteranlage aufwärmen.

Beleuchtetes Klosterschiff Foto: Kloster Chorin

Von 12 bis 16 Uhr können Kinder, inspiriert von mittelalterlicher Glasmalerei, ihrer Phantasie Lauf lassen und selbst entworfenen weihnachtlichen Fensterschmuck gestalten.

Adventliche Liedsätze und Motetten singt das Vokalquartett „Chor-in Kloster“ in der Kapelle des Klosters um 16 Uhr.

Jeweils um 15, 16 und 17 Uhr begleiten ReferentInnen mit Taschenlampen die BesucherInnen durch die Geschichte der festlich beleuchteten Klosteranlage.

Die Handwerksbäckerei Bäcker Schreiber aus Angermünde, der vom Gourmetjournal „Der Feinschmecker“ mehrfach als eine der besten Bäckereien Deutschlands bezeichnet wurde, präsentiert den Nachmittag in der Klosteranlage Kostproben vom Christstollen nach historischen Rezepten und am Lagerfeuer können sich die Gäste mit Glühwein von den Streifzügen durch das Biosphärenreservat Schorfheide oder durch die Klosteranlage aufwärmen.

 

Veranstaltungsort: Kloster Chorin// Amt 11 a// 16230 Chorin I Datum: 7. Dezember 2015, 12 bis 18 Uhr
Karten: (4/ 2,50 Euro)/ Kapellenkonzert: 10 Euro (inkl. Eintritt zum Kloster)

 

Ihr Plus für den BarnimGlastag und Funzelführungen am 1. Advent

Am Sonntag, dem 30. November, lädt der KuKs e. V.

(Kultur- und Kommunikationsforum Schorfheide (KuKS) e.V.)

von 10.00 – 17.00 Uhr ganz herzlich zum „Glastag am 1. Advent“ in das Werkstattgebäude Grimnitzer Straße in Joachimsthal ein.

  • Den Besuchern werden geboten:
  • Fusing-Technik zum Ausprobieren,
  • Ausstellung und Verkauf von handgefertigten Glasunikaten,
  • Feuer zum Wärmen,
  • Gebäck und warme Getränke.

Ihr Plus für den Barnim

Danach ins Kloster Chorin zu Funzelführungen, Lagerfeuer und Glühwein

Immer um 15, 16 und 17 Uhr begleiten wir Sie mit Taschenlampen durch die Geschichte des festlich beleuchteten Klosters und entdecken gemeinsam manches Detail, das bei Tageslicht verborgen bleibt oder übersehen wird. Am Lagerfeuer können Sie sich mit Glühwein von den Streifzügen rund um das Kloster oder der Erkundung der Klosteranlage aufwärmen und im Klostercafé mit Snacks und Kuchen aus der Bio-Küche stärken. Und wer noch auf der Suche nach besonderen Weihnachtskarten oder einem Mitbringsel ist, findet im Klosterladen Karten, ausgewählte Literatur für Kinder und Erwachsene, Keramik und kleinere Mitbringsel.

Eintritt 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Kinder bis 7 Jahren frei.

Am Sonntag 7.12. findet wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt im Wildpark statt.

Auf diesem Markt können die Besucher, abseits vom Einkaufsstress, in aller Ruhe Bummeln. Ganz entspannt die

 Foto: Wildpark Schorfheide für Barnim-plus.de

Foto: Wildpark Schorfheide für Barnim-plus.de

Angebote, wie z.B. Honigprodukte, Süßigkeiten, Wurstspezialitäten oder Kunsthandwerk betrachten und kaufen. Ebenso werden Bücher angeboten. Sehr begehrt ist immer eine Pause am Lagerfeuer mit einem Glas Glühwein. Die Köhlerhütte ist für Bastelaufgaben für Kinder gerüstet.

Während der Öffnungszeiten,bietet die Kräuterküche viele leckere und preisgünstige Spezialitäten an. Für den, der den Weihnachtsbummel unterbrechen möchte, steht eine Kutsche bereit. Für Kinder wird wieder Ponnyreiten angeboten.

Gegen 14.00 Uhr kommt der Weihnachtsmann mit seiner Kutsche vorgefahren. Im Gepäck, Geschenke für die Tiere. Zusammen mit den Besuchern geht es dann ans Tiergeschenke verteilen.
Die Ziegen, Schweine, Elche, Wisente und Pferde bekommen Weihnachtsbäume die mit Äpfeln und Möhren geschmückt sind.
Da die Fischottern, Luchse und Wölfe  nicht so auf Möhren stehen, ist ihr Baum mit anderen „Köstlichkeiten“ geschmückt.

Während der Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel ist der Wildpark täglich von 9.00 Uhr bis 18 Uhr geöffnet (letzter Einlass ist 16.00 Uhr).