Logo SSV Lok Bernau

Zwei Youngsters für die Lok

Zwei Youngsters für die Lok
Christoph Meiling und Berkan Özcan werden in der kommenden Saison zum Regionalliga-Kader von Headcoach René Schilling gehören. Der SSV Lok Bernau setzt damit konsequent die Nachwuchsförderung der letzten Jahre fort. Die beiden 2015-08-28-Lok_BerkanOezcan-ChristophMeilingNachwuchsspieler werden mit Doppellizenz auch in der 2. Regionalliga Ost für Lok II auflaufen.

Ein echtes Bernauer Urgestein ist Christoph Meiling. Der 18-jährige Abiturient spielt seit elf Jahren beim SSV Lok Bernau Basketball. Er hat in Bernau sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen und ist für den Verein auch abseits des Feldes besonders engagiert. Er betreut als Trainer den u10-Nachwuchs und zusammen mit Patrick Carney als Co-Trainer die u16-Jungen. Zudem betreut er zusammen mit dem Cottbusser Michael Fahrentz beim Brandenburgischen Basketballverband die weibliche Landesauswahl. Meiling hat aber auch eine Schiedrichterausbildung absolviert. Er wird in der kommenden Saison sowohl mit der Regionalliga-Mannschaft als auch mit der Lok-Reserve trainieren. „Ich möchte mich verbessern und viel lernen. Als Trainer hoffe ich, dass ich mit der u10 einige Erfolge feiern kann und sich die Kids weiterentwickeln. Vielleicht darf ich ja auch einmal bei Lok eingesetzt werden“, gibt sich der Bernauer Schüler bescheiden und hoffnungsvoll. Neben seinem großen Hobby Basketball wird Christoph Meiling im neuen Schuljahr am Barnim Gymnasium sein Abitur ablegen.

Das zweite neue Gesicht im Lok-Kader gehört dem Berliner Berkan Özcan. Er ist ebenfalls 18 Jahre alt und hat 2006 das erste Mal den orangenen Ball in die Hand genommen. Das Basketball Einmaleins erlernte Özcan beim DBV Charlottenburg. Von den Minis spielte er sich bis zur u16 hoch und machte auch den Berliner Landesverband auf sich aufmerksam. Zwei Jahre lang trainierte der Aufbauspieler in der Berliner Auswahl. Zuletzt spielte Berkan Öczan in den Jugendmannschaften beim ASV Moabit. Für den Berliner Schüler mit türkischen Wurzeln ist der SSV seine dritte Vereinsstation. Er gibt sich motiviert und hofft auf seine Chance im Team. „Als junger Spieler will ich mich sportlich weiterentwickeln. Die erfahrenen Spieler helfen mir auch sehr mit ihrer motivierenden Art. Ich freue mich die Mannschaft künftig besser kennen zu lernen und meinem Platz im Team zu finden. Momentan ist noch alles relativ neu für mich“, berichtet Özcan. Der Youngster wird ebenfalls mit einer Doppellizenz ausgestattet und soll auch bei Lok II in der 2. Regionalliga Ost zum Einsatz kommen.

Der Bernauer Mannschaftskader sieht aktuell wie folgt aus: Christoph Meiling, Berkan Özcan, Islem Ajmi, Alexander Rosenthal, Pierre Bland, Nino Valentic, Friedrich Lotze, Thiemo Williams, Patrick Carney, Felix Schekauski, Oumar Sylla, Jonas Böhm

DAnke Ricardo Steinicke

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.