Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden

 

Ihr Plus für den Barnim

Freitag 22.4. / Veranstaltungen / Tipps

 

Ihr Plus für den BarnimSamstag 23.4. / Veranstaltungen / Tipps

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 24.4. / Veranstaltungen / Tipps

 

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

Gestern Abend war es soweit. 20:45 Uhr hatten sich viele Zuschauer am Forstbotanischem Garten eingefunden. Sie wurden alle mit kleinen Laternchen ausgestattet und dann ging es los in den Schattenwald. Für 80 Minuten und ca. 1.3 Km tauchten wir in den dunklen verzauberten Wald ein. Empfangen von Stimmen die von überall her kamen ging es zum ersten Event. Wir wurden von einem Raben empfangen, der uns viel vortrug und vorspielte. Weiter ging es in den Wald hinein. Die kleinen Laternchen reichten gerade um den Boden vor den Füßen der Wanderer zu beleuchten. Vorbei an zauberhaften Leuchterscheinungen ging es zu weiteren Stationen. Alles wollen wir nicht verraten, wer mag kann auch heute Abend das Theater Anu am Forstbotanischem Garten besuchen. Es lohnt sich. Solche Waldwanderung wird es so schnell nicht mehr hier bei uns geben.

hier nur ein paar Fotos zur Anregung und hier findet ihr weitere Veranstaltungen an diesem Wochenende

Ihr Plus für den Barnim

Ihr Plus für den BarnimIhr Plus für den Barnim Veranstaltungen, Wochenendtipps für den gesamten Barnim – mit allen Gemeinden

 

Ihr Plus für den Barnim

Freitag 1.4. / Veranstaltungen /  Tipps

  • 18.00 Uhr, Wandlitz, Goldener Löwe | Löwenkinder Schülerdisco

 

Ihr Plus für den BarnimSamstag 2.4. / Veranstaltungen / Tipps

 


Ihr Plus für den BarnimSonntag 3.4. / Veranstaltungen / Tipps

 

Barnim+ Ihr Informationsportal für den gesamten Barnim

Wir wünschen viel Spass bei diesen Veranstaltungen! Wir sehen uns!

Wenn wir ihre Veranstaltung/Event in unseren Kalender mit aufnehmen sollen, so schreiben sie uns bitte :

Bitte nehmen sie diese Veranstaltung mit in ihren Kalender auf

(Bitte informieren sie sich kurz vor der Veranstaltung noch einmal denn wir können für Inhalte und Richtigkeit der Informationen im Veranstaltungskalender keine Gewähr übernehmen)

Ostern im Barnim Panorama

Heute /27.3.16/ waren wir im Barnim Panorma in Wandlitz. Freundlich empfangen wurden die zahlreichen Besucher. Viele waren mit ihren Kindern/Enkeln im Raum „Wilder Barnim“ versammelt und schauten vergnügt einen Trickfilm. Andere standen staunend vor der alten Technik, oder erinnerten sich gar, damit noch auf den Feldern gefahren zu sein. Das Baumhaus zog die Kinder magisch an. Gut gelungen ist das Freigelände. Im ganzen Gelände des Barnim Panoramas waren/sind kleine Überraschungen für die Kinder versteckt. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Morgen /Montag/ ist noch Osteroffen.

Heute LIVE aus dem Kloster Chorin. Bei herrlichstem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machten wir uns heute auf den Weg ins Kloster. Viele waren unterwegs, wir haben viele Bekannte getroffen. Die Besucher schlenderten durchs Kloster, saßen in der Sonne, erfreuten sich an leckerem Kaffee und Kuchen – was will man mehr. Andere kauften noch schnell etwas, ob Blume, Pflanze, Hochprozentiges oder Töpferware sie waren zufrieden. Ihr habt noch 2 Tage Zeit, fahrt lieber etwas eher los, die Parkplätze waren heute gut gefüllt.

Die Knospen in der Natur öffnen sich langsam, die ersten Schneeglöckchen blühen – der Frühling steht vor der Tür!

Mit Fagus Tour werden erstmals ganzheitliche Wanderführungen vor den Toren Berlins angeboten:

  • Natur auf spannende und unterhaltsame Art entdecken

    · Körper, Seele und Geist pflegen

    ·         Köstliche, regionale BIO-Spezialitäten genießen

    Ob mit Freunden, als Familien- oder Betriebsausflug – die Touren sind immer individuell und nur einen Katzensprung von Berlin entfernt im Naturpark Barnim. Dazu gibt es ein leckeres Mittagessen (saisonal, regional, BIO), mitten in der Natur serviert.

