Heute erhielten wir die Information, das die DB Arbeiten im Gleisbereich Bernau – Karow durchführen wird. In der Nacht vom 18.  zum 19.7. kann es in der Zeit von 23.30 Uhr und 05.30 Uhr zu Lärmbelästigungen kommen. Es sollen Handstopfer sowie Schlagschrauber zum Einsatz kommen. Wer also dicht an den Gleisen wohnt, wird gut daran tun die Fenster in dieser Nacht geschlossen zu halten.

Bernaus amtierende Bürgermeisterin, Michaela Waigand (rechts im Bild), beim Auftakt der Schwimmkurse im Freibad Waldfrieden. (Foto: Pressestelle)

Schwimmkurse für die Vorschulkinder haben begonnen          

 

Bernaus amtierende Bürgermeisterin, Michaela Waigand (rechts im Bild), beim Auftakt der Schwimmkurse im Freibad Waldfrieden. (Foto: Pressestelle)

Bernaus amtierende Bürgermeisterin, Michaela Waigand (rechts im Bild), beim Auftakt der Schwimmkurse im Freibad Waldfrieden. (Foto: Pressestelle)

Mit Beginn der Ferien haben auch wieder die Schwimmkurse für Vorschulkinder begonnen. Am Montag war das Wasser 22 Grad warm, die Außentemperaturen nur geringfügig höher. Kaum aus dem Wasser, hüllten sich die Kinder im Freibad Waldfrieden daher gleich ins Handtuch, um nicht abzukühlen.

Den Auftakt am Montag machten die Kita „Schönower Heideknirpse“, doch insgesamt sind 158 Mädchen und Jungen aus zwölf Kitagruppen zu den Schwimmkursen angemeldet. Die Eltern nehmen das Angebot für die zweiwöchigen Kurse gerne an, welche vom Deutschen Roten Kreuz und der Bernauer Stadtverwaltung organisiert werden. Auch finanziell unterstützt die Stadt die beliebten Kurse, die nun schon im neunten Jahr angeboten werden und an deren Ende die „Seepferdchen“-Prüfung möglich ist. Dazu müssen die Kinder 25 Meter frei schwimmen, einen Gegenstand aus schultertiefem Wasser holen und ins Wasser springen. Unter der Anleitung von erfahrenen Schwimmlehrern geht es am ersten Tag darum, mit den Füßen zu paddeln, unter Wasser blubbernd auszuatmen oder sich von der „Schwimm-Nudel“ aus Schaumstoff tragen zu lassen und ein Gefühl für das Wasser zu bekommen. „Auch wenn nicht jedes Kind am Ende des Kurses sein Seepferdchen hat, ist es uns wichtig, dass die Kleinen zumindest die Angst vor dem Wasser verlieren und lernen, sich darin sicher zu bewegen“, so Bernaus amtierende Bürgermeisterin Michaela Waigand.

 

Wir danken der Pressestelle der Stadt Bernau

BU: Wiedergewählt: Jürgen Althaus steht weiter an der Spitze der Bernauer SPD

Pressemitteilung

 

SPD Bernau – verjüngt mit erfahrenem Spitzenpersonal

 

Vielen Parteien fehlt es an Nachwuchs – jungen Leuten, die sich in ihren Reihen aktiv für Veränderungen im Großen, wie im Kleinen engagieren. Auch den Bernauer Sozialdemokraten erging es jahrelang nicht anders. Bei den Vorstandswahlen am vergangenen Donnerstag dann die Überraschung: mehrheitlich junge Leute stellten sich der Wahl und wurden in das Führungsgremium gewählt. „Mit den Neuzugängen Cassandra Lehnert (36), Alexander Alkewitz (28) ,Gregor Reißner (18) und Jan Georg Knappe (17) sinkt der Altersdurchschnitt in unserem Vorstand erheblich, freut sich der alte und neue Vorsitzende, Jürgen Althaus. Er hatte sich bei der Wahl des Vorsitzenden zuvor mit 14:4 Stimmen gegen Josef Keil durchgesetzt. Die Bernauer Genossen sprachen Josef Keil aber in einem weiteren Wahlgang erneut ihr Vertrauen als Kassierer aus. Auch Stellvertreterin Iris Schneider wurde in ihrem Amt bestätigt. Den neuen Vorstand komplettieren als Beisitzer die Schönowerin, Ingrid Pommeranz und der Ladeburger, Bernd Schmieglitz.

