Am 20. Mai ist es wieder soweit – unmittelbar nach der letzten Eisheiligen, der „kalten Sophie“, werden die beliebten Blumenampeln von den Mitarbeitern des Zierpflanzenbaus der Hoffnungstaler Werkstätten gGmbH an den Laternen in der Bernauer Innenstadt aufgehängt.

Botschafter für Bernau - Barnim-plus

Anlässlich des 11-jährigen Bestehens der Blumenampeln wird das Projekt in diesem Jahr um eine neue Pflanze erweitert. Neben den traditionell gepflanzten Geranien und Begonien werden in diesem Jahr auch Hummelkönige in den Bernauer Blumenampeln zu finden sein. „Der Hummelkönig, auch unter den Namen Goldmarie oder Goldzweizahn bekannt, ist reich blühend, beliebt bei den Insekten und gut kombinierbar mit anderen Pflanzen. Sie ist damit die perfekte Pflanze, um die Bernauer Innenstadt nachhaltig und farbenfroh erstrahlen zu lassen“, so Nils Lönnies, der Citymanager der BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH.

Die BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH bedankt sich bei allen Blumenampelpaten, freut sich über langjährige Engagements und begrüßt die neu hinzugekommenen Unterstützer herzlich. Sie alle ermöglichen auch in diesen besonderen Zeiten mit ihren Patenschaften das Blühen in der Innenstadt. Alle Paten der Saison und weitere Informationen zu den Blumenampeln finden Interessierte unter www.bernauer-innenstadt.de.

Wenn auch Sie zum Blühen in der Innenstadt beitragen möchten, ist es noch nicht zu spät. Für ein paar Blumenampeln werden weiterhin Paten gesucht. Bei Interesse und für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die BeSt unter Telefon (03338) 376592 oder E-Mail n.loennies@best-bernau.de.

Foto: Stefan Klenke

Quelle: BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH

.

.

.

 
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.