    Außerdem wird immer viel gelacht!

    Die Touren sind zudem auch in englischer Sprache verfügbar.

    Alle Informationen und Bilder von Touren findet ihr hier:

Fagus Tour

 

Fagus Tour

Die Entscheidung, die geplante Freiluftveranstaltung in die Räume von Studio 7 zu verlegen, erwies sich als goldrichtig: Pünktlich zu Beginn der zweiten Lesung am Sonnabend donnerte es mehrfach unüberhörbar und kräftige Regenschauer ergossen sich über Panketal.

Zu dieser Zeit las der Berliner Schriftsteller und Drehbuchautor Rainer Wittkamp (u.a.„Soko Wismar“, „Unser Charly“) aus seinem dritten Krimi um den Berliner Kommissar Nettelbeck, der nach dem Mord an einer Personenschützerin direkt im inneren Kreis des Berliner Politikbetriebes ermitteln muss. Bereits die ersten, herrlich respektlosen Sätze des Buches lassen das Publikum auflachen und zeigen, dass Wittkamp, der locker und ohne falsche Scheu seine fiktive Handlung mit realen Personen verknüpft, einen Nerv der Zuhörer trifft („Frettchenland“, Grafit Verlag 2015).

(v.l.nr.): Sabine Bache, Rainer Wittkamp, Mechthild Lanfermann (Foto: Thorsten Wirth)

(v.l.nr.): Sabine Bache, Rainer Wittkamp, Mechthild Lanfermann (Foto: Thorsten Wirth)

Den Anfang der von der Buchhandlung Fabula organisierten 2. Barnimer Kriminacht machte die ebenfalls in Berlin lebende Autorin und Journalistin Mechthild Lanfermann. Sie las aus dem dritten Buch um die Radioreporterin Emma Vonderwehr, die durch die Berichterstattung zu einem scheinbar aufgeklärten Mordprozess unter Obdachlosen in einer ihr bis dato unbekannten Welt zu ermitteln beginnt und rasch bemerkt, dass der Tod des jungen Straßenmädchens Hilke in ganz andere Kreise führt als erwartet („Wer ruhig schlafen kann“, btb).

Im Anschluss an die Lesungen gab es Gelegenheit, den erfahrenen Autoren Fragen zu stellen, was von den Anwesenden rege genutzt wurde und so manche Wissenslücke in Bezug auf das Bücherschreiben schloss.

Musikalisch wurde der Abend erneut von Frank Apitz umrahmt, der mit irischen und deutschen Volksliedern und auf seine unnachahmlich lockere Weise einen wirksamen Kontrast zu blutigen Themen der Lesung setzte. Höhepunkt war der mörderische Kanon vom „Doppelmord im Schloss“, bei dem das Publikum rege mitsang.

Ebenfalls rege wurde die Möglichkeit genutzt, ein oder mehrere Bücher der Anwesenden zu erwerben und sich signieren zu lassen.

Der kleine Hunger (und Durst) wurde vom ortsansässigen „Bioladen Freyland“ gestillt. Ob „Blutige Finger“ (Wasserbüffelwürstchen), „Tote Seelen“ (Baguette mit Mozzarella und Tomate) oder Suppe und Dessert – es gab für jeden Geschmack etwas.

Fabula-Inhaberin Sabine Bache war am Ende erleichtert und glücklich: „Ein ausverkauftes Haus, eine gute Stimmung, zufriedene Gäste – die 2. Barnimer Kriminacht hat gezeigt, dass unser Konzept, unsere Idee richtig war. Jetzt geht es an die Vorbereitung der 3. Kriminacht 2016!“

Auf der Veranstaltung „Wandlitz macht Kunst“ lernten wir die Malerin Sabine Symkowitz kennen. Uns gefielen die Bilder und so bleiben wir eine Weile stehen. Frau Sabine Symkowitz erklärte uns, dass diese Bilder z.T. in einer Stunde entstehen. Für uns unglaublich und so fragen wir nach. hier stellt sie sich kurz vor:

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich als Bob Ross®-Malschule für die Veranstaltung „Wandlitz macht Kunst“ eingeladen wurde. Seit 2011 gebe ich einzelne Kurse an

den Volkshochschulen in Bernau / Werneuchen, Angermünde, Prenzlau und Schwedt sowie im Gemeindezentrum Berlin-Spandau. Diese Veranstaltungen werden gut besucht und somit möchte ich zeitnah auch Maltermine in Schönwalde/Barnim  anbieten.

