Tierschutzpreis vergeben

Am Mittwoch (04.03.15) wurde zum 5. Mal der Tierschutzpreis des Barnims vergeben. Die Auszeichnung erhielt Frau Berndt. Vorgeschlagen wurde sie vom Tierschutzverein Niederbarnim. Ausgezeichnet wurde sie, im Namen des Landrats, von der Dezernentin Silvia Ulonska und Amtstierarzt Volker Mielke.

Frau Berndt kümmert sich, wie sie erzählte um freilebende Katzen. Angefangen hat alles vor vielen Jahren als sie an ihrem Grundstück 5 Kätzlein fand. Sie fütterte  und pflegte sie. Als die Zeit heran war, wurden die Katzen kastriert/sterilisiert. Seit dieser Zeit hat sich Frau Berndt den streunenden und verwilderten Hauskatzen verschrieben. Sie fand im Tierheim Ladeburg einen hilfreichen Partner. Nun konnten die Katzen in z.T. langwierigen Aktionen eingefangen werden. Das Tierheim Ladeburg übernahm die Kastration/Sterilisation. Danach wurden die Katzen wieder an ihrem Fundort freigesetzt. Amtstierarzt Volker Mielke berichtete, das leider noch nicht alle Katzenhalter ihre freilaufenden Katzen Kastrieren/sterilisieren lassen. Aber wir sind im Barnim auf gutem Wege.

Die mit dem Barnimer Tierschutzpreis verbundenen 300 Euro., spendete Frau Berndt sogleich für den Tierschutz.

Wer in seinem Barnimer Umfeld , Menschen kennt die sich für den Tierschutz einsetzen kann sie für den nächsten Tierschutzpreis vorschlagen. Diese Vorschläge können bereits jetzt beim Landkreis oder dem Tierheim eingereicht werden.

 

Weitere Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.