Der Platz vor der Bernauer Bahnhofspassage ist eine große Baustelle. Bedingt durch den Bau der künftigen Umgehungsstraße (Ladestraße) muss er umgestaltet werden. Am kommenden Montag (18. Mai) gehen die witterungsbedingt verschobenen Arbeiten an den dortigen Buswarteplätzen weiter.

Botschafter für Bernau - Barnim-plus


 
Die Firma Günnel Bau GmbH aus Berlin wird die noch fehlende Deckschicht in Form einer so genannten halbstarren Decke einbauen. „Das heißt, dass in einem ersten Arbeitsgang ein fugenloses Asphalttraggerüst eingebaut wird, welches in einem zweiten Arbeitsgang mit Mörtel verfüllt wird“, informiert Kirstin Plokarz vom Bauamt der Stadt. Auf den Warteplätzen können bis zu zehn Busse stehen.

Quelle: Stadt Bernau

.

.

.

 
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.