FIGHT NIGHT

FIGHT NIGHT „Fighting the beast“

FIGHT NIGHT

  in Bernau.

Liebe Kampfsportfans, es ist wieder so weit. Unter dem Motto „Fighting the beast“ findet die diesjährige Bernauer Fight Night am 27. Juni 2014 um 20:00 Uhr bereits zum 6. mal statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir werden euch in den kommenden 10 Wochen regelmäßig mit Details versorgen.

 

 

Der Kartenvorverkauf startet am 15. Mai 2014 hier im Online-Shop und in den VVK Stellen:

Elysium Bernau (Berlinerstraße 1, 16321 Bernau b. Berlin)

Fremdenverkehrsamt Bernau (Bürgermeisterstraße 4, 16321 Bernau b. Berlin)

Wir freuen uns auf euch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hunde ausgesetzt
Pressemitteilung des Landkreises Barnim (Oliver Köhler)

Gerade kommen wir wieder zu Hause an und müssen diese traurige Nachricht lesen

140417-Hund1

Beamte der Polizeiinspektion Barnim haben am Machmittag des 11. Aprils eine Hündin gefunden. Das etwa 40 Zentimeter große und 18 bis 2o Kilogramm schwere Tier war an einem Pfeiler der Wasserwerke im Schwarzen Weg in Bernau angeleint. Bei dem schlanken, bereits etwas älteren (ca. 7-1o Jahre) Tier handelt es sich vermutlich um einen Mischling unter Beteiligung von Terrier und Labrador oder Schäferhund. Das Deckhaar ist beige bis sandfarben, mit hellen Abzeichen im Halsbereich. Der Fang ist leicht ergraut, die Ohren und Nasenbereiche dunkler gezeichnet. Das Veterinäramt hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

140417-Hund2

Ein weiterer Hund wurde am Morgen des 15. April gegen 8.3o Uhr vor dem Grundstück in der Ruhlaer Straße 28 in Eberswalde gefunden. Das Tier war am Gartenzaun festgebunden. Der etwa 55 bis 6o Zentimeter große und 3o kg schwere Rüde (2-3 Jahre alt) ist ein Mischling aus Schäferhund und Rottweiler. Der dunkelbraun- beige gefärbte Hund besitzt dunkle Abzeichen und eine braune Maske. Auch hier hat das Veterinäramt Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer einen der beiden Hunde kennt oder sachdienliche Hinweise zu seiner Herkunft, beziehungsweise dem Besitzer, geben kann, soll sich im Veterinäramt des Landkreises Barnim unter der Telefonnummer 03334 214 1600 melden.

Osterfeuer
  • 17.o4. ab  19.oo Uhr Blumberg auf dem Schlossgelände
  • 17.o4. ab  19.oo Uhr Mehrow am Dorfteich
  • 18.04. ab 20.oo Uhr  Wildpark Schorfheide Festwiese  Laternenumzug, Anschließend beginnt die Feuershow auf dem Festplatz. An diesem Abend ist die lange offene Wolfsnacht.
  • 19.o4. ab 16.3o Uhr Biesenthal Festwiese am Eulenberg
  • 19.o4. ab 18.oo Uhr Schönwalde auf der Festwiese im „Eichengrund“
  • 19.o4. ab 18.oo Uhr Hirschfelde auf dem Anger
  • 19.o4. ab 19.oo Uhr Stolzenhagen  Badewiese der „Fischerstube“
  • 19.o4. ab 19.oo Uhr Werneuchen  Freiewalder Allee 3
  • 19.o4. ab 19:00 Uhr Zerpenschleuse Sportplatz
  • 19.o4. ab 20.oo Uhr Basdorf Zühlsdorfer Straße
  • 2o.o4. ab 15.oo Uhr Lanke Bolzplatz
  • 20.o4. ab 15.oo Uhr Prenden  am Strehlesee

Eberswalder Brunnen speien wieder
PRESSEMITTEILUNG der Stadt Eberswalde

 

Eberswaldes Brunnen speien wieder Wasser

Wie in jedem Frühjahr werden ab Montag, dem 14. April die Wasserspiele in Eberswalde wieder ihr kühles Nass speien. Das sprudelnde Wasser aus dem Löwenbrunnen und der Steinschwärze auf dem Marktplatz, „Schnurrbart Lieschens Loch“ im Park am Weidendamm sowie der Matschanlage auf dem Spielplatz an der Michaelisstraße erfreuen sich gerade während des Sommers großer Beliebtheit.

