2014-06-22 - Schwanebeck Silverbacks - Wolgast Vandals

Wir waren heute zum ersten mal bei den Schwanebeck Silverbacks. Sie spielten gegen die  Wolgast Vandals.

Klasse Spiel, die Begeisterung bei den Zuschauern war hoch. Es lohnt sich auf jeden Fall  wieder hinzugehen.


 


 

Plakat Sommerfest

Party-Alarmstufe 4

101 Jahre FFW   20.06. – 22.06.2014

 

Plakat Sommerfest

Plakat Sommerfest

Brandheißer Party-Alarm! Neusten Wetterprognosen zur Folge wird ein besonders heißes Partywochenende in der Zeit von 20.06.2014 bis zum 22.06.2014 erwartet. Unsere Feuerwehr wird 101 Jahre. Aus diesem Anlass möchten wir mit allen die Lust und Laune haben, eine heiße Geburtstagsparty feiern und geben schon mal die Alarmstufe 4 (= höchste Alarmstufe = beste Partyvoraussetzungen).           Das heißt kein Eintrittsgeld,

beste Versorgung und

heiße Rhythmen die zum Tanzen animieren.

 

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick e. V. hat wieder alle verfügbaren Register gezogen, um in Panketal eine tolle Feuerwehrgeburtstagsparty steigen zu lassen.

 

Der Beginn der Festveranstaltung ist am Freitag den 20.06.2014 um ca. 16.00 Uhr. Bei hoffentlich gutem Wetter bieten wir Euch Musik aus der Konserve, einen Rummel mit Fahrgeschäften für unsere kleinen Besucher, immer heiße, frische Steaks und Würstchen. Auf unserer Party bieten wir aber auch immer frisch gezapfte, kühle Getränke an. Weiterhin werden wir allen Interessierten unsere Technik erklären und mit euch unsere Feuerwehrrundfahrten durchführen.

Die erste Partyunterbrechung wird um 24.00 Uhr erwartet und voraussichtlich bis Samstag 11.00 Uhr andauern. Danach geht es aber wie gewohnt weiter (gleiches Programm wie am Freitag). Am Sonnabend werden historische Zweiräder von Simson bis MZ gezeigt. Und wer möchte hat hier Gelegenheit sich mit einem Oldtimer kostenlos fotografieren zu lassen. Die Bilder werden kostenlos über das Internet verschickt.

Als besondere Zugabe und Höhepunkt wird neben der Musik aus der Konserve von DJ Jörg die Live Band „Spectrum“ für eine rockige Zeit sorgen. Gegen 22.30 Uhr werden wir den nächtlichen Himmel wieder bunt erleuchten lassen. Anschließend erwarten wir gegen 01.00 die letzte Festunterbrechung.

Am Sonntag ab 10.00 Uhr ist die Abfahrt historischen Zweiräder in die heimatlichen Garagen geplant. Dabei sollen gemeinsam die Straßen: Alt Zepernick, Straße der Jugend, Möserstraße, Schönerlinder Str. und Schönower Straße durchfahren werden, bevor es wieder in die Garagen geht.

Wer Lust und Laune und ein altes Motorrad besitzt ist herzlich eingeladen diese „kleine Biege“ mitzufahren.

Das Sommerfest wird nach einem Sonntagsfrühschoppen und einem zünftigen Eisbeinessen um 16.00 Uhr langsam ausklingen. Bis dahin sind der Rummel und die Stände geöffnet und warten auf kleine und große Gäste.

 

Im Juni sind nicht die letzten Feiertage. Wir feiern wieder keine Frage.

(Weihnachtsparade am 2.Advent)

 

 

P.S.

Kommen Sie zu uns und informieren sich über vorbeugenden Brandschutz, damit wir nicht zu Ihnen kommen müssen.

 

Wir danken Frank Willamowski   Freiwillige Feuerwehr Zepernick für die freundliche Zusammenarbeit

 

Frank Willamowski

KunstbrueckePanketal

Anbei noch mal eine kleine Erinnerung an alle Panketaler: am Sonnabend, den 14.06.2014, findet um 16.00 Uhr in der Mensa der Wilhelm-Conrad-Röntgen Gesamtschule (Schönerlinder Straße 83–90, 16341 Panketal) die Gründungsveranstaltung der KunstBrücke Panketal statt.

