26. Mai: Bernauer Schäfer-Stündchen mit Claudia SchmutzlerBotschafter für Bernau - Barnim-plus

18. Bernauer Schäfer-Stündchen

Zu den 18. Bernauer Schäfer-Stündchen begrüßt Alexander G. Schäfer am Sonnabend, dem 26. Mai, die Fernsehschauspielerin Claudia Schmutzler. Die Veranstaltung in der Stadtbibliothek beginnt um 20 Uhr. In seiner Interviewreihe plaudert Alexander G. Schäfer mit bekannten Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Sport über ihr Leben.

Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro bzw. 8 Euro (ermäßigt) sind im Vorverkauf in der Stadtbibliothek, Breitscheidstraße 43 b und in der Buchhandlung „Schatzinsel“, Alte Goethestraße 2 c erhältlich. Vorbestellungen sind in der Stadtbibliothek unter Tel. (0 33 38) 76 35 20 möglich.

Informationen zur Künstlerin (von Alexander G. Schäfer):

Foto: privat

Die Liste ihrer Fernsehrollen scheint endlos zu sein. Dabei führte der Weg die gebürtige Dresdnerin erst einmal an die Theaterhochschule „Hans Otto“ nach Leipzig bzw. ans Staatsschauspiel Dresden, wo Claudia Schmutzler in Werken wie Brechts „Dreigroschenoper“, Shaffers „Amadeus“ oder Woody Allens „Spiels nochmal, Sam“ spielte. Aber ziemlich schnell meldete sich das Fernsehen in Form der Serie „Polizeiruf 110“. 1991 kam der Durchbruch in der Rolle der  Tochter Jacqueline Struutz in „Go Trabi Go“ bzw. 1992 in „Go Trabi Go 2 – Das war der wilde Osten“ an der Seite von Filmvater Wolfgang Stumph. Danach war Schmutzler nicht mehr aus der Medienlandschaft wegzudenken. Erst recht nicht nach der Hauptrolle in der Sat.1-Serie „Für alle Fälle Stefanie“, wo sie von 1996–1998 und 2000–2004 vor der Kamera stand. Von 2005 bis 2017 übernahm sie die Rolle der Kriminalhauptkommissarin Katrin Börensen in der ZDF-Fernsehserie „SOKO Wismar“.

Ihre Tochter Charley Ann gewann 2014 die Castingshow „Voice of Germany“.

Ob die Tochter die Stimmbegabung von ihr hat, über ihre Rollen als Jacqueline, Stefanie  bzw. Katrin Börensen und über vieles mehr wird Alexander G. Schäfer mit Ihr reden und mit Hilfe von Filmausschnitten ihr Leben beleuchten.