„Nach der Winterpause werden zunächst die Pumpen und Düsen gereinigt und gewartet. Dann können die Brunnen der Stadt wieder plätschern und die Kinder mit dem Wasserlauf in der Matschanlage an der Michaelisstraße experimentieren. Das Wasser der Brunnen ist allerdings nicht trinkbar“, so Katrin Heidenfelder vom Eberswalder Bauhof.

Nach Inbetriebnahme der Steinschwärze wird diese selbständig von einer Automatik gesteuert. Sollte Wasser aus dem Kreislauf des Brunnens verdunsten, regelt dort ein Schaltkreis die Zunahme aus dem Wassernetz. Den Löwenbrunnen füllen Mitarbeiter des städtischen Bauhofs bei Bedarf nach. Die Granithalbkugel „Schnurrbart Lieschens Loch“ am Weidendamm wird aus einer natürlichen Quelle an der Pfeilstraße gespeist.

——

Barnim+
Es ist natürlich Schade wenn die Händler den Brunnen als Ablage gebrauchen. Sehr schön sah es nicht aus.

2014-04-14-M_Spilwut_Buehne_Foto-von-Stefan-Israel-und-Fanny-Schade

Gründonnerstag, 17. bis Ostermontag, 21. April 2014 Das Oster-Kloster-Fest feiert 25-jähriges Jubiläum!

Seit einem Vierteljahrhundert kann man hier den Winter vertreiben und den Frühling begrüßen. Schließlich ist Ostern Grund zur Freude, denn hier wird jeden Nachmittag im Mysterienspiel vom Winteraustreiben mit Hilfe der riesigen Sommergeister der Winter verjagt und das Osterfeuer entzündet!

Extra zum Jubiläum kommen die Musikerin Lidia Buonfino aus Italien, der Duda-Meister József Kozák aus Ungarn und Liam Bo Skol der Sagamann! Neu im Programm ist auch Salphor, der rote Höllen-Lindwurm. Sein Bruder Braxchileus Rammdorn, der schönste, größte und lebendigste Drache der Welt, hat sich gehäutet und wird prachtvoll seine Rundgänge durch das Dorf machen und in der Drachensaga auftreten. Einer der vielen Höhepunkte ist das mittelalterliche Passionsspiel mit 50 Akteuren und einer aufwendigen Ausstattung. Mit Höllenrachen, Jesu Wundertaten, Engeln und streitenden Jüngern ist es melodramatisch, ernst und komisch zugleich– ganz wie vor 600 Jahren.

In Chorin kann man seltene alte Osterbräuche pflegen: Nesteln, Fudelstiepen oder Ratschen. Hier ist noch alles handgemacht: Instrumente, Türme und Bühnen sind selbst gezimmert, Stände liebevoll dekoriert. Man kann am Feuer oder im Badezuber sitzen, mit den Kindern Eier malen, sich an mittelalterlichen Osterspeisen laben oder an den Turnierspielen der Ritter zu Fuß und hoch zu Rosse teilnehmen.

In 10 Stunden Tagesprogramm ertönt Musik auf drei Bühnen und der Wiese mit SPILWUT -die erste Mittelalterbande des Ostens, die wirklich mittelalterlich spielt -wieder mit neuen „alten“ Balladen und Bauerntänzen auf Sackpfeifen, Pommharten, Laute und Trummeln. Dazu die Gruppe Wolgemut, der Wanderbarde Angelo, Jua der Harfenengel, der maskierte Minnesänger Himilsanc, die Akrobatentruppe Aserkop Do, das Stelzentheater, Gaukler, Tänzerinnen, Narren und viele andere.

Weit über 100 Stände künden von Künsten und Gewerken des Mittelalters: Lehm-und Weidenhausbau, Mollenhauen, Filzerei, Töpfern und Holzschnitzen, Silberschmieden und Grobschmieden, dazu Kräuterfrau, Unschlitt-Bossierer und viele Gewerke zum ausprobieren, KinderTobe-Turnier, Tonburg-Bauhütte, Taurolle und Kletternetz.

Mannigfaltige Gaumenfreuden findet man in Tavernen, Backhäusern, Gemüseküche, Teezelten und Garbrätereien!