Wenn Sie sich in Panketal auch mehr Kultur wünschen oder mehr über die Kultur in Panketal erfahren möchten, sind Sie herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und im Verein mitzuwirken. Es wird über die Ziele und den Satzungsentwurf informiert sowie der Vorstand des Vereins gewählt


 

8. Ostdeutschen Krimitage in Panketal

Im Rahmen der 8. Ostdeutschen Krimitage findet die Barnimer Kriminacht am 14.06.2014, 19 Uhr  statt. Thorsten Wirth, Jutta Maria Herrmann und Autor Thomas Nommensen lesen. Details:
Panketal (e.b.).
Im Rahmen der 9. Ostdeutschen Krimitage veranstaltet die Buchhandlung Fabula in Panketal (Alt Zepernick 3) die 1. Barnimer Kriminacht. Erfolgreiche Autoren aus der Region tragen Spannendes aus ihren Werken vor.
Den Reigen eröffnet Thorsten Wirth, der in seinen klassisch aufgebauten Geschichten Inspektor Elk und andere Figuren aus den Werken von Edgar Wallace & Co auferstehen lässt. Dann folgt Jutta Maria Herrmann, deren Thrillerdebüt „Hotline“ im Herbst im Knaur Verlag erscheint. In einer Kurzgeschichte führt sie vor Augen, wie viel Böses mitten im Sommer an einem Brandenburger See lauern kann.
Zu fortgeschrittener Stunde, wartet die Kriminacht, mit einer druckfrische Neuerscheinung auf.
Der Autor Thomas Nommensen, ausgezeichnet mit mehreren Krimipreisen, liest aus seinem im Rowohlt Verlag erschienenen Kriminalroman „Ein dunkler Sommer“.
Musikalisch umrahmt wird der Abend von Frank Apitz. Für das leibliche Wohl sorgt der
Bioladen „ Freyland“

2014-05-26 Kreistagswahl 2014 - Wahlzettel

Gute Wahlbeteiligung bei Europa- und Kommunalwahl im Barnim

Insgesamt rund 1500 haupt- und ehrenamtliche Helfer im Einsatz Die Wahlbeteiligung für die Europawahl lag in diesem Jahr deutlich höher als noch vor fünf Jahren. 45,1 Prozent aller Wahlbeteiligten im

2014-05-26 Kreistagswahl 2014 - vorl. Endergebnis - Grafik

2014-05-26 Kreistagswahl 2014 – vorl. Endergebnis – Grafik

Barnim machten sich am Sonntag auf den Weg ins Wahllokal.
2009 waren es noch 28,1 Prozent. „Die Zusammenlegung mit der Kommunalwahl war ein Erfolg“, freut sich Kreiswahlleiterin Ilona Forth über die hohe Quote. Allerdings seien Vorbereitung, Durchführung und auch Nachbereitung der Wahlen mit einem enormen Aufwand verbunden gewesen. „Das war für die Wahlvorstände eine sehr hohe Belastung“, so die Kreiswahlleiterin weiter, die sich trotz dieser Umstände mit den Auszählungsergebnissen zufrieden zeigt. „Die Wahlvorstände haben eine tolle Arbeit geleistet“, sagt sie.
Für die Abstimmung zum Kreistag hingegen ging die Wahlbeteiligung leicht zurück. Statt bei 46 Prozent (2008) lag sie nur noch bei 44,8 Prozent. Insgesamt waren im Landkreis in 209 Wahlbezirken rund 1500
haupt- und ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Allein in der Kreisverwaltung im Paul-Wunderlich-Haus, in der die Briefwähler ausgezählt wurden, tagten 17 Wahlvorstände und rund 120 Helfer.
Aufgrund der komplexen Auszählung wurde in vielen Wahllokalen bis weit nach Mitternacht, in einigen sogar bis in die frühen Morgenstunden gezählt. „Das Engagement der vielen Helfer aus allen Ecken des Landkreises verdient Anerkennung“, bedankt sich auch Landrat Bodo Ihrke bei den Wahlhelfern.

