Bernau in den Mai-Feier

Gestern fand ja in vielen Orten der Tanz in den Mai mit Maibaumstellen statt. Hier mal einige Fotos von den Festen in Melchow, Berlin-Buch, Hobrechtsfelde und Bernau. Überall herrschte ausgelassene fröhliche Stimmung. In Melchow war fast das ganze Dorf am See, in Buch war es voll voll voll – kein Wunder bei SOWIESO, das Fest in Hobrechtsfelde war auch gut besucht, mir fehlte die Musik im Aussengelände beim Feuer, in Bernau wurde ausgelassen getanzt und gefeiert. Die Innenstadt war voll. Wir hoffen alle sind wieder munter und können den MAi vom ersten Tag an geniessen

offenes Rathaus

Viele Anwohner und Gäste nutzten den gestrigen Tag um sich in ihrem Rathaus umzusehen. Die Türen standen offen, Bürgermeister und Mitarbeiter waren vor Ort und konnten befragt werden. Parteien nutzten die Gelegenheit um sich und ihre Kandidaten vorzustellen. Die Polizei war vor Ort und Stand mit Rat und Tat zur Seite beim Schutz des Eigentums. Ein Fest mit Volksfestcharakter. Viele nahmen auch an den Angeboten, wie z.B. Ersteigung der Deponie teil und informierten sich. Wir danken den Organisatoren für die schönen und informativen Stunden.

 

Club der toten Dichter
Club der toten Dichter

Club der toten Dichter in der evangelischen Schlosskirche Berlin- Buch.

Am 27. April gab es ein Konzert der Sonderklasse.  Der „Club der toten Dichter“ gastierte in der evangelischen Schlosskirche Berlin- Buch. Das Programm war genau so wie in der Ankündigung von Studio 7 beschrieben sehr empfehlenswert:

….“»Das Liebesbündnis schöner Seelen«, um es mit Schillers Worten zu sagen, »knüpft oft der erste Augenblick. Wenn andre eh’ sie Freunde wählen, was sich dabei gewinnt, erst emsig überzählen. Verbindet jene schon ein Wort, verbindet jene ein stiller Blick. Gleich Spiegeln strahlet eins der andern Blick zurück.« So klingt diese CD, so klingt der Club der toten Dichter, so klingt Schiller heute. Da ist es nur folgerichtig dem Programm den Titel »Freude schöner Götterfunken«zu geben, denn: »Freude heißt die starke Feder in der ewigen Natur«.

Beethoven muss nicht böse sein, denn eine kleine Entschuldigung für die Neuvertonung der »Ode an die Freude« hält die CD auch bereit. Die Anfangsmelodie des 2. Satz seiner Schicksalssymphonie bildet die musikalische Grundlage zu Schillers Gedicht »Die seligen Augenblicke«. »Dann sind wir wieder quitt«, sagt Repke lächelnd….. “

Grad in der Kirche kam die Aufführung sehr gut zur Geltung.

 

Tanz in den Mai 2014

Tanz in den Mai, 5 große Feste sind hier aufgefüht. Es wird sicher viele kleinere geben. Egal wo ihr hingeht, wir wünschen schönes Wetter, viel Spaß an einem schönen April-Abend

 

Walpurgisnacht Hexe

11. Walpurgisnacht am 30. April – Die Hexen sind los!

 

Ab 16.00 Uhr erwarten Sie auf Gut Hobrechtsfelde Hexen, Musik und ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein.

 

Es gibt eine tolle Hexenprüfung, BogenSchießen, Hüpfburg, Karusell, Bücher, Walpurgiskräuter von der Kräuterfrau, PonyReiten und verschiedene Mitmachstände.

 

Am Abend gibt es wie jedes Jahr das traditionelle Hexenfeuer umrahmt von den Firewings mit dem wir die bösen Geister vertreiben. Für LiveMusik sorgt Arno Zillner & Band. Für Speis uns Trank ist natürlich auch gesorgt.

 

Und wer nicht mit dem Auto kommen möchten, kann in diesem Jahr den Busshuttle von Zepernick aus nutzen. Im 30 Minuten Takt fährt dieser folgende Haltestellen an: S-Zepernick – Gut Hobrechtsfelde – Feuerwehr Zepernick. Und das nur für einen 1,00€ pro Nase.

