Beiträge

Spendenkonto für Sanierungen der Kathedrale in Gorzów

Spendenkonto eingerichtet

Sanierung

Für die Sanierungen der Kathedrale in Gorzów werden Spenden gesammelt, ein Spendenkonto ist eingerichtet.

Seit 16 Jahren ist die polnische Stadt Gorzów Wielkopolski Partnerstadt von Eberswalde. Die Partnerschaft wird seit jeher durch Vereinsaktivitäten und durch die Verwaltungen gepflegt. Am 1. Juli 2017 kam es während des Festgottesdienstes im Rahmen der 760-Jahrfeierlichkeiten der Stadt Gorzów zu einem Brand im Kirchturm der Kathedrale St. Maria. Die Kathedrale ist das Symbol der Stadt, erstmals erwähnt wurde sie bereits im Jahr 1297. Aufgrund des großen Brandes wurden alle Feierlichkeiten abgesagt, bis in den Sonntagnachmittag hinein zogen sich die Löscharbeiten. Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski stattete im November der Partnerstadt einen Besuch ab und konnte sich ein Bild von den Schäden machen. Gorzóws Stadtpräsident Jacek Wójcicki berichtete, dass Kirchturm und Kirchenschiff zwar gerettet werden konnten, jedoch so stark beschädigt wurden, dass eine Nutzung der Kirche seitdem nicht mehr möglich ist. Die Kosten der Sanierung werden auf mindestens 20 Millionen Zloty geschätzt und da es sich um ein Gebäude der Kirche handelt, sind keine Fördermittel einsetzbar. „Der Stadtpräsident berichtete mir, dass Hilfe nötig ist. Er hat sich sehr über die finanzielle Unterstützung des BSV Eberswalde in Höhe von 400 Euro gefreut. Ich hoffe, dass wir in Eberswalde noch mehr Geld sammeln können, um unserer Partnerstadt zu helfen“, so Friedhelm Boginski.

 

Spendenkonto

Die Stadt hat aus diesem Grunde ein Spendenkonto eingerichtet:

 

Sparkasse Barnim

IBAN: DE97170520002510010002

BIC: WELADED1GZE

Verwendungszweck: Spende für Kathedrale in Gorzow

 

Quelle: Stadt Eberswalde
2. Alle Mannschaften waren sich einig: Eisstockschießen für einen guten Zweck macht doppelt soviel Spaß! Hier die Mannschaften beim 3.Stadtwerke-Eisstock-Cup 2014 auf der Eisbahn der Bernauer Stadtwerke.

Eisstockcup für den guten Zweck

Eisstockcup für den guten Zweck

2.Alle Mannschaften waren sich einig: Eisstockschießen für einen guten Zweck macht doppelt soviel Spaß! Hier die Mannschaften beim 3.Stadtwerke-Eisstock-Cup 2014 auf der Eisbahn der Bernauer Stadtwerke.

Alle Mannschaften waren sich einig: Eisstockschießen für einen guten Zweck macht doppelt soviel Spaß! Hier die Mannschaften beim 3.Stadtwerke-Eisstock-Cup 2014 auf der Eisbahn der Bernauer Stadtwerke.

Erlöse des Freizeit-Wettbewerbs der Stadtwerke Bernau gehen an Bernauer Tafel

 

BERNAU BEI BERLIN. Weihnachten kann kommen – auf jeden Fall für die Kinder, die bei der Bernauer Tafel zu Gast sein werden. Für deren Kindertafel-Weihnachtsfeier haben die Stadtwerke Bernau am Mittwoch (10. Dezember) eine Spende von 500 Euro überreicht. Sie stammt aus den Erlösen des Eisstockcups, den die Stadtwerke Bernau bereits zum vierten Mal ausgerichtet haben. Zusammen gekommen sind bei den Cups 2013 und 2014 insgesamt 420 Euro. Diesen Betrag haben die Stadtwerke aufgerundet. Darin enthalten ist auch eine Spende des Teams der Firma REIMANN_HÜBLER Studio für Architektur GbR aus 2013 in Höhe von 160 Euro.