2014-05-26 Kreistagswahl 2014 - Auszählungl

2014-05-26 Kreistagswahl 2014 – Auszählung

Heute und morgen kommt die Kreiswahlleiterin nun mit ihren Kollegen aus dem Städten, Ämtern und Gemeinden zusammen, um die Ergebnisse der Auszählungen noch einmal gemeinsam zu überprüfen. Bis Dienstagabend sollen dann die endgültigen Ergebnisse an den Landeswahlleiter übermittelt werden. Bereits am Mittwoch wird dann der Kreiswahlausschuss tagen.
Wir danken  Oliver Köhler von der  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Vorläufige Sitzzuteilung Kreistagswahl 2014/26.05.2014

DIE LINKE – 14 Sitze

100201 (6001) Stüber, Sabine Wahlkreis 1 1.403
100201 (6002) Prof. Dr. Schultz, Alfred Wahlkreis 2 2.432
100201 (6003) Kupitz, Lutz Wahlkreis 3 2.005
100201 (6004) Poppitz, Christine Wahlkreis 4 2.710
100202 (6004) Pyrlik, Sylvia Wahlkreis 4 1.574
100201 (6005) Horn, Alexander Wahlkreis 5 2.843
100202 (6005) Dr. Ackermann, Burckhard Wahlkreis 5 1.608
100201 (6006) Berbig, Kerstin Wahlkreis 6 1.499
100203 (6006) Bohnebuck, Gabriele Wahlkreis 6 1.182
100201 (6007) Schmidt, Eva Wahlkreis 7 2.149
100202 (6007) Wetterhahn, Michael Wahlkreis 7 1.037
100201 (6008) Mächtig, Margitta Wahlkreis 8 3.147
100206 (6008) Stahl, André Wahlkreis 8 2.319
100202 (6009) Dr. Luthardt, Michael Wahlkreis 9 1.523

Sozialdemokratische Partei Deutschlands – 10 Sitze

100101 (6001) Schubert, Eckhard Wahlkreis 1 936
100101 (6002) Dr. Adler, Gert Wahlkreis 2 1.262
100101 (6003) Reimann, Adelheid Wahlkreis 3 1.264
100101 (6004) Stark, Britta Wahlkreis 4 1.880
100102 (6005) Dreger, Jörg Wahlkreis 5 1.324
100102 (6006) Brandt, Maria Wahlkreis 6 1.765
100104 (6006) Arndt, Hartmut Wahlkreis 6 1.694
100101 (6007) Voß, Uwe Wahlkreis 7 1.851
100101 (6008) Ehlers, Martin Wahlkreis 8 981
100101 (6009) Brandenburg, Brigitte Wahlkreis 9 1.010

Christlich Demokratische Union Deutschlands – 12 Sitze

100301 (6001) Fischer, Reinhard Wahlkreis 1 1.785
100301 (6002) Jur, Danko Wahlkreis 2 1.123
100302 (6003) Nickel, Othmar Wahlkreis 3 981
100301 (6004) Bartsch, Uwe Wahlkreis 4 1.247
100301 (6005) Dr. Jakobs, Thomas Wahlkreis 5 1.715
100305 (6005) Meuschke, Frank Wahlkreis 5 1.259
100301 (6006) Liebehenschel, Uwe Wahlkreis 6 2.311
100301 (6007) Dr. Jurk, Reiner Wahlkreis 7 1.356
100301 (6008) Bruch, Carsten Wahlkreis 8 2.130
100302 (6008) Römer, H. Immo Wahlkreis 8 1.218
100301 (6009) Knaak-Reichstein, René Wahlkreis 9 2.136
100302 (6009) Guse, André Wahlkreis 9 1.198

Freie Demokratische Partei – 2 Sitze

100402 (6002) Postler, Ingo Wahlkreis 2 416
100401 (6009) Ehm, Barbara Wahlkreis 9 976