Blick in den Barnim

Freitag 25. – 27.o4.2o14

  • Börnicke feiert die Ankunft der Störche.
    25.4., 20 Uhr: Landfilm im Speicher
    26.4., 14 Uhr: Ausstellungseröffnung, anschließend Programm für die ganze Familie; 16 Uhr: Antje König spielt „Dornröschen“ (Puppenspiel)
    27.4., 11 Uhr: Jazz-Frühshoppen
  • 25.4 – 27.o4 8. OST-Fahrzeugtreffen im Luftfahrtmuseum Finowfurt – „großes Gerät“ in Szene gesetzt
  • 25.4. 20.oo Uhr Wandlitz Goldener Löwe LÖWEN-BUCH: Dieter „Maschine“ Birr, der Sänger der Puhdys wird 70 – Buchtalk

Samstag 26.o4.2o14

  • 10.00 – 16.00 Uhr 16359 Biesenthal  Bunkerführungen Wo: BIOMASSE Verarbeitung Holzrecycling- & Kompostierplatz  Ruhlsdorfer Str. 60/61
    die Bauwerke sind durch Führungen zugänglich. Kostenbeitrag Öffnung/Sicherstellung 10,00 Euro/Person. 
  • Werder (Havel)  Start des  135. Baumblütenfestes
  • 10.oo – 16.oo Uhr Panketal/Zepernick Rathausfest
  • 19.00 Uhr Bernau bei Berlin  Horwitz singt Brel  Bauhaus-Ensemble Bundesschule Bernau, Audimax Hannes-Meyer-Campus 1a
  • 19.oo Uhr Bernau bei Berlin Gabi Decker – Stadthalle Bernau – „Lassen sie mich durch, mein Mann ist Arzt“
  • 19.30 Uhr Wandlitz „Kultur im Bahnhof Wandlitzsee“ Zille und Freunde oder neudeutsch Zille ent Fränz
  • 20.oo Uhr Bernau Berliner Straße 1, Klub am Steintor, 16321 Bernau, bAernau sLam #26

 Sonntag 27.o4.2014

  • 06.oo Uhr Eberswalde Vogelstimmenwanderung mit Heinz Wawrzyniak, Treff: Forstbotanischer Garten, Schwappachweg, Eingang Rotes Tor, Tel. 01 70 – 22 17 7 12,
  • 07.oo – 16.oo Uhr Werneuchen Motorsportclub WER | Tauschbörse | Flugplatzgelände von der Araltankstelle aus
  • 10,oo Uhr Bernau, Platz vor dem Steintor „Alte Panke neu entdeckt“ Zu einem Spaziergang auf den Spuren der alten Panke laden die Bernauer Stadtführer an diesem Sonntag ein. Dabei erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes von Dr. Ute Wagner aus der Geschichte der Panke und ihrer Umgebung sowie zu aktuellen Vorhaben. Freuen Sie sich auf einen Spaziergang im Grünen.
  • 10.oo – 17.oo Uhr Bernau bei Berlin Saisonauftakt für Kunst- und Handwerkermarkt   Platz vor dem Steintor
  • 11.oo – 12.oo Uhr Wandlitz Barnim Panorama Oldtimertour macht Station vor dem Barnim Panorama
  • 13.oo – 18.oo Uhr Bernau bei Berlin Fest der Straßenmusikanten in der Bernauer Innenstadt
  • 18.oo Uhr Schlosskirche Berlin- Buch, Alt- Buch 36, 13125 Berlin CLUB DER TOTEN DICHTER  SCHILLER NEU VERTONT 
Rathausfest panketal

Rathausfest 2014

Am kommenden Samstag, dem 26.40.2014 , ist es wieder einmal so weit. Das Rathaus – und nicht nur dieses – öffnet seine Türen und bietet zugleich ein unterhaltsames Programm für Kinder und Erwachsene.

Rathausfest panketalZwischen 10.00 und 16.00 Uhr gibt es Kindertheater  in der Bibliothek, Frettchenzirkus, Hüpfburg, Kinderschminken, Musik und Tanz. Vor allem haben aber auch alle Bereiche der Rathausverwaltung geöffnet und Sie können alle normalen Behördenangelegenheiten vom Standesamt bis Meldestelle, von Bauamt bis Gewerbeamt und Kitaverwaltung, an diesem Tag erledigen.

Einbruchsschutz

Die Polizei ist mit einem Infostand zur Kriminalitätsprävention vor Ort, Sie können an diesem Tag kostenlos Mitglied beim Carsharinganbieter Flinkster werden und erhalten sogar noch einen Mobilitätsgutschein.

Besonders informativ sind die Führungen auf der BSR Deponie (10:00)  und im Wasserwerk Zepernick (13:00).  Auch die Kita Pankekinder hinter dem Rathaus öffnet ihre Türen und empfängt u.a. mit den Original Hohnsteiner Kasperpuppen.

Neben „Tromböse“, die zum Auftakt spielen, wird das Saxophonquartett der Musikschule Barnim spielen  und die Cheerdancer der SG Schwanebeck 98 e.V. auftreten. Es wird also einiges zu entdecken geben und das, obwohl das Rathaus selbst in Bauplanen gehüllt ist. Aber dazu mehr im nächsten Artikel. Seien Sie herzlich willkommen.