Kommet all herbey und begrüßet mit SPILWUT den Frühling! Willkommen zum Oster-Kloster-Fest!

Ort: Mittelalterdorf Oster-Kloster-Fest, 300m westlich des Klosters Chorin (Amt Chorin 11c)

Öffnungszeiten: Do, 15 bis 19 Uhr Fr-So, 10 bis 20 Uhr, Mo bis 18Uhr

Eintritt: Gründonnerstag (Eröffnungstag): 3,-Euro | Kinder 1,-Euro Alle anderen Tage: 10,-Euro | Kinder 5,-Euro (Kinder unter Schwertmaß frei)

Anfahrt: Auto: A11 bis Ausfahrt 10 oder 11 zur B 2 bis Kloster Chorin Bahn: Berlin Hbhf. nach Chorin-Kloster, 1 km Osterspaziergang durch das Naturschutzgebiet oder Fahrradverleih am Bahnhof.

Rückblick april 2014 7-13-2o14

Unser beliebter Wochenrückblick mit vielen Berichten und Fotos von der Woche und vom Wochenende

 

Baumesse Eberswalde im Familiengarten

Die Barnim Bau in Eberswalde immer einen Besuch wert.
Im Familiengarten Stadthalle und auf dem Freigelände fand die Barnim Bau Eberswalde 2014 statt. Die Messe war gut besucht. Viele Besucher nutzten das Wetter und schauten sich gleich den Familiengarten mit an. Viel wurde geboten auf der Messe. Für Bauwillige, aber auch für die die schon ein Haus oder eine Wohnung besitzen. Ob es um Finanzierung, Heizung, Dach, Präventionsberatung durch die Polizei, Abschattungen durch eine Bernauer Firma, Liegenschaften, Geosolartechnik etc. ging. Fast alles um Heim und Wohnung konnte man erfragen und sich beraten lassen. Die Aussteller hatten gut zu tun und zufriedene Menschen verliessen, sich angeregt unterhaltent die Messe.

 

Wassertumtreppenlauf Eberswalde-Finow

3. Treppenlauf im Finower Wasserturm

Der Förderverein Finower Wasserturm und sein Umfeld e.V. und der Kreissportbund Barnim luden zum 3. Treppenlauf im Finower Wasserturm ein. Ziel war es, innerhalb kürzester Zeit den Wasserturm, mit seinen 17 Stufen runter und 261 Stufen rauf, zu besteigen. Als wir vor Ort ankamen, erwärmten sich etliche Teilnehmer die ungeduldig auf ihren Start warteten. Jeder Start wurde mit einer lauten Fanfare begleitet, damit 1. der Starter loslief und 2. der Zeitnehmer oben auf dem Turm die Stoppuhr drückte. Es hat allen ca 50 Startern viel Spaß gemacht und viele werden beim nächsten mal wieder an den Start gehen. Für das leibliche Wohl war gut gesorgt.

 

Strassensperrung

Die Pressestelle der Stadt Eberswalde informiert:

 

Ab Montag, den 14. April wird die August-Bebel-Straße zwischen der Eisenbahnstraße und der Friedrich-Engels-Straße neu ausgebaut. Für den Verkehr bleibt der Straßenabschnitt daher voraussichtlich bis Ende Juli gesperrt. Fußgängern wird die Nutzung eines Gehweges ermöglicht.

 

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer, die Verkehrseinschränkung zu beachten.

Ausstellungseröffnung und Preisverleihung „Bernhard“ zum 26. Tag der Kinder- und Jugendliteratur mit Exponaten von Antje Schmidt, Kleine Galerie, Sparkassenforum, Michaelisstraße 1, mit Bürgermeister und stellvertretendem Landrat Carsten Bockhardt
Ausstellungseröffnung und Preisverleihung „Bernhard"

Ausschnitt aus der Rede des stellvertretenden Landrates Carsten Bockhardt

zum 26. Tag der Kinder- und Jugendliteratur mit Exponaten von Antje Schmidt, Kleine Galerie, Sparkassenforum, Michaelisstraße 1, mit Bürgermeister und stellvertretendem Landrat Carsten Bockhardt

Sehr sehenswerte Bilder haben die Kinder und Jugendlichen geschaffen. Man steht beeindruckt vor den Werken und fragt sich, haben das wirklich Kinder gemalt? Ein Besuch im Sparkassenforum lohnt sich auch gerade mit Kindern