Bürgerfraktion Barnim – 3 Sitze

400202 (6002) Banaskiewicz, Frank Wahlkreis 2 796
400201 (6005) Hackbarth, Peter Wahlkreis 5 1.428
400205 (6006) Musewald, Ingo Wahlkreis 6 873

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – 4 Sitze

100501 (6002) Oehler, Karen Wahlkreis 2 1.383
100502 (6006) Dr. Kalinowski, Marita Wahlkreis 6 642
100501 (6007) Stahlbaum, Doris Wahlkreis 7 1.338
100501 (6008) Rustige, Heribert Wahlkreis 8 708

Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen/Freie Wähler – 5 Sitze

400401 (6003) Strese, Thomas Wahlkreis 3 967
400401 (6004) Vida, Péter Wahlkreis 4 2.359
400401 (6006) Hintze, Jürgen Wahlkreis 6 842
400401 (6007) Herrmann, Christiane Wahlkreis 7 560
400402 (6008) Bruchmann, Uwe Wahlkreis 8 715

Bauernverband Barnim – 2 Sitze

301501 (6008) Lampe, Holger Wahlkreis 8 634
301501 (6009) Dickmann, Rainer Wahlkreis 9 539

Bündnis Schorfheide – 1 Sitz

302101 (6008) Westerkamp, Wilhelm Wahlkreis 8 1.681

Bündnis für ein demokratisches Eberswalde – 0 Sitze

Alternative für Deutschland – 1 Sitz

100801 (6005) Bednarski, Bernd-Dieter Wahlkreis 5 1.573

Alternative Liste Eberswalde – 0 Sitze

Bündnis für Bernau – 1 Sitz

303901 (6004) Schilling, Sven Wahlkreis 4 853

Nationaldemokratische Partei Deutschlands – 1 Sitz

100601 (6007) Zech, Marcel Wahlkreis 7 938

Piratenpartei Deutschland – 0 Sitze

Drachen- und Magierfest Hobrechtsfelde

Das Drachen- und Magierfest Hobrechtsfelde am heutigen Samstag war ein voller Erfolg. Wer es verpasst hat Morgen ist auch noch geöffnet. Die Kinder hatten ihre helle Freude an dem feuerspeienden Drachen. Hingehen und Anschauen der mit viel Liebe und Sorgfalt gestalteten Drachen. Ein Riesen Spaß für Jung und Alt

 

Wochenendtipps

16.o5. –  Freitag

  • 17.oo Uhr  Eberswalder Cliquen-Cup, Westendstadion, Heegermühler Straße 69
  • 19.oo Uhr Bernau Stadthalle – Ü-40 Party mit DJ Jens Plagge

 

17.05. Samstag

 

18.05.Sonntag

 

 

 

 

Veranstaltungen können hier eingetragen werden – Danke

[contact-form to=’l.weigelt@barnim-plus.de‘ subject=’Veranstaltungen‘][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Webseite‘ type=’url’/][contact-field label=’Mitteilung‘ type=’textarea‘ required=’1’/][/contact-form]

 