Polizei
Einbruchsschutz

Einbruchsschutz

Siebenklang Muttis Kinder

Siebenklang 2014

Bilder von der Aufführung


Donnerstag, 8. Mai, 19.30 Uhr
Großer Saal im Ofenhaus

am Alten Gaswerk Bernau (Blauer Gaskessel)
Weinbergstraße/ Ecke Zepernicker Chaussee,16321 Bernau

„Zeit zum Träumen“ | Music-Comedy
Siebenklang Muttis KinderEine Dame- zwei Herren- das sind Muttis Kinder! Vollblutmusiker, komisch, witzig, großartig, einzigartig und grundsympathisch. Ausgezeichnet mit dem Publikums- und Jurypreis beim Internationalen a-cappella-Wettbewerb in Graz und der „Freiburger Leiter“ für die beste musikalische Darbietung, sind die Drei auf schnurgeradem Erfolgskurs.
Muttis Kinder brauchen keine Instrumente, nur ein Mikrofon. Artig um dieses Mikrofon herum gestellt, präsentieren die Sänger und Schauspieler mit viel Humor ein Programm voller akustischer Überraschungsangriffe. Rock und Pop treffen auf Klassik und Jazz. Perfektion paart sich mit Improvisation. Ihre Stimmen sind nicht nur zum Singen da, sie imitieren Schlagzeug und Klangeffekte.
In der „Chansonkritik.de“ konnte man am 16. Mai 2013 lesen: „Muttis Kinder produzieren Gesangskristalle, klar, funkelnd und präzise geschliffene Klangkonstruktionen in den schillerndsten Farben. Gesang, Klangeffekte, Begleitung & Lead wechseln sich reibungslos ab, aus den Sängern wird eine ganze Band, ein Streichtrio oder ein Synthesizer.“ Eine Pressemitteilung auf der Website der Künstler lässt keine Fragen offen: „…ein himmlischer Klang. Mir bleiben Ohren, Mund und Herzchen offen stehen und zu dieser Darbietung habe ich nichts auf der Zunge als Halleluja.“

 

30% Rabatt für Schüler, Studenten und Sozialpassinhaber

 

Ausverkauft!
Karteninteressenten können sich unter info@public-berlin.de für die Kartenrückgabeliste registrieren lassen.

 

Wir danken –Siebenklang– für die freundliche Zusammenarbeit

Siebenklang - Dominique Horwitz Andreas Reukauf

Siebenklang 2014

Samstag, 26. April, 19.00 Uhr
Bauhaus-Ensemble Bundesschule Bernau, Audimax

Hannes-Meyer-Campus 1a, 16321 Bernau

 

„Horwitz singt Brel” | Lieder & Chansons

Der Schauspieler und Sänger Dominique Horwitz, der sich schon seit den 80er Jahren mit den Liedern Jacques Brels beschäftigt, gilt als einer seiner begabtesten Interpreten. In Paris geboren und dort aufgewachsen, ist ihm die französische Sprache genauso Heimat, wie die Deutsche.
Nun wird er mSiebenklang - Dominique Horwitz Andreas Reukaufit seinem dritten Programm aus dem Repertoire des belgischen Chanson-Genies auf der Bühne des Audimax stehen und bekannte und weniger bekannte Lieder präsentieren. Brel, der bereits 1967 seinen Abschied von der öffentlichen Bühne nahm, erzählt in seinen Liedern Geschichten, kleine dramatische Erzählungen, von der großen, hoffnungsvollen Liebe und von abgrundtiefem Leid, von der Verlassenheit und vom Glück.
Und Dominique Horwitz ist ein Spieler- ein Schauspieler. Er singt die Lieder nicht einfach nur, er lebt diese Lieder, die Geschichten, die Hoffnungen, die kleinen Tragödien. Da sein Spiel, sein Gesang so echt erfühlt wirken und dennoch großes Theater sind, erobert er die Herzen der Besucher im Sturm. „Schon mit dem ersten Lied hat er das Publikum gefangen. Und es liegt ihm fortan zu Füßen.“ schreibt „Die Welt“. Horwitz erhielt 2002 für sein Brel-Chanson-Programm den Mephisto-Preis.
Sein ausgeprägtes Gespür für Musik macht Dominique Horwitz zu einem der gefragtesten Künstler des musikalisch-literarischen Genres: Ob es Strawinskys „Die Geschichte vom Soldaten“ ist, Beethovens „Egmont“, Mendelssohns „Sommernachtstraum“ oder der Waljäger „Ahab“ aus der gleichnamigen symphonischen Bühnen-Parabel nach Melville – Horwitz singt, spielt und spricht die Figuren dieser Abende mit unvergleichlicher Intensität. Begleitet wird Horwitz von Andreas Reukauf, der sich nicht nur einen Namen als hervorragender Pianist, sondern auch als Komponist und Arrangeur gemacht hat.

Wir danken –Siebenklang– für die freundliche Zusammenarbeit