„Wir wollen jetzt mit viel Elan und frischen Ideen in einen engagierten Landtags- und Bürgermeisterwahlkampf gehen“, umreißt Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Althaus die nächsten Aufgaben. Im Blick hat er aber auch, die Führung des Ortsvereins bereits vor Ablauf der Wahlperiode in jüngere Hände zu legen. „Die jungen Leute sollen nach einer Einarbeitungszeit Führungsverantwortung bekommen. Wir Erfahrenen stehen ihnen zur Seite und bereit, den Staffelstab weiterzureichen.“

 

 

Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Uwe Riediger, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Ronald Kühn, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim //von Rechts
Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Uwe Riediger, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Ronald Kühn, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim //von Rechts

Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Uwe Riediger, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Ronald Kühn, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sportstiftung der Sparkasse Barnim Bodo Ihrke//von Rechts

 

 

Die Sportstiftung der Sparkasse Barnim hatte zur Informationsveranstaltung über die Veranstaltungsreihe

„Treffe deinen Favoriten“

eingeladen.

 

Die Stiftung der Sparkasse Barnim hat in den letzten 10 Jahren insgesamt Projekte in Höhe von über 5oo.ooo,oo Euro gefördert

 

 

Die Stiftung der Sparkasse Barnim fördert

  •  die Kulturstiftung der Sparkasse Barnim, Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem 28.o2.2002
    Besondere Projekte:

    • Kirchensommer in Brodowin
    • Choriner Musiksommer
    • Kulturbahnhof Biesenthal u.v.a.m.
  • die Schulstiftung der Sparkasse Barnim, Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem o6.o7.20o4
    Besondere Projekte:

    • Bisherige Entwicklung des Wissenszentrums Bernau Waldfrieden
    • Humboldt Gymnasium Eberswalde – MINT Praktikum
    • Projekte an freien Schulen, z.B. Oberbarnimschulen sowie der Kinder- und Jugendakademie u.v.a.m.
  • Die Wissenschaftsstiftung der Sparkasse Barnim,  Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem 23.12.2o11
    Besondere Projekte:

    • Zertifizierung Paul Wunderlich Haus
    •  Unterstützung eines Projektes des Herzzentrums Brandenburg zur Entwicklung einer Transkatheter-Trikuspidalkappe u.v.a.m.
  • die Sportstiftung der Sparkasse Barnim, Anerkennung durch das Ministerium des Innern seit dem 23.12.2o11
    Besondere Projekte:

    • 19 Projekte mit verschiedenen Sportvereinen in Höhe von ca. 46.500,oo Euro u.v.a.m.
    • NEU: Veranstaltungsreihe der Sportstiftung. Die Bewerber erhalten bis zu 1ooo,oo Euro Förderung, sowie die Finanzierung der Werbeflyer und Plakate

Ziel der Veranstaltungsreihe „Treffe deinen Favoriten“ ist es Sportvereinen die Möglichkeit zu geben ihre Kinder- und Jugendarbeit  zu aktivieren,  Nachwuchsförderung zu verbessern und  Begeisterung und Motivation für bestimmte Sportarten zu fördern. Dabei kann zu Autogrammstunden, Gesprächsrunden aber auch Training mit den Spitzensportlern  eingeladen werden. Die Stiftung möchte mit dieser Reihe den Breitensport aber auch die ehrenamtlich Tätigen fördern.

Beginnen wird die Reihe  am 24. August mit dem SV Schorfheide e.V. Abteilung Biathlon. Die ehemalige deutsche Biathletin Andrea Henkel wird mit dabei sein. Im Rahmen eines Volksfestes können alle ein Probetraining durchführen und werden auf ihre Fragen, durch die Verantwortlichen und Andre Henkel Antworten bekommen. Ein Fest für die ganze Familie.

Kennen sie Vereine, die ihrer Meinung nach diese Förderung erhalten sollen, sind wir ihnen gern behilflich. Schreiben sie uns einfach…

E-Mail zum Beitrag Sportstiftung

kinoplakat

 

JETZT WIEDER OPEN-AIR! – Sommernachtskino am Hochseilklettergarten

Auch wenn die letzte Vorstellung des Sommernachtskinos in der Eventscheune auf dem Gut Hobrechtsfelde auf Grund der besonderen Atmosphäre dort vielen Besuchern gut gefallen hat, so handelte es sich hier nur um eine kurzfristige Lösung. Mittlerweile konnten die bautechnischen Probleme am Hochseilklettergarten behoben werden und die nächste Vorstellung am kommenden Freitagabend, den 11.07.2014 kann auf gewohntem Platz am Klettergarten durchgeführt werden. Sofern das Wetter mitspielt, können Sie den Tanzfilm-Klassiker „Dirty Dancing“ unter freiem Himmel genießen. Filmbeginn ist ca. 21:30 Uhr (je nach Einbruch der Dämmerung). Einlass ab 20.30 Uhr. Sitzgelegenheiten sind mitzubringen!  Eintritt: 5,00 Euro pro Person. Veranstaltungsort: Hobrechtsfelder Dorfstraße 30 a, 16341 Panketal (Hochseilkletterkarten).

