Auf Spurensuche nach Wärmelecks

Thermografie-Aktion der Stadtwerke Bernau – Anmeldung ab sofort per Mail und Telefon möglich

BERNAU BEI BERLIN. Die Stadtwerke Bernau bieten auch in diesem Jahr ein Aktionspaket zur Thermografie an. Ab sofort können sich Hausbesitzer dafür anmelden. „Thermografie nutzt die Tatsache, dass Gegenstände Wärme ausstrahlen. Mit einer Infrarotkamera, auch Wärmebildkamera genannt, machen wir diese unsichtbare Wärmestrahlung sichtbar“, erklärt Boris Fleischhauer, Energieberater bei den Stadtwerken Bernau und fügt an: „Das ist ein besonders schneller und einfacher Weg, um Ursachen für Wärmeverluste in der Gebäudehülle zu finden, die eigene CO²-Bilanz und den Energieverbrauch zu senken und damit langfristig Kosten zu sparen.“ Die Thermografie-Aktion kostet für Kunden der Stadtwerke Bernau 99 Euro. Alle anderen Interessenten zahlen 139 Euro.

Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an

Damit Thermografie-Aufnahmen möglichst aussagekräftig ausfallen, sind die Energieberater der Stadtwerke Bernau nur an bestimmten Tagen mit der Wärmebildkamera unterwegs. Denn für die Fotos sollte der Wärmeunterschied zwischen dem beheizten Gebäude und der Umwelt möglichst groß sein. „Im Winter, wenn es draußen unter fünf Grad kalt und trocken ist, gelingen die besten Aufnahmen“, so Boris Fleischhauer. Termine finden in den Morgen- und Abendstunden statt und werden individuell vereinbart.

Beratung inklusive

Neben den Thermogrammen erhält der Kunde einen Bericht mit der Auswertung der Aufnahmen sowie Informationen über Dämmmaterialien, Fenster, Türen, Wände und das richtige Lüftungsverhalten. Auch eine Empfehlung zur Modernisierung und Behebung der Schwachstellen wird gegeben. „In einem gut gedämmten Haus mit geringen Wärmeverlusten können Sie Heizkosten von etwa 50 Prozent sparen“, sagt der Energieberater. Deshalb sei es wichtig, Energie dort zu halten, wo sie auch gebraucht wird: im Haus.

Die Thermografie-Aktion richtet sich an Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter www.stadtwerke-bernau.de, unter der Telefonnummer 0151 140 26 235 oder per Mail an energiedienstleistungen@stadtwerke-bernau.de.

Bildunterschrift: Boris Fleischhauer, Energieberater bei den Stadtwerken Bernau, spürt Schwachstellen in der Gebäudehülle mittels einer Wärmebildkamera auf. Die Thermogramme zeigen die undichten Stellen an einem Haus, die dem menschlichen Auge sonst verborgen bleiben. (Foto: Stadtwerke Bernau)Ansprechpartner für die Presse:

www.stadtwerke-bernau.de

Quelle: Stadtwerke Bernau GmbH

——————————————————Anzeige—————————————————

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.