Vielleicht kennen Sie Bob Ross® von Fernsehsendungen, wo er in 30 Minuten ein komplettes Ölbild malt. Das schaffen wir nicht, denn Bob Ross hat 20000 Bilder gemalt und somit viel  Erfahrung.

Wir malen gemeinsam in ca. 7 Std. ein Landschafts- oder Blumenmotiv  in Öl (Leinwand 45cm x 60cm) fertig und Sie nehmen dann ihr individuelles Meisterwerk mit nach Hause. Die Technik Nass in Nass ®  erlaubt, dass verschiedene Ölfarben übereinander gemalt werden, ohne erst trocknen zu müssen.

So konnte ich am 01.03.2015 auf der Wandlitzer Veranstaltung live 2 mal in jeweils 45 Minuten ein Ölbild fertig stellen.

Das schöne an dieser Maltechnik ist auch, dass jeder Interessierte erlernen kann wie man mit den speziellen Ölfarben und Pinseln malt. Ein Talent zum Zeichnen ist nicht Vorraussetzung.

Das Motto von Bob Ross heißt happy painting. Malen macht wirklich Freude, schafft Ablenkung vom Alltag, Motivation und Selbstwertsteigerung. Auch darum gibt es an vielen Reha – Kliniken Schnupperkurse in dieser Technik. Für viele Interessierte bedeutet dies den  Einstieg in die Malkunst. Und vielleicht wird ja auch noch mehr daraus.

Vielleicht sehen wir uns ja mal in einem Malkurs, ich würde mich sehr freuen. Termine und

Motive sind auf der Webseite www.sabine-symkowitz.de ersichtlich.

Bis dahin happy painting wünscht Ihnen Sabine Symkowitz.

 

Buchvorstellung und Fotoausstellung über den2015-02-16-der-grumsin

Buchenwald Grumsin

Die Fotoausstellung wurde von Dr. Michael Egidius Luthardt im Kulturbahnhof Biesenthal wurde am 15.2. eröffnet und wird bis  zum 27. September zu sehen sein. Dr. Luthardt stellte bei der Veranstaltung ein Buch vor, das er zusammen mit Dr. Tilo Geisler und Roland Schulz geschrieben hat. In dem Buch sind auch viele wunderbare Fotos vom Grumsin, wahrlich zu entdecken. Wer mehr über den Grumsin wissen möchte ist mit diesem Buch bestens Der Grumsin beraten. Es wird nicht nur geschildert wie der Grumsin entstanden ist, nein auch die spannende Geschichte bis zum Eintrag in die Weltnaturerbeliste der UNESCO wird spannend geschildert.

Einzigartig verstehen es die Autoren, die Fauna und Flora zu schildern. Bei seinem Vortrag über das Buch, merkten die Zuhörer, mit welcher Hingabe und Liebe Dr. Luthardt von „seinem“ Grumsin berichtete.

Der GrumsinDie Rotbuche als  vorherrschende Baumart bestimmt das Erscheinungsbild des Grumsin. Seit 1990 keine Holznutzung mehr stattfinden und der Wald sich selbst überlassen ist, können wieder viele andere seltenen Pflanzen wachsen. So wurde die Abflüsse für Wasser aus dem Grumsin zurückgebaut. Alte schon trockene Moore erholen sich und nehmen ihre alte Gestalt wieder an. Kraniche brüten in den Waldmooren und der Fischadler zieht seine Kreise. Die  Bäume dürfen ungestört wachsen und umstürzen.  Ein Generationenvertrag ohne Unterschrift. Ehemalige Wege die  den Wald durchzogen, wachsen zu, die Natur heilt sich selbst.

Die vorhandenen Wege wurden ausgeschildert, so das einer Wanderung durch den Grumsin

Dr. M. Luthardt

Dr. M. Luthardt

nichts mehr im Wege steht.

Das Buch ist unter anderem in der Buchhandlung Schatzinsel, Alte Goethestraße 3, 16321 Bernau bei Berlin zu erwerben, ISBN-10: 3943487008, ISBN-13: 978-3943487008, Verlag: Verlagsbuchhandlung Ehm Welk

 

Stadtmauer und Wallanlagen

Eine Dokumentation zur denkmalgerechten Rekonstruktion und Instandsetzung der Bernauer Stadtmauer mit viel Wissenswertem und Interessantem, herausgegeben von der Stadt Bernau bei Berlin, Stadtplanungsamt.

 

Zu erhalten in der Tourist-Information Bernau bei Berlin
Bürgermeisterstraße 4, 16321 Bernau bei Berlin
touristinformation @ bernau-bei-berlin.de  Telefon: 03338 761919