Wochenendtipps für den Barnim
  • 08.oo – … Eberswalde  Uhr, Sportanlage am Wasserturm, ->20. Finow Cup
  • 16.oo Uhr Schorfheide/Finowfurt, Luftfahrtmuseum Finowfurt Roadrunner
  • 16:00 Uhr Eberswalde Forstbotanischer Garten, Kräuterführung um Johanni
  • 20.oo – 01.oo Uhr Bernau , Sportforum Bernau, ->6. Bernauer Fight Night
  • 21:30 Uhr Panketal/Hobrechstfelde Sommernachtskino Hobrechtsfelde „Fack ju Göhte“
kinoplakat

am 27.06.2014 startet die erste Filmvorführung des Sommernachtskinos in Hobrechtsfelde (Panketal). Leider können wir auf Grund von bautschnischen Problemen die Leinwand nicht wie in den Jahren zuvor am Klettergarten in Hobrechtsfelde anbringen. Es musste daher kurzzeitig eine Verlegung des Kinos organisiert werden. Bitte veröffentlichen Sie nach Möglichkeit nachfolgende Pressemitteilung zu diesem Thema (anbei auch noch der geänderte Flyer als Bild-Datei zur weiteren Verwendung):

 

 

ACHTUNG: Sommernachtskino Hobrechtsfelde diesmal in der Eventscheune!

Auf Grund von bautechnischen Problemen ist es zum Auftakt des Sommernachtskinos nicht möglich, am ursprünglich geplanten Ort – dem Klettergarten in Hobrechtsfelde – die Leinwand anzubringen. Die Vorstellung wurde daher kurzfristig in die benachbarte Eventscheune auf dem Gut Hobrechtsfelde verlegt (Hobrechtsfelder Dorfstraße 45, 16341 Panketal). Das Parken am Klettergarten ist dennoch möglich, denn die Scheune befindet sich fußläufig ca. 500 Meter vom Klettergarten entfernt. Bitte folgen Sie einfach der Beschilderung mit Wegbeschreibung am Klettergarten! Die Eventscheune hat eine Größe von 800 qm und besitzt eine einzigartige Atmosphäre, welche durch entsprechende Lichtinstallationen noch unterstrichen wird. Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen! Filmbeginn ist wie angegeben um 21:30 Uhr, Film am 27.06.2014 „Fack Ju Göhte“. Sitzgelegenheiten sind mitzubringen! Die Vorstellung ist diesmal unabhängig vom Wetter. Eintritt: 5 Euro.

 

Wir danken Christina Crusius von der SB Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Panketal für die freundliche Zusammarbeit

Titel_Programmheft_KVHS

Broschüre liegt ab Juli im gesamten Landkreis aus

Das Angebot der Kreisvolkshochschule für das kommende Schuljahr ist  vielfältig  wie  nie.  Insgesamt  200  Seiten  umfasst  das  neue Programmheft.  Ab  der  kommenden  Woche  wird  es  im  gesamten  Landkreis verteilt.
„Unser  Ziel  ist  es,  berufliche  Entwicklungen  zu  unterstützen  und   jenen,  die  beruflich  stark  eingespannt  sind,  durch  entspannende  Gesundheits- oder Kreativangebote einen Ausgleich zur beruflichen   Belastung   anzubieten“,   erklärt   Kreisvolkshochschulleiterin   Dr. Christine  Schäfer.  Wir  haben  wieder  zahlreiche  neue  Trends  und  Ideen aufgegriffen, um für unsere Teilnehmer und Studierenden ein  reichhaltiges und interessantes Angebot zusammenzustellen.“
vhsApp_AnzeigeAuf   dem   Thema   Sprachen   liegt   dabei   nach   wie   vor   ein  Schwerpunkt.  Neben  Deutsch,  Englisch, Russisch,  Französisch  oder  Spanisch   finden   Interessierte   auch   exotischere   Sprachen   wie   Chinesisch, Norwegisch, Türkisch oder Ungarisch auf dem Lehrplan.
Daneben   gibt   es   Angebote   zu   den   eher   berufsspezifischen   Themenkomplexen     wie     Rhetorik,     Bewerbung,     Karriere,  Management,     Office-     und     Windowsanwendungen     oder   kaufmännische  Zertifikatslehrgänge.   Erweitert  wurde   auch   der   Bereich  der  handwerklichen  und  Kreativkurse,  die  vor  allem  bei  Berufstätigen   als   Ausgleich   zur   beruflichen   Belastung   immer  beliebter   werden.   Dabei   können   in   Kooperation   mit   der Handwerkskammer auch Zertifikate erworben werden.

Seit  gut  einem  Jahrzehnt  werden  an  der  Kreisvolkshochschule Abschlüsse  auf  dem  Zweiten  Bildungsweg  angeboten.  Dazu  zählen die   Berufsbildungsreife   (Abschluss   der   Jahrgangsstufe   9),   die Fachoberschulreife  (Abschluss  der  Jahrgangsstufe  10)  und  die Allgemeine  Hochschulreife  (Abitur,  Abschluss  der  Jahrgangsstufe  13)  „Das  Angebot,  Schulabschlüsse  nachträglich zu  erwerben,  liegt uns  besonders  am  Herzen.  Ein  Abschlusszeugnis  ist  die  beste Ausgangsbasis für die berufliche Entwicklung – dafür ist man nie zu alt.“, ist sich Christine Schäfer sicher.

Ganz neu ist im kommenden Programmjahr die Kooperation mit der vhs.Universität – Vorlesungen renommierter Wissenschaftler werden dabei per Online-Schaltung live in die Räume der Eberswalder VHS übertragen.    Großes    Interesse    werden    sicher    auch    die Vortragsabende    zur    Entwicklung    der    Wolfspopulation  in Brandenburg  oder  die  Seniorenkurse  für  den  Umgang  mit  Tablet-PCs oder  Smartphone finden.

In  das  Programm    aufgenommen,  das  in  diesem  Jahr  im  neuen Design des Landkreises Barnim erscheint, sind auch Informationen zum Medienzentrum und zur Fortbildungsakademie für Pädagogen.
Beide  Einrichtungen  begleiten  die  Entwicklung  des  Landkreises  bei der  medialen  Ausstattung  von  Bildungseinrichtungen  und  bieten vor    allem    Lehrern    ein    umfassendes    Qualifikations-    und Serviceangebot im Bereich der Medienkompetenz.
Zu finden ist das Programmheft ab der kommenden Woche in den Geschäftsstellen  der  Kreisvolkshochschule  in  Bernau  (Jahnstraße 45)  und  Eberswalde  (Fritz-Weineck-Straße  36)  sowie  in  allen Sparkassen,  Gemeindeverwaltungen,  Bibliotheken  und  an  vielen weiteren Orten des Landkreises. Um mehr Teilnehmer zu erreichen, wird   das   Programm   zudem   in   den   Bussen   der   Barnimer Busgesellschaft beworben. Neu ist auch, dass die Kurse neben der schon  viel  genutzten  Buchung  über  die  Webseite  www.kvhs-barnim.de  mit  Smartphones  über  die  offizielle  App  des  Deutschen Volkshochschulverbandes gebucht werden können.

Wir danken  Oliver Köhler für die freundliche Zusammenarbeit

Schlendermeile Panketal, Zepernick-2014

Wetter naja, Stimmung SUPER.

Viele Firmen aus der engeren Umgebung hatten das Angebot genutzt und stellten ihre Leistungen vor. Ebenso Verbände, Vereine aus Panketal. Ob Gesundheit, Fliegengitter, Teppichböden, Tischlerei, Markiesen, Tierschutz, süßes, scharfes oder deftiges zum Essen – alles und alle waren dabei. Man traf Freunde, alte Bekannte zu einem Gespräch.
Da die Feuerwehr gleichtzeitig, wie jedes Jahr, ihren Jahrestag feierte, waren auch sie präsent. Der Platz vor der Feuerwehr war immer gefüllt. Man sah vielen Besuchern an, das ihnen das Wetter egal war und sie gern zur Schlendermeile und Feuerwehr gekommen sind. Hier ein paar Fotos.

 

 

 

2014-06-22 - Schwanebeck Silverbacks - Wolgast Vandals

Wir waren heute zum ersten mal bei den Schwanebeck Silverbacks. Sie spielten gegen die  Wolgast Vandals.

Klasse Spiel, die Begeisterung bei den Zuschauern war hoch. Es lohnt sich auf jeden Fall  wieder hinzugehen.