Aktion Mensch lobetal

Zuschuss von Aktion Mensch ermöglicht Kauf eines Kleinbusses

Mit einem Zuschuss von rund 35.300 Euro hat die Aktion Mensch die Anschaffung eines Kleinbusses (Mercedes Sprinter) für die Standorte Eberswalde und Blütenberg der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal ermöglicht. Der Bus wird vor allem für den Transfer von Menschen mit  Behinderungen zwischen ihren Wohnstätten und der Kreativen Begegnungsstätte eingesetzt. Dort werden 83 Klienten unterstützt, die entweder nicht am Arbeitsleben teilhaben können oder die Senioren sind. Im Blütenberg-Verbund leben insgesamt 163 Klienten in acht Wohneinrichtungen, die als Menschen mit geistiger Behinderung, psychischer Erkrankung und zusätzlichen Beeinträchtigungen Begleitung und Assistenz brauchen.

Lobetal, 27. März 2014 Pressestelle

Wochenend Empfehlungen 28- - 30.03.2014

Freitag 28.03.14

  •  18.oo Uhr Bernau bei Berlin Vernissage Renate Hampke   Treffpunkt: Gallerie Bürgermeisterstr.  Ausstellung mit Pneumatischen Skulpturen der Künstlerin Renate Hampke
  • 20.oo Uhr Bernau bei Berlin Ü-40 Party mit DJ Jens Plagge  in der Stadthalle Bernau  – Karten im Vorverkauf

 

Samstag 29.03.14

  • 10.oo Uhr Biesenthal   Frühjahrsputz im Biesenthaler Wald Treffpunkt: Beethovenstraße Ecke Wagnerstraße sowie Adlerweg Ecke Reiherweg.
  • 10.3o Uhr Eberswalde Stadtführung  Treffpunkt: Tourist-Info Museum Eberswalde
  • 11.oo Uhr Bernau bei Berlin  Tanzworkshop, Turnhalle Heinersdorfer Str. 52
    Es ist sehenswert wenn Tanzgruppen aus  Bernau, Werneuchen, Wandlitz und Berlin Ausschnitte aus ihrem Repertoire zeigen. Es darf gern mitgetanzt werden Details werden so präsentiert, das sie alle erlernen und mitmachen können. Dabei ist es egal wie Jung, wie Alt, wie Groß, wie Klein die Tänzer sind – einfach mitmachen und Spass haben
  • 14.oo Uhr Wandlitz Regatta – Großer Preis vom Wandlitzsee   Treffpunkt: Prenzlauer Chaussee 158
    Am Start der 6 offenen Regatten sind hauptsächlich die Klassen Pirat, Ixylon und Opti. Andere Bootsklassen werden nach Yardstick gewertet.
  • 15:oo Uhr Bernau bei Berlin Top-Spiel in der Landesklasse Ost   Stadion am Wasserturm. Erster gegen zweiten –  Einheit gegen Müllrose. Auch kommt es zum Duell der Top-Torjäger der Liga. Einheits V. Pestov trifft auf den Müllroser P.Hermann. Kommt zum Spiel und unterstützt uns auf unserer „Mission Aufstieg“!
  • 19.oo Uhr Biesenthal   Wanderung  Amphibienexkursion Treffpunkt:  Langerönner Weg Veranstalter: NABU Barnim mit Andreas Krone
  • 20.oo Uhr Bernau bei Berlin Cubanische Nacht im Club am Steintor, Son, Salsa , Merengue
  • 20.oo Uhr Biesenthal   Konzert Cathrin Pfeifer & Topo Gioia   Kulturbahnhof Veranstalter: Kultur im Bahnhof e.V.
    „Ihre Musik ist überraschend, emotionsgeladen und authentisch. Diese Akkordeonistin trägt eine angenehme Brise Unberechenbarkeit in sich.“ (Intermusik)
  •  20.oo Uhr Joachimsthal Konzert „Zukunft und die Lichter“    Brunoldstraße 1, Swingender Deutschrock mit originellen Texten
  •  22.oo Uhr Bernau bei Berlin Sexy Nerd Party Sexy wird es am Samstag in der Halle am Schönfelder Weg. Mit mega Beats und heißen Gogos wird euch richtig eingeheizt.