Karina Berg von der Bernauer Tafel freut sich über die Spende der Stadtwerke Bernau für die Kindertafel-Weihnachtsfeier. Überreicht hat ihn Bärbel Köhler, Geschäftsführerin der Stadtwerke Bernau.

Karina Berg von der Bernauer Tafel freut sich über die Spende der Stadtwerke Bernau für die Kindertafel-Weihnachtsfeier. Überreicht hat ihn Bärbel Köhler, Geschäftsführerin der Stadtwerke Bernau.

Den Spendenscheck nahm die Koordinatorin der Bernauer Tafel Karina Berg entgegen, die sich seit Jahren für die Einrichtung einsetzt. „Als kommunaler Energieversorger fühlen wir uns mit der Region verbunden. Deshalb ist es uns ein Anliegen, Menschen und Vereine von hier zu unterstützen“, erklärte Bärbel Köhler, Geschäftsführerin der Stadtwerke Bernau, bei der Spendenübergabe. Die Bernauer Tafel sammelt Lebensmittel, um sie Menschen aus einkommensschwachen Haushalten zur Verfügung zu stellen. Die Mitglieder des Vereins arbeiten ehrenamtlich und holen Brot, Obst und Co. bei Supermärkten und Läden aus der Umgebung ab. Die Spende der Stadtwerke kommt zur rechten Zeit, denn am kommenden Donnerstag (18. Dezember) findet zum neunten Mal die Kindertafel-Weihnachtsfeier statt. Für Getränke, Essen und kleine Geschenke auf der Feier leistet das Eisstock-Geld nun einen Beitrag.

Auf der Natur-Eisbahn der Stadtwerke traten am vergangenen Mittwoch (3. Dezember) zehn Mannschaften im Eisstockschießen gegeneinander an. Das Startgeld aus diesem und dem vergangenen Jahr, das Firmen- und Freizeitmannschaften entrichteten, geht nun an den gemeinnützigen Verein. „Der Eisstockcup der Stadtwerke ist mittlerweile eine feste Größe im Bernauer Veranstaltungsjahr!“, freute sich Bärbel Köhler. Bis zum Sonntag, 4. Januar, können die Bernauer die Eisbahn der „Stadtwerke on ice“ in der Breitscheidstraße noch nutzen, um dort mit Familie, Kindern und Freunden ein paar Runden zu drehen.

 

Startmannschaften beim 3. Und 4. Eisstock-Cup:

Sturm Holzwurm – Sieger 2013

BHV I und II

Team MRA

Team Jonas

Rot-Weiß Klettham

Die Ladeburger

Rote Mützen

Feiglinge on Ice

WOBAU I und II

EDEKA Busse

Die Eisbrecher – Sieger 2014

Reimann-Hübler

Stadtwerkeauswahl

 

Wird danke den Stadtwerken Bernau für Text und Fotos

 

Brand in Bernau bei Berlin, Ortsteil Schönow

Spendenkonto für Schönower Familie

Wie wir eben erfahren haben hat die Stadt Bernau bei Berlin für die vom Brand in Schönow betroffene Familie ein Spendenkonto eingerichtet

 

Im Folgenden dazu eine kurze Presseinformation:

Spendenkonto für Schönower Familie eingerichtet

 

Für die dreiköpfige Familie, deren Wohnhaus in der Schönerlinder Straße am Freitag durch ein Feuer zerstört wurde, hat die Stadt Bernau heute ein Spendenkonto einrichten lassen. Wer die Familie finanziell unterstützen möchte, kann dies nun mit einer Überweisung an folgende Bankverbindung tun:

IBAN: DE50 1705 2000 0940 0266 60, BIC: WELADED1GZE.

Verwendungszweck: Hilfe für Familie nach Hausbrand

Kontoinhaber ist die Stadt Bernau bei Berlin.

 

Bei Spenden über 200 Euro stellt die Stadt Bernau auf formlosen Antrag bei der Geschäftsbuchhaltung eine Spendenquittung aus. Hierfür genügt eine E-Mail an fibu-225@bernau-bei-berlin.de. Für Summen, die unter 200 Euro liegen, genügt den Finanzämtern in der Regel die Kopie des Überweisungsträgers oder des Kontoauszugs.