Beiträge

Störungsmeldung der Stadtwerke Bernau

Die Stadtwerke Bernau informieren;

Stromausfall im Bernauer Ortsteil Schönow

 

Im Bernauer Ortsteil Schönow kam es am Donnerstagmorgen (15.06.) zu einem Ausfall der Stromversorgung. Um 07:38 Uhr sind durch eine Störung im Mittelspannungsnetz zehn Trafostationen ausgefallen. Um 08:05 Uhr erfolgte die Wiederinbetriebnahme aller Trafostationen, sodass die komplette Stromversorgung mittels Schaltmaßnahmen im Netz wieder hergestellt war. Vom Stromausfall waren ca. 1.500 Kunden betroffen. Grund für den Ausfall waren Tiefbauarbeiten in der Feldstraße in Schönow, bei denen ein Mittelspannungskabel beschädigt wurde. Das betroffene Kabel wird repariert

Stromausfall in Teilen von Bernau

Stromausfall in Teilen von Bernau

 

In Teilen von Bernau kam es am Dienstag (29.11.) zu einem Ausfall der Stromversorgung. Um 11:42 Uhr sind durch eine Störung im Mittelspannungsnetz acht Trafostationen ausgefallen. Um 12:16 Uhr erfolgte die Wiederinbetriebnahme aller Trafostationen, sodass die komplette Stromversorgung mittels Schaltmaßnahmen im Netz wieder hergestellt war. Vom Stromausfall waren ca. 1.600 Kunden betroffen. Der Grund für den Ausfall waren Rodungsarbeiten in der Albertshofer Chaussee, bei denen ein Mittelspannungskabel im öffentlichen Bereich beschädigt wurde. Die Reparatur des zerstörten Kabels erfolgt am heutigen Mittwoch (30.11.).

Quelle ; Stadtwerke Bernau

Störungsmeldung der Stadtwerke Bernau

Störungsmeldung der Stadtwerke Bernau

 

 

Stromausfall in den Bernauer Ortsteilen Lobetal und Ladeburg

 

BERNAU BEI BERLIN. In den Ortsteilen Bernau Lobetal und Bernau Ladeburg kam es am Samstag (13.02.) zu einem Ausfall der Stromversorgung. Um 12:13 Uhr sind durch eine Störung im Mittelspannungsnetz in Lobetal, in der Bodelschwinghstraße 10, 22 Trafostationen ausgefallen. Auch das Wasserwerk Ladeburg-Radarstation war betroffen, was zusätzlich zu einer Unterbrechung der Wasserversorgung führte. Um 14:05 Uhr erfolgte die Wiederinbetriebnahme von neun Trafostationen. Die restlichen 13 Trafostationen waren 14:20 Uhr in Betrieb, sodass die komplette Stromversorgung mittels Schaltmaßnahmen im Netz wieder hergestellt war. Vom Stromausfall waren ca. 1.500 Kunden betroffen. Die genaue Ortung der Fehlerstelle in der Bodelschwinghstraße 10 erfolgte gemeinsam mit der Firma Bohlen & Doyen.  Der Grund für den Ausfall der Stromversorgung ist bisher noch nicht klar, da am Kabel an der Fehlerstelle keine äußerlichen Beschädigungen erkennbar sind. Das Kabel ist bereits 30 Jahre alt. Die Reparaturarbeiten erfolgen am heutigen Montag (15.2.) durch die Firma Bohlen & Doyen.