Kreisfeuerwehrverband Barnim hat einen neuen Vorstand gewählt

Kreisfeuerwehrverband Barnim setzt Schwerpunkt auf Nachwuchsarbeit Landrat Bodo Ihrke macht sich für bessere Förderung stark Der Kreisfeuerwehrverbandes Barnim will die Feuerwehren des Landkreises künftig noch stärker bei der Förderung des Nachwuchses unterstützen. Das erklärte der frisch gewählte Vorstandsvorsitzende Rainer Strempel bei seinem Antrittsbesuch im Landratsamt. „Das ist eine Herausforderung, der wir uns aber stellen müssen, um die Feuerwehren auch künftig einsatzfähig zu halten“, sagte er.
Ganz konkret wollen Strempel und seine Mitstreiter dabei den schon in der Vergangenheit begangenen Weg weiter ausbauen und sich auf den jüngeren Nachwuchs konzentrieren. Ihnen gehe es darum, mit den Kindern in Kontakt zu kommen und ihnen zu vermitteln, dass die Arbeit in der Feuerwehr Spaß bedeuten kann und sie dabei auch etwas erleben könnten, so Strempel weiter.
Allerdings ist die Konkurrenz um den Nachwuchs groß. Denn viele Sportvereine haben bereits für die ganz jungen zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten im Angebot – und können diese so langfristig an sich binden. „Diese Vereine werden bislang auch ganz anders gefördert, verfügen so oft über ganz andere finanzielle und materielle Voraussetzungen, um den Kindern etwas zu bieten“, ist sich Strempel sicher.
Sein Vorschlag, über andere Möglichkeiten der Unterstützung für die Fördervereine der örtlichen Feuerwehren nachzudenken, fand bei Landrat Bodo Ihrke Anklang. „Die Feuerwehren im Landkreis arbeiten fast ausschließlich ehrenamtlich und erfüllen eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Dafür gebührt den Kameraden Dank“, sagte Bodo Ihrke. Es müsse darüber hinaus aber auch überlegt werden, wie man sie bei ihrer Arbeit besser unterstützen könne. „Die Vorbereitung auf die Tätigkeit in der Feuerwehr als Vereinsarbeit zu betrachten ist ein kluger Gedanke“, so der Landrat weiter.
Zum Thema Unterstützung diskutierten beide Seiten auch darüber, wie es etwa Arbeitgebern erleichtert werden könne, den Arbeitsausfall von Mitarbeitern bei Einsätzen gegenüber dem Aufgabenträger des Brandschutzes geltend zu machen. Auch über eine bessere Öffentlichkeitsarbeit wurde in diesem Zusammenhang gesprochen.

In diesem Jahr will sich der Vorstand aber zunächst auf die Abarbeitung aktueller Projekte konzentrieren. So stehen derzeit etwa die Vorbereitungen für das Kreisjugendlager und verschiedene Wettkämpfe im Mittelpunkt.

Zum neuen Vorstand gehören:

  •  Vorstandsvorsitzender Rainer Strempel, Ortswehrführer Biesenthal,
  •  1. stellvertretender Vorsitzender Bernd Falkenthal, Ortsfeuerwehr Schönow, Vizepräsident Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg
  •  2. Stellvertretender Vorsitzender Michel Görke, Ortsfeuerwehr Lindenberg, Kreisjugendwart Landkreises Barnim
  •  Schatzmeisterin Doreen Gaertner, Ortsfeuerwehr Schwanebeck, stellvertretende Kreisjugendwartin Landkreises Barnim

Der Vorstand ist für drei Jahre ins Amt gewählt.

 

Wir danken Herrn  Oliver Köhler von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Drachenmagie

Feuerspeiende Drachen von gewaltiger Größe – 3m hoch und 10m lang – lassen die Erde erbeben. Der riesige Drache Braxchileus Rammdorn beherrscht Hobrechtsfelde 2 Tage lang. Ein historischer Handwerksmarkt, eine Brotbäckerei, eine Fleischbräterei, verschiedene Tavernen, ein Tee- und Mokkastand, Holzspielzeug, eine kleine Ritterburg, eine Kunsttöpferei, ein Schmied, ein Holzpuppenmacher, viele Gaukler, Musik von SPILWUT und noch mehr lassen das Wochenende für Jeden zum Erlebnis werden.

 

der Ablauf hier

Straftaten gehen zurück

Straftaten im Barnim gehen zurück

Neben der Vorstellung der Koordinierungsstelle veröffentlichte die Polizeiinspektion Barnim heute auch die aktuelle Kriminalitätsstatistik. Demnach gehen die Straftaten im Landkreis weiter zurück. „Es gab im vergangenen Jahr 700 Straftaten weniger als noch ein Jahr zuvor“, konnte Hardy Börner, der Leiter der Polizeiinspektion Barnim berichten. Vor allem in den Bereichen Gewalt, Betrug und Sachbeschädigungen seien die Zahlen zurückgegangen. Ein Fokus der Arbeit liege deshalb vor allem auf Einbruchs- und Diebstahlsdelikten, so Börner weiter. Insbesondere im Berliner Umland, aber auch in der Kreisstadt Eberswalde werde hier mit viel Aufwand ermittelt.

 

 

Wir danken
Oliver Köhler von der
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit