Weinbergstraße – Fernwärmeversorgung unterbrochen

2014-09-22 - logo stadtwerke bernau

 

 

Leck an Fernwärmeleitung erfordert Umplanung

Stadtwerke Bernau entdecken bei Vorbereitung für Baumaßnahme in Weinbergstraße Schaden – sofortige Reparatur erforderlich – Fernwärmeversorgung unterbrochen

 

BERNAU BEI BERLIN. Anders als geplant haben die Stadtwerke Bernau bereits gestern Abend (2. November) die Fernwärmeversorgung in der Weinbergstraße unterbrechen müssen – und nicht erst am Donnerstag wie angekündigt. Bei den vorbereitenden Arbeiten für den geplanten Austausch einer undichten Absperrarmatur auf Höhe der Wallstraße haben die Mitarbeiter des kommunalen Energieversorgers ein Leck entdeckt: „Der Schaden an dieser Stelle ist größer, als zunächst von außen erkennbar war“, erklärt Stefan Kromczynski, Leiter Technischer Service bei den Stadtwerken Bernau. Das Bauteil sei nicht nur undicht gewesen, sondern kaputt, fügt er an. Um das Austreten von großen Mengen heißen Wassers zu verhindern, mussten die Stadtwerke Bernau den Leitungsabschnitt sofort absperren. Deshalb sind seit Montagabend auch mehr als die ursprünglich geplanten Haushalte von der Unterbrechung betroffen. „Wir arbeiten gerade mit Hochdruck daran, die Versorgung wiederherzustellen“, informiert Stefan Kromczynski, „die ursprünglich für Donnerstag geplante Reparatur mussten wir vorziehen.“ Zum jetzigen Zeitpunkt gehen die Stadtwerke Bernau davon aus, dass bis zum heutigen Abend (3. November) alle Haushalte wieder mit Warmwasser und Wärme versorgt sein werden.

 

Pressemitteilung der Stadtwerke Bernau

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.