 

Sonntag 30.03.14

  • 02.00 -03.oo Uhr die Sommerzeit beginnt. In der Nacht zum Sonntag rücken die Uhren um 2.00 Uhr eine Stunde vor auf 3.00 Uhr.
  • 08.oo – 18.oo Uhr Bernau bei Berlin Bürgerentscheid zur Abwahl des Bürgermeisters von Bernau – Wahltag –
Nach dem Brand in Schönow

Nur wenige Tage, nachdem eine Familie in Schönow durch einen Brand in Not geriet ist vieles geschehen. Feuerwehrleute versuchten zu retten – aber leider vergeblich. Für das Haus kam jede Hilfe zu spät. Nachbarn, Freunde, Verwaltung und der Ortsbeirat kümmerten sich liebevoll um die kleine Familie.
Jetzt kommen wir gerade aus einem Gespräch mit der Ortsvorsteherin. In Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem Ortsbeirat hat sie vieles in die Wege leiten können. Sie versicherte uns das die Verwaltung und der Ortsbeirat bemüht sind der Familie jedwede Unterstützung angedeihen zu lassen.

Am Montag bereits, war die erste Wohnungsbesichtigung mit der WoBau.  Als wir heute den W0hnungsantrag  bei dem WoBau Geschäftsführer Herr Häsler  abgaben versicherte er uns, das wenn alles glatt geht, die Familie noch diese Woche den Schlüssel zu ihrem neuen Domiziel erhält. Es war, auch für ihn, gar nicht so einfach eine behinderten gerechte passende  Wohnung zu finden. Es war nur noch eine entsprechende Wohnung frei. Diese wurde der Familie angeboten.

Wie schon berichtet hat die Stadt ein Spendenkonto bei der Sparkasse eingerichtet.
(IBAN: DE50 1705 2000 0940 0266 60, BIC: WELADED1GZE  Verwendungszweck: Hilfe für Familie nach Hausbrand Kontoinhaber ist die Stadt Bernau bei Berlin.)

Wer Sachspenden geben möchte kann sich gern an uns wenden, wir leiten diese Post dann gern weiter. Für persönliche Sachen, wie Wäsche, Kleidung etc. ist es besser das Spendenkonto zu nutzen.

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Wie wir eben erfahren haben hat die Stadt Bernau bei Berlin für die vom Brand in Schönow betroffene Familie ein Spendenkonto eingerichtet

 

Im Folgenden dazu eine kurze Presseinformation:

Spendenkonto für Schönower Familie eingerichtet

 

Für die dreiköpfige Familie, deren Wohnhaus in der Schönerlinder Straße am Freitag durch ein Feuer zerstört wurde, hat die Stadt Bernau heute ein Spendenkonto einrichten lassen. Wer die Familie finanziell unterstützen möchte, kann dies nun mit einer Überweisung an folgende Bankverbindung tun:

IBAN: DE50 1705 2000 0940 0266 60, BIC: WELADED1GZE.

Verwendungszweck: Hilfe für Familie nach Hausbrand

Kontoinhaber ist die Stadt Bernau bei Berlin.

 

Bei Spenden über 200 Euro stellt die Stadt Bernau auf formlosen Antrag bei der Geschäftsbuchhaltung eine Spendenquittung aus. Hierfür genügt eine E-Mail an fibu-225@bernau-bei-berlin.de. Für Summen, die unter 200 Euro liegen, genügt den Finanzämtern in der Regel die Kopie des Überweisungsträgers oder des Kontoauszugs.

 

Bernau aus der Ferne

von der Pressestelle der Stadt Bernau bei Berlin erhielten folgenden Artikel den wir gern weiterleiten

Bürgerbefragung zur Bildung von Ortsteilen für die Stadtteilgebiete Birkholz, Birkholzaue und Birkenhöhe startet

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau hatte sich im November 2013 mehrheitlich für die Bildung eines Ortsteils für die Stadtteilgebiete Birkholz, Birkholzaue und Birkenhöhe ausgesprochen. Im Januar 2014 sollte dann die entsprechende Änderung der Hauptsatzung beschlossen werden. Nachdem sich betroffene Bürger dieser Stadtteilgebiete aber gegen einen gemeinsamen Ortsteil und für einzelne Ortsteile ausgesprochen hatten, wurde die Entscheidung von der Stadtverordnetenversammlung zunächst vertagt.

