Beiträge

Brücke Schicklerstraße freigegeben

Wieder ein Bauvorhaben in Eberswalde erfolgreich abgeschlossen!

Die Brücke in der Schicklerstraße über die Schwärze ist  ab heute  14.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Endlich sind die Fahrten der

Foto: Stadt EW Brücke Schicklerstraße

Foto: Stadt EW Brücke Schicklerstraße

Umleitung vorbei. Auch die Schwärze kann wieder in ihr altes Bett zurück. Sie war während der Bauarbeiten umgeleitet worden. Die Gründung der Brücke erfolgte auf zwei überschnittenen Bohrpfahlwänden, bestehend  aus  50  Bohrpfählen  mit  einem  Durchmesser von  0,80  m  und  einer
Tiefe von ca. 12 m. Die neue Brücke ist 8.53 Meter lang und 15,00 Meter breit. Davon entfallen 6,50 Meter auf die Fahrbahn und 4 und 3 Meter auf die Gehwege. Gleichzeitig wurden 32 Jasmin/Fosythien  Sträucher, eine Säuleneiche und 2 Grauerlen gepflanzt.

Baubeginn  war am 17.4.14.

Technische Daten Quelle: Stadt Eberswalde
1.       Erbrachte Leistungen
Brückenbau:   Abbruch  des  vorh.  Brückenbauwerks  unter  zwischenzeitlicher
Umleitung der Schwärze
50 Stück Bohrpfähle, D=0,80 m, L ca. 12 m
ca. 183 m³ Stahlbeton (Kopfbalken, Überbau und Kappe)
ca.   30 t Stahl für den Stahlbeton
ca.   35 m Stahlgeländer
Straßenbau:   ca.   68 m² Gussasphalt (Fahrbahn Brückenfläche)
ca. 150 m² Natursteingroßpflaster (Fahrbahn)
ca. 190 m² Mosaikpflaster aus Granit (Ober- und Unterstreifen)
ca.   50 m² Kleinsteinpflaster aus Granit (Einfahrten)
ca.   80 m vorh. Natursteinborde setzen
ca.   50 m² Gehwegplatten aus Beton (südlich)
ca.   25 m² Gehwegplatten aus Naturstein (nördlich)
ca. 130 m² wassergebundene Wegedecke
ca. 120 m Betonbordsteine
Grünanlagen: 32   Stück   Sträucher   (Jasminstrauch   /   Forsythienstrauch),   1 Säulenahorn und 2 Grauerlen

2.       Gesamtkosten:        ca. 1.130.800,00 €

3.       Finanzierung:  Für   die   Brücke   über   die   Schwärze  im   Zuge   der
Schicklerstraße,  erfolgt  die  Finanzierung  zu  2/3  aus  der  Städtebauförderung
aus Bund- und Landesmitteln und zu 1/3 aus städtischen Mitteln.