Wildes Parken auf der Ladestraße wird unterbunden

In letzter Zeit hat es sich auf der sogenannten Ladestraße der Deutschen Bahn in Bernau einiges getan. Zu der Zeit als die Ladestraße noch Bestandteil des Güterbahnhofs von Bernau gewesen ist, war dort ständig reges Treiben zu beobachten. Waren wurden verladen, Baumaterial auf LKW`s umgeladen und sogar Militär-LKW`s und Panzer der sowjetischen Streitkräfte wurden auf Waggons geladen. Nun ist der Güterbahnhof schon lange nicht mehr in Betrieb.

Das Gelände der Ladestraße gehört noch immer der Deutschen Bahn. Viele habe diese Straße genutzt, wenn die Börnicker Straße mal nicht passierbar war. Der Deutschen Bahn hat das natürlich nicht gefallen. Wenn dort etwas passiert ist die Deutsche Bahn betroffen, denn die Gleise sind in unmittelbarer Nähe der Ladestraße. Aus diesem Grund wurde das Nutzen der Straße untersagt. (Schilder)

Seit einiger Zeit wurde das Gelände zugeparkt mit Fahrzeugen von Pendlern. Die Deutsche Bahn als Eigentümer dieses Geländes hat  veranlasst dort Knöllchen zu schreiben.

Aus der Sicht der Deutschen Bahn hat es aber nicht gereicht ihr Gelände wieder frei von Fahrzeugen zu bekommen.

Nun ist es passiert. Die Deutsche Bahn hat Absperrungen aufbauen lassen. Auf einigen Darstellungen kann man nun lesen die Stadt möchte die Pendler in die Parkhäuser treiben. Sicher sind die Parkhäuser der bessere Abstellplatz für die Autos der Pendler, aber darum geht es hier nicht.

Einzig und allein liegen die Gründe dafür bei der Deutschen Bahn. Jeder der ein eigenes privates Grundstück hat würde es nicht dulden, wenn Fremde ihre Autos dort abstellen. Aus diesem Grund wurden die Absperrungen errichtet.

Sicherlich wäre es gut, wenn die Stadt Bernau versuchen würde diese Straße zu erwerben. Vielleicht ist es ja schon in Überlegung? Wir wissen es nicht. Es könnte sich daraus eine Entlastung der Breitscheidstraße ergeben. Das wäre sicherlich hilfreich. Aber das ist eine Angelegenheit die nur die Stadt Bernau mit der Deutschen Bahn klären kann. Solange die Straße im Besitz der Bahn ist, hat die Bahn zu entscheiden was auf dem Gelände passiert. Wenn sie nicht möchte das man dort Parkt, dann kann es erst mal niemand ändern.

 

Text: Bernauer Altstadt-Kurier

Weitere Beiträge:

1 Antwort
  1. Margot Ziemann
    Margot Ziemann says:

    Die Stadt ist bereits in Verhandlung mit der DB AG um die Ladestraße anzukaufen.
    Es ist dort eine Ortsumfahrung und der Bau einer Parkpalette geplant.
    Ein Bebauungsplanverfahren ist bereits eingeleitet.
    Margot Ziemann
    Sachkundige Einwohnerin im Ausschuss für Stadtentwicklung

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.