Zuvor soll ein möglichst umfassendes Meinungsbild von den betroffenen Bürgern zu dieser Frage eingeholt werden. Die Fragebögen wurden nun an alle Bürger und Bürgerinnen dieser Stadtteilgebiete versendet und bis zum 7. April 2014 können die Fragebögen beantwortet und entgeltfrei an die Stadt Bernau bei Berlin zurückgeschickt werden. Entscheiden können die Bürgerinnen und Bürger zwischen den Antworten: ein gemeinsamer Ortsteil, ein einzelner Ortsteil, kein Ortsteil oder „mir egal“. Außerdem wurde dem Fragebogen ein Informationsflyer beigefügt. Teilnahmeberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger der drei Stadtteilgebiete, die bis zum letzten Tag der Befragung das 16. Lebensjahr vollendet haben. „Ich bitte Sie, dieses Instrument der Bürgerbeteiligung zu nutzen. Je mehr Einwohner sich an dieser Befragung beteiligen, desto stärker wird die zu treffende Entscheidung legitimiert sein“, so Bürgermeister Hubert Handke. Das Ergebnis der Bürgerbefragung soll den Stadtverordneten in ihrer Sitzung am 10. April vorgelegt werden. Weitere Informationen gibt die Stadtverwaltung (Hauptamt) unter der Telefonnummer 03338 365–134.

Faule Wiesen

Die Arbeitsgruppe „Ortsentwicklung Schönow“

lädt alle interessierten Bürger zu einer Informationsveranstaltung zum Naturschutzgebiet „Faule Wiesen“  am Mittwoch, den 26.03.2014 ein. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr im Gemeindezentrum Schönow in der Schönerlinder Str. 25 a.

Wir möchten Sie gern mit einem Vortrag zum Thema „Geschützte und gefährdete Pflanzen- und Tierarten in den Faulen Wiesen“ mit Frau Carolin Günther, Absolventin der HNE Eberswalde, bekannt machen, die über Ergebnisse ihrer Untersuchungen zum Naturschutzgebiet berichten wird. Gleichzeitig werden in weiteren Beiträgen geplante Maßnahmen zur Pflege, zur Entwicklung und zum Erhalt der „Faulen Wiesen“ erläutert. An der Veranstaltung nehmen auch Vertreter des „NABU“ sowie der „Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Barnim“ teil. Es werden weitere Gäste über ihre Erfahrungen beim Umgang mit dem Thema Umweltschutz und besonders den Feuchtgebieten berichten und auch gern mit den Anwesenden Gespräche führen. Das Projekt wird durch den Landkreis Barnim, die Stadt Bernau und die Gemeinde Panketal unterstützt und gefördert, da es gebietsübergreifend die Ortsteile Zepernick und Schönow verbindet.

Ein besonderer Höhepunkt der Veranstaltung ist die Ausstellungseröffnung mit Bildern des Bernauer Künstlers Johannes Feldmann. Seine Werke spiegeln die Schönheit des Naturschutzgebietes mit besonderen Pflanzen und Tieren wieder.

Die Besucher erwartet ein interessanter Abend und wir hoffen auf rege Teilnahme

 

Im Namen der Arbeitsgruppe

Adelheid Reimann

Dr. Gerd Kolitsch

——————

Wir von Barnim+ empfehlen diesen Artikel allen Schönowern. Schauen sie selbst was in ihrer nahen Umgebung geschieht.

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Wir hatten gestern über den Brand in Schönow berichtet, auch von der Hilfsbereitschaft der Nachbarn.

Nachdem wir die Ortsvorsteherin Adelheid Reimann gestern über den Brand informierten, sprach sie sofort mit den Nachbarn und versicherte ihre Hilfsbereitschaft. Der Erste Schritt war dann, Bürgermeister Hubert Handke in Kenntniss zu setzen. Dieser sagte sofort Hilfe zu. Wie wir erfahren haben ist die Hilfsbereitschaft  groß. Mehr darüber am Montag.
Vom REWE-Markt (Schneider)kam eine Soforthilfe in Form von Lebensmitteln, Nachbarn spendeten Sachen zur Überbrückung der ersten Not.

Wir sagen vielen Dank für die schnelle Hilfe

Von Spenden bitten wir derzeit noch abzusehen. Wer Spenden möchte, kann sich gern unter kontakt(at)barnim-plus.de an uns wenden. Wir werden diese Informationen dann gern an die zuständige Stelle weiterleiten. (und nur an diese!)

in diesem einen wichtigen Fall bitte wir darum, diese Information zu teilen, sei es über die sozialen Netzwerke oder andere Kontakte.

