Beiträge

Frühlingsfest der Rettungshundestaffel Barnim e.V.

BRH RETTUNGSHUNDESTAFFEL BARNIM e.V.

 Zum ersten Frühlingsfest der BRH (Bundesverband Rettungshunde) Rettungshundestaffel Barnim e.V. kamen rund 100 Gäste zur Feuerwehr in Lobetal. Die 36 Frauen und Männer der Staffel präsentierten dort ihre ehrenamtliche Arbeit – die Suche nach vermissten Menschen. Es gab Infostände über die Arbeit der Rettungshundestaffel, eine Kindermalstrecke, alles zu den Schulprojekten „Rund um den Hund“ und eine Kaffeetafel. Eine Tombola und Erste-Hilfe-Trainings waren auch im Angebot für die vielen interessierten Besucher. Die Feuerwehr in Lobetal stellte hierfür ihr Feuerwehrgebäude freundlicherweise bereit. Die Besucher nutzten die Gelegenheit für ausführliche Gespräche mit den Ehrenamtlern.
Der Höhepunkt des Tages war die Vorführung.
Die Rettungshündin „Loulou“, ein Personenspürhund von Roland Kromm-Hewelt nahm die individuelle Spur einer vermissten Person auf und verfolgte diese bis zum Wald. Dort entdeckte „LouLou“ ein verlorenes Kleidungsstück und konnte es der vermissten Person zuordnen. Dann begann die Flächensuche. Schafspudeldame „Samantha“ mit Frauchen Peggy Hummel meldete nach ein paar Minuten mit lautem Bellen ihren Fund.
Anschließend demonstrierte Wasserortungshund „Ado“ von Petra Nentwig-Zimmermann sein Können. Wasserortungshunde sind speziell ausgebildet, um den vom Boot aus aufsteigenden Geruch einer ertrunkenen Person zu wittern und anzuzeigen.
Die BRH Rettungshundestaffel bedankt sich herzlich bei allen Gästen und den vielen fleißigen Helfern. Ein besonderes Dankeschön gilt der Freiwilligen Feuerwehr Lobetal für die großartige Unterstützung.
Mehr Informationen unter www.rettungshunde-barnim.de
Quelle: BRH Rettungshundestaffel Barnim e.V.
Fotos: Barnim-plus