Beiträge

CDU-Fraktion für gemeinsame Informationsveranstaltung

CDU-Fraktion für gemeinsame Informationsveranstaltung von Polizei und Bürgermeister zu Einbrüchen in Schönow binnen Wochenfrist

  1. September 2015 / Pressemitteilung

 

In den letzten Tagen haben sich die Meldungen über Wohnungseinbrüche im Bernauer Ortsteil Schönow förmlich überschlagen. Die Zahl von mehr als 40 Einbrüchen und Einbruchsversuchen in weniger als zwei Wochen und die daraus resultierenden Ängste und Sorgen der Schönower Einwohner waren auf der gestrigen Sitzung der Bernauer CDU-Fraktion Gegenstand der Berichte des Stadtverordneten und Ortsbeirates Ulf Blättermann und des sachkundigen Einwohners Sven Grosche, beide in Schönow zu Hause. Die SVV-Fraktion hat sich einhellig dafür ausgesprochen, dieses Thema in der kommenden Sitzung der Stadtverordneten zur Sprache zu bringen.

Aus Sicht der Bernauer Christdemokraten sollte kurzfristig – bereits in der kommenden Woche – eine gemeinsame Informationsveranstaltung von Polizei und Bürgermeister zu den Einbrüchen in Schönow, zu den konkreten Maßnahmen der Polizeiinspektion Barnim sowie zu Angeboten und Hinweisen der technischen Prävention durchgeführt werden. Dabei sollten auch Verhaltensweisen bei der Feststellung von Einbrüchen oder ungewöhnlichen Wahrnehmungen im Ortsgebiet erläutert werden. Mit Blick auf ernste Überlegungen der Bürgerschaft, sich zu organisieren und den Schutz sowie die Bestreifung des persönlichen Eigentums „in die eigene Hand“ zu nehmen, muss es Aufgabe der Stadt gemeinsam mit der örtlichen Polizei sein, bewährte Instrumente der kommunalen Kriminalitätsverhütung wie zum Beispiel die Bildung von Sicherheitspartnerschaften bei dieser Informationsveranstaltung vorzustellen und im weiteren mit Leben zu erfüllen. Dies kann ein erster Schritt sein, um den Betroffenen und ihren Nachbarn wieder ein Sicherheitsgefühl zu vermitteln und rechtspopulistischen Kräften, die diese Einbruchserie für sich politisch nutzbar machen wollen, mit Entschlossenheit