Erreichbar sind wir auf –www.Barnim-plus.de–

Paper Dolls in Bernau

Ausstellung im Henkerhaus die  unter dem Motto „Paper Dolls“ steht.

Gezeigt werden Ausschneide-und Papierpuppen, die auch Kostümpuppen, Ankleide- oder Modepuppen und Paper Dolls genannt werden.

Die Ausstellung wird von Margit Schötschel eröffnet, die freundlicherweise ihrer Privatsammlung für diese Ausstellung im Museum Henkerhaus zur Verfügung gestellt hat.

 

Die Ausstellung kann ab 22. März bis Ende Mai zu den Öffnungszeiten des Henkerhauses (dienstags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr; samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr) besichtigt werden. Der Eintritt kostet 1 Euro.

 

[Best_Wordpress_Gallery gallery_type=“thumbnails“ theme_id=“1″ gallery_id=“2″ sort_by=“order“ image_column_number=“5″ images_per_page=“30″ image_title=“undefined“ image_enable_page=“1″ thumb_width=“180″ thumb_height=“120″ popup_width=“800″ popup_height=“500″ popup_effect=“none“ popup_interval=“5″ popup_enable_filmstrip=“1″ popup_filmstrip_height=“70″ popup_enable_ctrl_btn=“1″ popup_enable_fullscreen=“1″ popup_enable_comment=“1″ popup_enable_facebook=“1″ popup_enable_twitter=“1″ popup_enable_google=“1″ watermark_type=“none“ watermark_link=“0″]

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Schönow

Die Feuerwehr Bernau hatte heute 4 Einsätze. 3 Verkehrsunfälle z.T. mit Personenschaden und ein Brand eines Einfamilienhauses im Bernauer Ortsteil Schönow. Als wir ankamen war das Haus noch in Qualm und Wasserdunst eingenebelt. Leider brannte das Haus bis auf die Grundmauern nieder. Die Nachbarn hörten einen Knall auf der Terrasse und kurze Zeit später stand das Haus in Flammen. Die Bewohner konnten sich zum Glück retten. Für sie bedeutet es aber große Not,
keine Unterkunft mehr, alle Medikamente verbrannt, nix zum Anziehen, keine pers. Dokumente mehr. Sie sind zur Zeit bei Nachbarn untergebracht die sofort bereit waren zu helfen.
Wir telefonierten  mit der Ortsteilbürgermeisterin Frau Reimann. Sie war genauso erschrocken wie wir auch und versprach Hilfe so schnell es geht.

Wir wünschen der Familie alles Gute – wenn wir weiteres Wissen werden wir berichten.

 

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Stassen von Bernau

 

Von der Pressestelle Bernau bei Berlin  –>Bauhof reinigt Innenstadt          

 

In der nächsten Woche beginnt der städtische Bauhof mit der Grundreinigung der Innenstadt. Zur Beseitigung der winterlichen Hinterlassenschaften werden in den Straßen rund um den Marktplatz zeitweise „Reinigungsbedingte Halteverbote“ eingerichtet. In folgenden Straßen dürfen daher vorübergehend keine Fahrzeuge abgestellt werden:

  • Berliner Straße, Brauerstraße,Brüderstraße, Parkstraße und der Hohen Steinstraße am Montag, dem 24. März von 13 bis 16 Uhr,
  • Louis-Braille-Straße und Roßstraße am Dienstag, dem 25. März von 13 bis 16 Uhr,
  • Angergang,  Klementstraße und der Alten Goethestraße am Mittwoch, dem 26. März von 7 bis 10 Uhr,
  • in der Breiten Straße, der Kirchgasse und der Mühlenstraße (von Grünstraße bis Jahnstraße) am Mittwoch, dem 26. März von 13 bis 16 Uhr
  • Tuchmacherstraße, Grünstraße und Alten Brauerei am Donnerstag, dem 26. März, von 13 bis 16 Uhr.

Die Stadt bittet alle Einwohner und Besucher der Stadt Bernau bei Berlin, auf die aufgestellten Verkehrszeichen zu achten, um eine reibungslose und gründliche Reinigung zu gewährleisten. Wichtig für alle Besitzer eines Fahrzeuges mit Bewohnerparkausweis ist, dass auch sie von dieser Regelung betroffen sind und ihre Fahrzeuge während der Reinigungszeit nicht in den genannten Straßen abstellen oder stehen lassen dürfen.